Sport
L equipe (nigeria) FOOTBALL : Allemagne vs Nigeria - Coupe du monde de Football Feminin 8e de finale - 22/06/2019 FredericChambert/Panoramic PUBLICATIONxNOTxINxFRAxITAxBEL

Bild: www.imago-images.de / Frederic Chambert

Nigerianerinnen weigern sich, ihr Hotel zu verlassen – wegen ungezahlter Prämien

Die Spielerinnen des nigerianischen Frauenfußballteams weigern sich, ihr Hotel in Frankreich zu verlassen. Der Grund: Prämien ihres Verbandes seien noch ausstehend. Das berichtet der Sportsender ESPN.

So reagiert die nigerianische Fußballverband

Der Präsident des nigerianischen Teams, Amaju Pinnick, sagte ESPN: "Wir haben ihnen alles gezahlt, was wir ihnen geschuldet haben."

Ausstehend seien lediglich Preisgelder der Fifa für die Teilnahme an der Frauen-WM. Diese Summe gebe es aber erst nach dem Turnier. "Aber sie bestehen darauf, dass sie bezahlt werden wollen, denn sie haben mit Spielern aus Kamerun und Frankreich gesprochen, die ihnen sagten, dass sie bereits bezahlt worden wären", sagte Pinnick.

Es ist nicht das erste Mal, dass die Nigerianerinnen wegen Prämien protestieren. Bereits 2016 demonstrierten sie öffentlich nach dem Sieg des Afrika-Cup für ihre Prämienzahlung.

Es ist auch nicht das erste Mal, dass die Prämien für Schlagzeilen im Frauenfußball sorgten. Die mit dem Ballon d’Or ausgezeichnete Spielerin Ada Hegerberg etwa weigerte sich vor zwei Jahren wegen der Ungleichheit für die norwegische Auswahl zu spielen.

Sekundenlange Stille: Reiner Calmund kämpft in TV-Interview mit den Tränen

"Wir haben eine Prinzessin aus dem Waisenhaus adoptiert", sagt Reiner Calmund stolz. Der ehemalige Fußballfunktionär ist inzwischen 72 Jahre alt und erzählt in der Sendung "Meine Geschichte – das Leben des Reiner Calmund" auf Sky Sport News emotional von seiner Adoptivtochter Nicha.

Acht Jahre ist es mittlerweile her, dass Calmund und seine Frau Sylvia das Mädchen aus Thailand adoptiert haben. Eine Frage, die ihm Sky-Moderator Riccardo Basile dazu nun stellte, setzte Calmund jedoch sichtlich zu.

Artikel lesen
Link zum Artikel