Italien ist mit neun Punkten Gruppensieger der Gruppe A.
Italien ist mit neun Punkten Gruppensieger der Gruppe A.Bild: dpa / Massimo Insabato

Italien als Gruppensieger weiter – Türkei fliegt raus

21.06.2021, 07:48

Die italienische Fußball-Nationalmannschaft hat sich als Gruppensieger für das Achtelfinale der Fußball-EM qualifiziert. Die Auswahl von Nationaltrainer Roberto Mancini gewann am Sonntag mit 1:0 (1:0) gegen Wales, das sich als Gruppenzweiter dennoch für die K.o.-Runde qualifizierte. Die Schweiz kann nach dem 3:1 (2:0) gegen den Gruppenletzten Türkei auf den Sprung ins Achtelfinale als einer der vier besten Gruppendritten hoffen.

Ein Punkt gegen Ungarn reicht für K.o.-Runde

Löw sagte mit Blick auf die Partie gegen Ungarn am Mittwoch in München: "Es gibt ja keine Tage, an denen man völlig runterfährt als Trainer. Natürlich gibt so ein Erfolg eine gewisse Stärkung. Wir haben es selber in der Hand. Jetzt müssen wir gegen Ungarn nachlegen." Ein Punkt reicht sicher für die K.o.-Runde, ein Sieg könnte noch Platz eins in der Hammergruppe F bringen.

Wegen "möglicher diskriminierender Vorfälle" leitete die Europäische Fußball-Union (UEFA) auch in Bezug auf die beiden EM-Spiele Ungarns gegen Portugal am 15. Juni (0:3) und gegen Frankreich am 19. Juni (1:1) Ermittlungen ein. Französische Spieler waren am Samstag von einigen Fans teils wüst und rassistisch beschimpft worden. Nach dem ersten Gruppenspiel in Budapest soll Ronaldo laut portugiesischer Medien von manchen Zuschauern übel angefeindet worden sein.

(nb/dpa)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Schalke 04: Halbes Team unzufrieden mit aktueller Rolle – selbst der Kapitän

Eigentlich sind sie bei Schalke 04 mit dem Start in die Bundesliga-Saison nicht unzufrieden. Mit einem Sieg, drei Unentschieden und drei Niederlagen ist der Aufsteiger mit den erwarteten Problemen in die Bundesliga zurückkehrt. "Wir haben uns von Anfang an gesteigert, sind nach hinten raus in der Defensive kompakter geworden", bilanziert etwa der linke Außenbahnspieler Tobias Mohr.

Zur Story