Sport
Bild

Salomon Kalou hat einen Skandal ausgelöst. bild: imago images / Metodi Popow/twitter/watson-montage

"Hey Salomon, du alter Zerstörer": Die witzigsten Reaktionen zum Kalou-Skandalvideo

Wenn sich der Bundesgesundheitsminister einen Fußballprofi vorknöpft, dann muss ordentlich was passiert sein. Im Fall von Jens Spahn und dem Hertha-Profi Salomon Kalou ist der Auslöser ein Video.

Kalou hatte sich am Montag gefilmt, wie er Mitspieler und Klub-Mitarbeiter per Handschlag begrüßt, die Abstandsregeln missachtet und zur Krönung auch noch in einen Corona-Test platzt.

Der Fußballer hat das Hygienekonzept der Deutschen Fußball-Liga (DFL) in wenigen Minuten ad absurdum geführt. Spahn jedenfalls lobte im Deutschlandfunk die Suspendierung von Kalou. "Und ich hoffe, dass jetzt alle verstanden haben, dass es hier um was geht."

Ja, aber um was geht es eigentlich? Viele Zuschauer des Videos jedenfalls sind sich einig: Kalou hat gezeigt, dass das Hygienekonzept der DFL nicht funktionieren wird.

Kalou, der Totengräber eines Neustarts der Bundesliga.

Oder Kalou, der Brandstifter?

Oder hier auch im Video:

Läuft bei der DFL. Nicht.

Der Vergleich mit Jürgen Klinsmann fällt auch öfter in den sozialen Medien.

Oder steckt hinter Kalou gar ein Investigativ-Coup, der die Hygiene-Missstände aufdeckt?

Kalou, du Zerstörer.

Klar ist: Kalou hat das Internet durchgespielt.

Und Hertha hat einen neuen Angstgegner bekommen.

Okay, einen haben wir noch:

Statt "Big City Club" gibt Hertha derzeit mehr das Bild eines "Big City Chaos Clubs" ab. Das Image des Pannenvereins wird den Klub dank Salomon Kalou noch eine Weile begleiten – selbst wenn die Bundesliga irgendwann wieder einmal losgehen sollte.

(ll/mit Material von dpa und sid)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Lanz fragt BVB-Boss Watzke nach Corona-Fällen in der Bundesliga – der antwortet patzig

Kehrt Deutschland bald zum Regelbetrieb zurück trotz Corona-Sorgen? Während die einen schnellstmöglich wieder ihr "normales" Leben führen wollen, mahnen die Epidemiologen und Virologen an, den jetzigen Vorsprung im Kampf gegen das Virus nicht zu verspielen. Aber sind am Ende die wirtschaftlichen Folgen schwerwiegender als die gesundheitlichen? Genau solche Debatten werden gerade immer wieder geführt – auch bei Markus Lanz.

Bei dem Moderator waren am Dienstagabend Unions-Fraktionschef Ralph …

Artikel lesen
Link zum Artikel