instagram

Geht's noch protziger? Ribéry dreht Musikvideo in Dubai – und wirft einige Fragen auf

17.07.2019, 04:5217.07.2019, 06:43

Der frühere FC-Bayern-München-Spieler Franck Ribéry hat in diesen Tagen nicht mehr allzu viel zu tun: Im Sommer verließ er die Säbener Straße, sein Abschiedsspiel in München ist für 2020 geplant. Was also tun? Ein neuer Klub scheint noch nicht in Aussicht zu sein, also vielleicht ein Karrierewechsel? In den Rap vielleicht, dort kann man sich doch bestimmt das nächste Goldsteak verdienen.

  • Am Dienstag veröffentlichte der frühere Bayern-Star auf Instagram ein Musikvideo, dessen Fülle an Protzigkeit an Ribérys Goldsteak-Eklat erinnert.
  • Zur Erinnerung: Im vergangenen Jahr geriet der Sportler in die Kritik, als er sich beim Verzehren eines mit Blattgold überzogenen Steaks in Dubai filmen ließ.
  • In dem aktuellen Video ist zu sehen, wie Ribéry durch das Emirat Dubai mit Sport- und Golfwagen sowie Schnellbooten dampft.

Fragen über Fragen bei Ribéry – und keine Antworten

Warum? Wieso? Weshalb? Das Video gibt auf diese Fragen keine Antworten. Was wir wissen: Ribéry rappt in dem Song selbst schließlich nicht, das klingt dann eher anders.

Ab 0:36 Minute:

Tatsächlich ist hier "Ric Flair Drip" von den Rappern 21 Savage, Offset und Metro Boomin zu hören. In dem Song wird ähnlich wie bei Ribéry geprotzt. Mit allem, was das Fußballerherz eben so begehrt: teure Uhren, schnelle Autos – das Übliche.

Und ab rauscht der Ribéry, der "Wüstenprinz"

Zu diesen Klängen reist der Familienmensch Franck Ribéry also durch Dubai. Und wartet auf den nächsten Klub, der ihm solche Späße dann weiterhin finanziert.

In München wird währendessen prominente Verstärkung gefordert:

Stürmerstar Robert Lewandowski hat mit klaren Worten neue Spitzenspieler für den deutschen Rekordmeister gefordert. "Wenn du auf Topniveau spielen willst und daran denkst, alle Titel zu gewinnen, dann brauchst du auch Verstärkungen in der Mannschaft", sagte der 30 Jahre alte Pole bei einer Presserunde auf der US-Tour der Münchner in Los Angeles.

Lewandowski sieht vor allem das Ziel Champions-League-Sieg in weite Ferne rücken. "Das ist der Grund, warum wir auf die Transfers warten. Sonst wird es schwierig, um große Titel zu spielen", sagte Lewandowski: "Ich hoffe, dass der Vorstand und die Leute, die daran arbeiten, uns als Mannschaft verstärken. Nicht nur mit jungen Spielern, sondern auch mit Spielern, die direkt top in der Welt sind. Das ist klar unser Wunsch, und ich hoffe, dass das in den nächsten Tagen passiert."

(pb/afp)

Fußball für Dummies, erklärt von einem Dummie

Poker um BVB-Star: Jetzt soll auch FC Bayern Interesse zeigen

Erling Haaland erlebte einen Traumstart in die Saison. Zwei Tore, drei Vorlagen beim 5:2-Sieg gegen Eintracht Frankfurt. Er war an allen Toren beteiligt und der beste Mann auf dem Platz.

Da ist klar, dass der BVB den Stürmer in diesem Sommer noch nicht abgeben möchte. Für den nächsten Sommer hat Erling Haaland allerdings eine Ausstiegsklausel, die bei 75 Millionen Euro liegen soll. Wie Sport1 nun berichtet, könnte diese Ausstiegsklausel erfolgsabhängig allerdings noch auf bis zu 90 …

Artikel lesen
Link zum Artikel