Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Erst englische Bierduschen dann kroatischer Pyro-Teppich – die Fan-Videos🔥

11.07.18, 23:39

watson sport

"Wenn Ihr England gegen Kroatien heute Abend schaut, esst bitte etwas, bevor Ihr trinkt, übertreibt es nicht", schrieben die Besitzer einer Krankenhaus-Kette in London auf Twitter.

Die englischen Fans hatten nach dem 1:0 eine wesentlich bessere Taktik, um nicht zu viel zu trinken: Sie duschten mit ihrem Bier einfach ihre Nebenleute beim Public-Viewing ab. 

Das feuchtfröhliche Feuerwerk wurde nach zwei kroatischen Treffern zum 2:1-Sieg aber von einem richtigen Pyro-Feuerwerk abgelöst, das die kroatischen Innenstädte in rot tauchte. 

Hier die Fanreaktionen auf das Halbfinal-Spiel:

Dann kamen die Kroaten:

(bn)

Noch mehr von den Engländern:

"It's Coming Home" – Englands Fußball-Kultsong in 10 Punkten erklärt

Wegen dieser 3 Dinge liebt ganz England Gareth Southgate

Jetzt hat England auch noch einen guten Torwart – langsam wird's unheimlich

So sieht es aus, wenn englische Fans ihren Sieg gegen Schweden bei IKEA feiern

Warum den Briten noch vor WM-Ende das Bier ausgehen könnte

Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Diese Nationalmannschaft aus Handwerkern und Youtubern hat nur 0:3 gegen Profis verloren

Am Mittwochabend trat Dänemark zum Länderspiel gegen die Slowakei tatsächlich mit einer Not-Nationalmannschaft an – die in letzter Sekunde aus Studenten, Handwerkern und Hallenfußballern zusammengeschustert wurde.

Die Partie wurde vorab als Farce bezeichnet, nicht wenige vermuteten einen zweistelligen Sieg der slowakischen Mannschaft um Napoli-Legende Marek Hamsik. Tickets für die Partie in Trnava wurden für einen Euro verscherbelt.

Dänemark kam sportlich doch ganz glimpflich davon: 0:3 verloren …

Artikel lesen