Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Brazil vs. Mexico SAMARA, SA - 02.07.2018: BRAZIL VS. MEXICO - Neymar do Brasil during the match between Brazil and Mexico, valid for the eighth round of the 2018 World Cup held at the Samara Arena in Samara, Russia. (Photo: Rodolfo Buhrer/La Imagem/Fotoarena) x1560971x PUBLICATIONxNOTxINxBRA RodolfoxBuhrer

Bild: imago sportfotodienst

Du wirst nicht glauben, wie lange Neymar bei dieser WM am Boden lag

Neymar hält sich das Gesicht, Neymar klagt, Neymar dreht und windet sich. Es sind die Bilder, die derzeit von der WM bis in die ganze Welt gestreut werden. Zu den Originalvideos kamen mittlerweile hunderte Memes, Montagen und Gifs hinzu. 

Wie hier:

Und natürlich hat jetzt jemand (endlich) ausgerechnet, wie lange Neymar bisher auf dem Boden lag. Was würdest du schätzen? Nein, es sind wahrscheinlich etwas mehr Minuten als du denkst. 

"RTS" hat sich mit der Stoppuhr die Spiele der Brasilianer angeschaut und nachgerechnet. Dabei kam heraus: In seinen vier Spielen verbrachte Neymar insgesamt fast 14 Minuten damit, auf dem Boden zu liegen und sich herumzuwälzen. Genau genommen lag er insgesamt 13 Minuten und 50 Sekunden herum: Fast zwei Minuten gegen Serbien (1:56), gegen die Schweiz sogar fast vier Minuten (3:40) und gegen Mexiko sogar 5 Minuten und 29 Sekunden.

Diese Zahlen sprechen dafür, dass Neymar sehr theatralisch und oft zu übertrieben nach Fouls reagiert. Was aber auch Fakt ist: Mit 22 Fouls ist Neymar laut Opta derzeit der meistgefoulte Spieler der WM. Es zeigt, dass Neymar oft nur mit unfairen Mitteln zu stoppen ist. Fast die Hälfte der gepfiffenen Fouls wurden übrigens von der Schweizer Nationalmannschaft verübt, die beim Eröffnungsspiel den Superstar ziemlich ruppig aus dem Spiel nahm. ("Nau.ch")

Nicht nur die Fans, sondern auch viele Profis beschwerten sich über Neymar. Mexikos Trainer Juan Carlos Osorio sagte beispielsweise: "Es ist eine Schande für den Fußball." Brasiliens ehemaliger Superstar Rivaldo verteidigte Neymar jetzt. "Das Problem ist, dass du der Mann der WM und das Idol deines Landes bist. Leider stört das viele Menschen, ich weiß nicht, warum", schrieb der ehemalige Weltklasse-Profi auf Instagram.

Rivaldo schrieb weiter: 

"Wenn du ins Dribbling gehen musst, dann gehe ins Dribbling. Wenn du ein Tor schießen musst, dann schieße ein Tor. Wenn du nach einem Foul fällst, dann falle. Und wenn du auf dem Boden etwas Zeit sichern musst, dann sichere die Zeit, weil die Anderen genau das Gleiche machen."

Rivaldo hat da ja auch so seine Erfahrung:

Animiertes GIF GIF abspielen

Bei der WM 2002 war Rivaldo theatralisch zu Boden gegangen und hielt sich das Gesicht, nachdem ihm der Türke Hakan Ünsal vor einer Ecke den Ball an den Oberschenkel geschossen hatte.  bild: Giphy.com

Und Neymar? Der wird am Freitag wohl noch ein paar weitere Minuten sammeln. 

(bn)

10 alte WM-Bilder, die wir uns stundenlang anschauen können

Mehr zur WM:

Der Torhüter, der noch keine Parade gezeigt hat – und weitere WM-Statistiken

Link to Article

4 Deutsche und 3 Argentinier – die Top 11 der WM-Enttäuschungen

Link to Article

Soll man lachen oder weinen? Die 8 größten Fails der WM – bislang

Link to Article

"Frühes Aus als Weltmeister ist kein Zufall" – sagt ein DFB-Sportpsychologe

Link to Article
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Schiedsrichter erfuhr in der Halbzeit des Deutschland-Spiels, dass seine Mutter tot ist

Beim Spiel der deutschen Nationalmannschaft gegen die Niederlande gab es mit vier Toren auf dem Platz viel Hin und Her. Eine Szene in der Halbzeitpause ging dabei jedoch fast unter – für Schiedsrichter Ovidiu Alin Hategan jedoch ein bedeutsamer, trauriger Moment. 

Erst nach Spielschluss kamen die Emotionen bei ihm hoch, Fernsehbilder zeigen den in Tränen aufgelösten Schiedsrichter. Der niederländische Kapitän van Dijk tröstete Hategan auf dem Feld, und erzählte nach der …

Artikel lesen
Link to Article