Stürmer Sebastien Haller (zweiter von links) wird Erling Haaland beim BVB ersetzen. Er kommt für 35 Millionen Euro von Ajax Amsterdam.
Stürmer Sebastien Haller (zweiter von links) wird Erling Haaland beim BVB ersetzen. Er kommt für 35 Millionen Euro von Ajax Amsterdam. Bild: www.imago-images.de / Pro Shots

Wechsel perfekt: BVB verpflichtet Haaland-Ersatz Haller

06.07.2022, 18:34

Borussia Dortmund hat Sebastien Haller als Nachfolger des abgewanderten Stürmerstars Erling Haaland verpflichtet. Den Transfer des 28-Jährigen von Ajax Amsterdam für angeblich 35 Millionen Euro inklusive Boni gab der BVB am Mittwochnachmittag bekannt. Haller, der einst schon in der Fußball-Bundesliga für Eintracht Frankfurt stürmte, erhält einen Vierjahresvertrag.

"Wir freuen uns sehr, dass wir in Sebastien Haller einen gestandenen Mittelstürmer verpflichten konnten, der zuletzt in der Champions League für Furore gesorgt hat, der insbesondere aber auch die Bundesliga kennt und seine Klasse und hohe Abschlussqualität dort bereits unter Beweis gestellt hat", sagte Sportdirektor Sebastian Kehl. Das Gesamtpaket des Transfers sei sehr vielversprechend: "Mit seiner Erfahrung kann er gerade unseren jungen Kräften in der Offensive auch Halt und Stabilität verleihen."

Haller selbst ist voller Vorfreude auf seine neue Aufgabe. "Ich kann es kaum erwarten, als Teil der BVB-Familie künftig die Unterstützung von über 80.000 Zuschauern spüren zu dürfen", sagte er: "Gemeinsam werden wir in den kommenden Jahren hoffentlich Großes erreichen und dann auch gemeinsam feiern können."

Ajax war Medienberichten zufolge von seiner 40-Millionen-Euro-Forderung abgerückt und akzeptierte nun ein niedrigeres Ablöse-Angebot. Hallers Vertrag in Amsterdam wäre noch bis 2024 gelaufen.

Dortmunds 90-Millionen-Transfersommer

Der Stoßstürmer soll für den BVB das fehlende Puzzlestück einer stark besetzten Offensive sein. Zuvor hatten die Dortmunder Nationalspieler Karim Adeyemi (RB Salzburg) für den Angriff verpflichtet. In der Defensive investierte der BVB in das DFB-Duo Nico Schlotterbeck (SC Freiburg) und Niklas Süle (Bayern München), zudem kommen der Sechser Salih Özcan vom 1. FC Köln sowie die Ersatztorhüter Marcel Lotka (Hertha BSC) und Alexander Meyer (Jahn Regensburg).

Der BVB hat damit etwa 90 Millionen Euro für Sommertransfers ausgegeben. Der Verkauf Haalands an Manchester City hatte 75 Millionen erbracht, von denen allerdings maximal 50 wirklich in Dortmund ankommen sollen.

Ajax-Aderlass geht weiter

Der niederländische Rekordmeister Amsterdam wird wie bereits vor einigen Jahren von der Konkurrenz zerpflückt. Ajax hatte bereits Trainer Erik ten Hag (Manchester United) sowie die Profis Noussair Mazraoui und Ryan Gravenberch (beide Bayern München) verloren. Haller, der für die ivorische Nationalmannschaft spielt, kam für Ajax in 65 Pflichtspielen auf 47 Treffer.

(nik/afp)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Schalke 04: Halbes Team unzufrieden mit aktueller Rolle – selbst der Kapitän

Eigentlich sind sie bei Schalke 04 mit dem Start in die Bundesliga-Saison nicht unzufrieden. Mit einem Sieg, drei Unentschieden und drei Niederlagen ist der Aufsteiger mit den erwarteten Problemen in die Bundesliga zurückkehrt. "Wir haben uns von Anfang an gesteigert, sind nach hinten raus in der Defensive kompakter geworden", bilanziert etwa der linke Außenbahnspieler Tobias Mohr.

Zur Story