Für Trainer Jürgen Klopp ist Paul Glatzel nun "einer meiner Jungs".
Für Trainer Jürgen Klopp ist Paul Glatzel nun "einer meiner Jungs".
Bild: www.imago-images.de / David Blunsden

Verletzungspech in Liverpool: Klopp befördert deutsches Talent

21.11.2020, 09:2421.11.2020, 14:12

Das Verletzungspech greift in Liverpool um sich und zwingt Trainer Jürgen Klopp, zu improvisieren. Insgesamt fallen sechs Stammspieler aus, darunter die Stars Virgil van Dijk, Mohamed Salah und Fabinho.

Klopp reagierte nun auf den Personalmangel und beförderte gleich acht Jugendspieler in die erste Mannschaft, darunter auch das deutsche Talent Paul Glatzel. Der 19-Jährige Stürmer ist Nachwuchs-Nationalspieler und lief zuletzt für die Reserve-Mannschaft der Reds auf. Neben ihm wurden außerdem die Spieler Billy Koumetio, Jake Cain, Leighton Clarkson, Luis Longstaff, Vitezslav Jaros, Marcelo Pitaluga und Jakub Ojrzynski ins Training der Profis bestellt.

Glatzel wurde in Liverpool als Sohn deutscher Eltern geboren, ist somit gebürtiger Liverpooler, verfügt aber über beide Staatsbürgerschaften: die deutsche und die englische. In der deutschen U18-Nationalmannschaft brachte er es bisher auf zwei Einsätze und ein Tor.

Paul Glatzel darf jetzt bei den Profis mitmachen.
Paul Glatzel darf jetzt bei den Profis mitmachen.
Bild: www.imago-images.de / James Gill

Klopp über Glatzel: "Ein wundervoller Spieler"

Im Juli 2019 zog sich Glatzel in einem Testspiel gegen die Tranmere Rovers einen Kreuzbandriss zu. Doch trotz der Verletzung wurde sein Vertrag im September bis Sommer 2023 verlängert. Ein Zeichen dafür, wie sehr Liverpool auf die Qualitäten des jungen Angreifers vertraut. Mittlerweile steht er wieder auf dem Rasen und darf mit der Berufung in das Training der ersten Mannschaft auf den großen Sprung hoffen.

Trainer Jürgen Klopp hat den 19-Jährigen schon seit längerem im Auge. Bereits vor einem Jahr sagte er über Glatzel: "Er ist ein wundervoller Junge, ein wundervoller Spieler, unglaublich." Damals kündigte der deutsche Trainer an, dass Glatzel bald "einer meiner Jungs" sein werde. "Weil mir das, was ich gesehen habe, wirklich gefällt", erklärte Klopp.

(lau)

Real Madrid: Diese DFB-Stars haben die Spanier im Visier

Toni Kroos könnte bald bei Real Madrid nicht mehr der einzige deutsche Nationalspieler sein. Das berichtet zumindest die spanische Zeitung "AS". Demnach möchte der spanische Rekordmeister Antonio Rüdiger verpflichten und den Rechtsfuß für die Abwehr einplanen – allerdings nicht in diesem Sommer.

Der Plan sieht vor, den Chelsea-Verteidiger 2022 nach der "Alaba-Formel" zu verpflichten. Also ablösefrei, um Geld zu sparen. Im nächsten Sommer endet der Vertrag von Rüdiger in London. Aber der …

Artikel lesen
Link zum Artikel