Manuel Neuer kehrte am Donnerstag erstmals mit Fußballschuhen wieder auf den Trainingsplatz zurück.
Manuel Neuer kehrte am Donnerstag erstmals mit Fußballschuhen wieder auf den Trainingsplatz zurück.Bild: www.imago-images.de / Markus Fischer

Manuel Neuer erstmals nach OP wieder mit Fußballschuhen auf dem Platz

24.02.2022, 19:36

Mit dem 3:2-Sieg gegen RB Leipzig, fuhr Manuel Neuer vor einigen Wochen seinen 310. Sieg in der Bundesliga ein und stellte damit den Rekord von Oliver Kahn ein. Danach gab Neuer noch gut gelaunt Interviews und scherzte über seine Zukunft und die anstehenden Verhandlungen über eine Vertragsverlängerung.

Nur 24 Stunden später dann die unerwartete Nachricht: Der Nationalelf-Kapitän musste sich einer Knie-OP unterziehen. Der Torwart werde "in den kommenden Wochen" damit nicht zur Verfügung stehen hieß es in einer Mitteilung seines Klubs. Jetzt gibt es zumindest Hoffnung auf eine Rückkehr des Torhüters.

Nach den absolvierten Laufeinheiten am Montag dieser Woche, stand Manuel am Donnerstagnachmittag nun erstmals wieder in Fußballschuhen auf dem Platz.

Am Donnerstagnachmittag kam der Bayern-Kapitän laut "Bild" um 14.25 Uhr auf den Rasen und machte erstmals seit der OP in seiner Reha Koordinationsübungen an der Laufleiter – vorwärts und seitwärts. Ein Comeback am 8. März im Achtelfinal-Rückspiel der Champions League gegen Salzburg kommt aber wohl trotzdem noch zu früh. Eher wird es das Heimspiel am 19. März gegen Union Berlin.

Neuer meldete sich aus dem Krankenbett

Nach Informationen von "Sky" stand eine mögliche Operation am rechten Innenmeniskus Neuers schon länger zur Debatte. Nach dem Spiel gegen Leipzig sollen beim 35-Jährige erneut Schmerzen aufgetreten sein, weshalb man sich spontan für einen Eingriff entschied und einen Teil des Innenmeniskus entfernte. So habe man ein weiteres Einreißen des Meniskus verhindern wollen. Operiert wurde Neuer von Professor Dr. Christian Fink in Innsbruck. Der anerkannte Spezialist hatte zuvor schon Leroy Sané erfolgreich behandelt.

Noch am Abend der Operation meldete sich der Nationalelf-Kapitän mit einem Post auf Instagram: "Hey Leute, ich hatte heute eine kleine OP am Knie. Alles ist super gelaufen, sodass ich zeitnah mit dem Aufbautraining beginnen kann. Drückt mir die Daumen!"

Reha planmäßig absolviert

Während seiner Reha, gab der Schlussmann seinen Anhängern regelmäßige Updates zu seinem Zustand. Seit Montag absolvierte Neuer täglich eine Lauf-Einheit am Trainingsgelände an der Säbener Straße. Meist joggte der Keeper rund 20 Minuten gemeinsam mit Teamkollege und Reha-Patient Leon Goretzka.

Personalmangel beim Rekordmeister

Bis dahin wird Nagelsmann mit der Notbesetzung auskommen müssen – auch am kommenden Samstag in Frankfurt. Und nicht nur Neuer wird In der Bundesliga-Partie gegen die Eintracht nicht mitwirken. Auch Thomas Müller wird fehlen. Der Angreifer erkrankte zum zweiten Mal an Corona. Müller muss sich bis Montag in häuslicher Quarantäne aufhalten und kann erst dann wieder in den Trainingsbetrieb zurückkehren.

(abd)

Union Berlin: Spieler witzeln über Isco-Transfer – Ex-Real-Star reagiert

Zwischen Union Berlin und Hertha BSC liegen aktuell Welten. Im direkten Duell der beiden Berliner Bundesligisten hat sich Union am Samstag mit 2:0 durchgesetzt. Die akut abstiegsbedrohte Hertha hat daraufhin überraschend Geschäftsführer Fredi Bobic gefeuert.

Zur Story