Toni Kroos absolvierte für das DFB-Team 106 Länderspiele und wurde 2014 Weltmeister.
Toni Kroos absolvierte für das DFB-Team 106 Länderspiele und wurde 2014 Weltmeister.
Bild: dpa / Christian Charisius

"Hatte ich nicht mehr auf dem Schirm, dass da noch Fußball gespielt wird": Toni Kroos hat EM-Finale vergessen

01.08.2021, 10:19

Toni Kroos hatte kurz nach dem EM-Achtelfinal-Aus gegen England seinen Rücktritt aus der deutschen Nationalmannschaft verkündet. Scheinbar vergisst er dann auch den laufenden Wettbewerb.

In seinem Podcast "Einfach mal Luppen" mit seinem Bruder Felix erzählt der Weltmeister von 2014 über eine skurrile Situation aus seinem Urlaub: Während er mit seinem Sohn und einer VAR-Brille gespielt hatte, wurde es plötzlich hinter ihm im Restaurant laut. "Was ist denn jetzt passiert?", fragte er sich. Es war der englische Treffer im EM-Finale. "Hatte ich nicht mehr auf dem Schirm, dass da noch Fußball gespielt wird."

Scheinbar verliert Kroos nach seinem Turnier-Aus das Interesse am weiteren Verlauf des Wettbewerbs. Das hatte er bereits nach seinem Champions-League-Aus erklärt oder als großer Roger Federer-Fan bei Wimbledon. Wenn der Schweizer rausfliege, dann ist auch für das Hause Kroos das Turnier vorbei.

"Sie hat sich sehr, sehr gut benommen. Kompliment. Sie darf vielleicht noch mal mitkommen."
Toni Kroos zu der Urlaubsbegleitung seiner Mutter

In seinem Familien-Urlaub in Griechenland, bei dem auch seine Mutter mit dabei war, ließ es der Fußballer daher etwas ruhiger angehen. "Sie hat sich sehr, sehr gut benommen. Kompliment. Sie darf vielleicht noch mal mitkommen", sagte er augenzwinkernd.

Aktuell hat der 31-Jährige etwas Probleme in Madrid mit seinem Eigenheim. Kroos Familie hatte vor der EM angefangen, ihr Haus in Madrid umbauen zulassen und wollte nach dem Urlaub wieder zurück. Doch aufgrund von Lieferschwierigkeiten fehlen aktuell die Fenster. "Ohne Fenster ist irgendwie kacke", sagte er zu den Umbauarbeiten in seinem Haus. Zwischenzeitlich hatte er auch eine gewisse Angst vor der "Obdachlosigkeit", erzählt der 31-Jährige mit einem lächeln. Dementsprechend leben Toni, seine Frau und Kinder aktuell in einer "Ersatzwohnung".

"Ich habe aber wieder Bock darauf, Sachen zu gewinnen."
Kroos zur neuen Saison mit Real Madrid

Der dreifache Champios-League-Sieger ist zu Beginn der vergangenen Woche in die Sommervorbereitung bei Real Madrid eingestiegen. Zwar mache dem Mittelfeldspieler diese Zeit nicht allzu viel Spaß, er wisse aber um die Wichtigkeit. Dennoch verspürt er Vorfreude auf die neue Saison bei Real Madird: "Ich habe aber wieder Bock darauf, Sachen zu gewinnen."

Kroos hatte mit seinem Rücktritt nach dem EM-Aus für viel Aufsehen gesorgt und wurde von Bayern Münchens Ehrenpräsident Uli Hoeneß scharf kritisiert. "Toni Kroos hat in dem Fußball nichts mehr verloren", sagte der 69-Jährige über die Spielweise des 106-fachen Nationalspielers. In der Schlussphase des EM-Achtelfinales sei Kroos nicht einmal über die Mittellinie gegangen, "seine Art zu spielen ist total vorbei." Darauf reagierte Kroos via Twitter mit einer Menge Humor und schrieb: "Uli Honeß ist ein Mann mit großem Fußballsachverstand (auch wenn es für RTL nicht gereicht hat)".

(drob)

Analyse

Erster Sieg, erste Trophäe – "Der Titel ist eine Belohnung für die letzte Saison": Nach holpriger Vorbereitung startet die Nagelsmann-Ära beim FC Bayern erfolgreich

Vor 43 Tagen, am 7. Juli, begann die Ära Julian Nagelsmann beim FC Bayern München. Mit einem Lacher. Auf seiner Antritts-Pressekonferenz wurde er auf die Vertragslaufzeit von fünf Jahren angesprochen. Cool und lachend antwortete der 34-Jährige: "Das bedeutet mir sehr viel, für ein Jahr wäre ich nicht gekommen. Das sind Vorschusslorbeeren, dem möchte ich gerecht werden. Es gibt einem das Gefühl, liefern zu müssen."

Und auch Sport-Vorstand Hasan Salihamidžić war total begeistert bei der …

Artikel lesen
Link zum Artikel