Dänemark verliert nach dem Schock um Eriksen gegen Finnland.
Dänemark verliert nach dem Schock um Eriksen gegen Finnland.Bild: imago images / Liselotte Sabroe

Dänemark verschiebt Training und sagt Medienaktivitäten ab

13.06.2021, 08:55

Dänemarks Nationalteam hat nach dem Zusammenbruch von Christian Eriksen das für Sonntag geplante Training zunächst verschoben. Auch alle Medienaktivitäten wurden gestrichen. Das teilte der dänische Verband am Sonntagmorgen nach dem 0:1 (0:0) am Samstag in Kopenhagen gegen Finnland mit. Der 29 Jahre alte Eriksen von Inter Mailand war kurz vor dem Ende der ersten Halbzeit auf dem Platz kollabiert und musste reanimiert werden.

Erkisens Zustand stabil

Inzwischen ist der Zustand Eriksens nach Verbandsangaben stabil sein, er liegt in einem Krankenhaus in Kopenhagen. Trotz des Vorfalls wurde die Partie schließlich fortgesetzt, Die Entscheidung fällten nach übereinstimmenden Aussagen beide Mannschaften. Der dänische Verband hat seinen Spielern inzwischen auch psychologische Hilfe angeboten.

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
DFB-Team: Geheim-Absprache zwischen Bundestrainer Flick und BVB-Star

Nicht einmal zwei Monate sind es noch, bis die Fußball-Weltmeisterschaft in Katar startet. Bundestrainer Hansi Flick hat nicht mehr viel Zeit, um sich seinen Kader zusammenzustellen. Doch nicht auf jeder Position soll er bereits die perfekte Zusammensetzung gefunden haben.

Zur Story