ARCHIV - 17.02.2020, Nordrhein-Westfalen, Dortmund: Fu

Thomas Tuchel wurde kurz vor Weihnachten von PSG entlassen. Bild: dpa / Bernd Thissen

Nach Aus bei PSG: Steht Tuchels neuer Klub schon fest?

Für Thomas Tuchel hieß es, an Weihnachten von Paris Saint-Germain Abschied zu nehmen. Der Trainer flog zurück nach München – er konnte sich aber nur kurz ausruhen, denn jetzt gibt es schon die ersten Gerüchte über seinen möglichen nächsten Job, berichtet die "Bild".

Der 47-Jährige soll sich mit PSG auf eine Abfindung in Höhe von sechs Millionen Euro geeinigt haben. Zum Vergleich: Sein Jahresgehalt in Paris betrug etwa 7,5 Millionen Euro. Die Auflösung des Vertrags bedeutet, dass Tuchel wieder frei für einen neuen Verein ist.

Zieht es Tuchel nach England?

Eine Möglichkeit könnte der FC Chelsea sein, der am Montag gegen Aston Villa spielt. Bei Chelsea läuft es derzeit nicht rund und eine weitere Niederlage nach dem 1:3 gegen Arsenal könnte den Trainer Frank Lampard in Schwierigkeiten bringen.

Chelsea's N'Golo Kante, left goes to shake hands with Chelsea's head coach Frank Lampard as he is substituted during their English Premier League soccer match between Arsenal and Chelsea at the Emirates stadium in London, Saturday, Dec. 26, 2020. (Andrew Boyers/ Pool via AP)

Folgt Thomas Tuchel auf Chelsea-Trainer Frank Lampard? Bild: ap / Andre Boyers

Laut Bericht ist Tuchel gegenüber der Idee nicht abgeneigt und hat Interesse bekundet, mit den deutschen Nationalspielern Timo Werner, Kai Havertz und Antonio Rüdiger zusammenzuarbeiten.

Tuchel soll demnach keine längere Auszeit geplant haben, sondern wolle direkt zu einem neuen Klub wechseln, diesmal eben vielleicht nach England.

PSG-Star Mbappé: "Niemand wird Ihre Zeit hier vergessen"

PSG-Topspieler Kylian Mbappé bedankte sich kurz nach Bekanntwerden des Ausscheidens von Tuchel bei seinem Ex-Trainer für die Zusammenarbeit. "So ist leider das Gesetz des Fußballs, aber niemand wird Ihre Zeit hier vergessen. Sie haben ein gutes Kapitel in der Geschichte des Klubs geschrieben und ich möchte mich bei Ihnen bedanken, Coach", schrieb er auf Instagram.

Wer die Lücke in Paris ausfüllen wird, ist noch ungewiss, aber der Ex-Trainer der Tottenham Hotspurs, Mauricio Pochettino, könnte ein Kandidat sein.

Tuchel war nach seinem Aus bei Borussia Dortmund im Jahr 2017 nach Frankreich gewechselt. Zuvor war er lange Zeit beim Bundesligisten Mainz 05 unter Vertrag gewesen.

(lfr)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

EM-News – Queen übersendet vor EM-Finale "beste Wünsche" an das Nationalteam

Dieser Newsblog wird nicht mehr aktualisiert. Hier geht es zu unserem neuesten News-Ticker rund um das EM-Finale.

Seit 55 Jahren haben sie es nicht mehr geschafft: Die englische Nationalmannschaft steht im Endspiel eines internationalen Turniers. Und dann auch noch im heimischen Londoner Wembley-Stadion. Leicht wird ihnen der Sieg aber nicht gemacht, denn die euphorisch aufspielenden Italiener lassen sicher nichts unversucht. Am Sonntagabend kommt es in London zum Kampf um Europas Krone.

Die …

Artikel lesen
Link zum Artikel