Sport
February 16, 2020, Madrid, MADRID,  bundesliga spiele real league bayern meisterschaft  SPAIN: Toni Kroos of Real Madrid celebrates a goal during the Spanish League, La Liga, football match played between Real Madrid 
 bundesliga spiele real league bayern meisterschaft

Toni Kroos im Trikot von Real Madrid. Seit 2014 spielt er für die Königlichen. Bild: www.imago-images.de / zuma press

Toni Kroos ist spanischer Meister! Fans staunen über sein "Champions Dinner"

Toni Kroos ist spanischer Meister. Sein Team Real Madrid hat sich am Donnerstagabend mit einem 2:1-Erfolg gegen den FC Villarreal vorzeitig den Titel in der Primera Division gesichert. Damit sind die Königlichen zum 34. Mal spanischer Meister. Verfolger FC Barcelona kann die Hauptstädter nicht mehr einholen, die Katalanen verloren mit 1:2 gegen Osasuna und haben nun einen Spieltag vor Saisonende sieben Punkte Rückstand auf den ewigen Rivalen.

Zur Feier des Tages postete Toni Kroos ein Bild auf Instagram und Twitter. So weit, so unspektakulär. Doch es war nicht etwa irgendein Jubel- oder Trophäen-Foto, das der 30-jährige deutsche Nationalspieler in die weite Welt hinausschickte.

Mit dem Untertitel "Champions Dinner" zeigte der Weltmeister von 2014 seinen Fans und Followern, was er sich anlässlich seines zweiten Meistertitels mit Real nach 2017 zu essen gönnte.

Der königliche Kroos gab sich volksnah: Sein Meister-Abendmahl war ein lieblos angerichteter Cheeseburger nebst lätschigen Pommes auf einem mit Mayonnaise verschmierten Teller, der einem Essensschlachtfeld gleicht.

Hier seht Ihr den originalen McKroos:

Das sorgte für Belustigung, Verwunderung und Staunen.

"Er isst einen Burger, nachdem er die Meisterschaft gewonnen hat... Ich liebe Toni Kroos"

"Großartiger Toni Kroos... "

Der Nutzer vermutet außerdem, dass die Mannschaft zum Feiern bei der Frittenschmiede Big Burger zu Besuch war. Überliefert ist das aber nicht.

Andere nahmen das Bild genauer unter die Lupe und wunderten sich, warum auf dem Kroos-Burger der Käse unter der Bulette liegt statt darauf. Zum Beispiel er hier:

"Macht das noch jemand so?"

Während die einen wegen Burger-Tonis Bodenständigkeit hin und weg waren, merkten wiederum andere auch an, dass dieser Nullachtfuffzehn-Snack nicht einem "Champions Dinner" entspräche.

"WTF!??"

Auch gab es Fans, die vermuteten, dass das qualitativ nicht gerade hochwertig wirkende Fleischbrötchen des Mittelfeldspielers einfach nur ein Seitenhieb auf den Konkurrenten aus Barcelona sei. Nach dem Motto: Erst Barca abhängen und dann nicht mal stilecht feiern, – einfach, weil man's kann.

(as)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Bayerns Reserve rauscht durch die 3. Liga – Vorwurf der Wettbewerbsverzerrung

Wer schon mal eine Fußballmanager-Simulation auf dem Computer gespielt hat, weiß, wie nützlich und effektiv eine zweite Mannschaft sein kann. Vor allem, wenn man mit einem finanzstarken Klub wie Bayern München spielt.

Im Reserveteam kann man wunderbar eigene Jugendspieler hochzüchten und dazugekaufte Talente parken, um sie dann irgendwann in die erste Mannschaft zu befördern oder gewinnbringend zu verkaufen.

Wenn man dann noch ein, zwei erfahrene Führungsspieler dazuholt ("Du wirst für die …

Artikel lesen
Link zum Artikel