Robert Lewandowski hat beim FC Bayern noch einen Vertrag bis 2023.
Robert Lewandowski hat beim FC Bayern noch einen Vertrag bis 2023. Bild: dpa / Sven Hoppe

Bayern-Gerüchte um Haaland nerven Lewandowski – München-Präsident reagiert

15.10.2021, 12:41

Wie lange spielt Top-Stürmer Robert Lewandowski noch beim FC Bayern? Zuletzt gab es Berichte, dass der Pole genervt und unzufrieden in München sei. Der angebliche Grund: Die anhaltenden Gerüchte um eine mögliche Verpflichtung von BVB-Star Erling Haaland.

Der FC-Bayern-Präsident Herbert Hainer hat bestätigt: Robert Lewandowski ist von den anhaltenden Gerüchten rund um den BVB-Star Erling Haaland genervt, berichtet die "Sport Bild" am Freitag.

Jetzt reagierte auch Bayern-Präsident Herbert Hainer. Wie "Sport Bild" berichtet, erzählte der 67-Jährige bei der offiziellen Eröffnung des Klubheims "1900" am Bayern-Campus von seiner letzten Begegnung mit dem Bayern Stürmer. "Ich habe ihn vor einer Woche getroffen, da habe ich überhaupt nichts davon gemerkt", sagte der Bayern-Vorstand.

Vor allem Salihamidžić sorgte bei Lewandowski für Frust

Hainer betonte die Wichtigkeit Lewandowskis für die Münchner. "Lewandowski weiß, wie sehr wir ihn wertschätzen. Er ist für mich der weltbeste Stürmer, gerade Weltfußballer geworden, spielt seit Jahren auf einem hohen Niveau", sagte er und fügte hinzu: "Wir sind unheimlich happy, dass wir ihn haben."

Für Frust bei Lewandowski soll vor allem die Aussage des Sportvorstandes Hasan Salihamidžić gesorgt haben. Der Bayern-Funktionär sagte vor einigen Wochen im "Doppelpass" über Haaland: "60 Spiele, 60 Tore, da muss man hinschauen, sonst wären wir ja Vollamateure".

Lewandowskis Vertrag läuft im Sommer 2023 aus

Laut dem Bericht der "Sport Bild" soll der Stimmungsumschwung vom Bayern-Stürmer deutlich zu spüren gewesen sein. Sowohl Mitspielern als auch dem Trainer soll die schlechte Stimmung aufgefallen sein.

Im Sommer 2023 läuft der Vertrag von Lewandowski aus, doch der Stürmer hat angekündigt, sich noch nicht aus dem Fußball verabschieden zu wollen.

Um Erling Haaland werben derzeit die meisten europäischen Top-Klubs

Haaland hingegen wäre bereits kommenden Sommer per Ausstiegsklausel für 75 Millionen Euro zu haben.

Dem 21-jährigen Norweger stehen die Türen der meisten europäischen Top-Klubs offen. Sowohl Manchester City, als auch Real Madrid sollen Interesse an Haaland haben. Auch Paris Saint-Germain wird öfter genannt.

Nur ein Klub ist offenbar aus den Verhandlungen ausgestiegen: der FC Barcelona. Bei den Katalanen läuft es finanziell derzeit eher schlecht, deshalb kündigte der Barça Vize-Präsident Rafael Yuste an, sich zuerst auf den vorhandenen Kader konzentrieren zu wollen.

(lfr)

FC Bayern: Kimmich hat Corona – dabei überlegte er gerade, sich doch noch impfen zu lassen

Nach Wochen der Kritik kam am Mittwoch eigentlich Bewegung in die Impf-Debatte beim FC Bayern. Von dem Quintett um Joshua Kimmich, Eric Maxim Choupo-Moting, Michael Cuisance, Serge Gnabry und Jamal Musiala seien mehrere Spieler doch von einer Impfung gegen das Coronavirus überzeugt worden. Während Gnabry und Musiala in ihrer aktuellen Quarantäne eine Spritze bekommen haben sollen, hatte sich Choupo-Moting mittlerweile mit dem Virus infiziert.

Zur Story