Fussball, 1.BL Saison 2017/2018, Spieltag 27, Borussia Mönchengladbach vs TSG 1899 Hoffenheim,17.03.2018, Stadion im Borussia Park, Mönchengladbach, Julian Nagelmann, Trainer TSG Hoffenheim ,Aktion, E ...
Die Frage nach seiner offensiver Aufstellung, brachte Bayern-Trainer Nagelmann während einer Pressekonferenz auf die Palme.Bild: Gladys Chai von der Laage / Gladys Chai von der Laage

FC Bayern: Nagelsmann platzt bei einer Frage der Kragen – "despektierlich"

14.03.2022, 16:33

Seit Wochen wird darüber spekuliert, ob der FC Bayern München mit einer zu offensiven Ausrichtung spielt. Insbesondere nach dem ernüchternden 1:1 gegen die TSG Hoffenheim, musste sich Trainer Julian Nagelsmann einiges an Kritik anhören. Auf der anschließenden Pressekonferenz nach dem Liga-Unentschieden, reagierte der 34-Jährige genervt auf die Frage, ob sein 3-4-3 mit sechs gelernten Offensivspielern denn nicht zu riskant sei – und machte eine klare Ansage.

Bayern-Trainer Nagelmann zeigt sich genervt

"Ich habe diese Frage in den letzten vier Wochen jetzt bestimmt schon 1734-mal gestellt gekriegt", setzte Nagelmann sichtlich genervt an. "Ich finde das despektierlich den beiden Spielern Serge und King gegenüber." Er erklärte, dass seine Offensivspieler "Weltklassespieler" seinen, die auch gegen den Ball arbeiten könnten. "Das hat man heute auch gesehen."

Ein Blick auf die diesjährige Statistik lässt jedoch auf etwas anderes schließen: Der FC Bayern beendete seit Anfang Januar nur zwei von elf Partien ohne Gegentreffer und von den letzten sieben Pflichtspielen gewannen sie nur drei.

Mannschafft vermisst einen Schlüsselspieler

Nagelmann vermisst außerdem Alphonso Davies, der "in den letzten zwei Wochen jedes Spiel gemacht hat". Bei dem "Stammlinksverteidiger" wurde nach seiner Corona-Erkrankung vor einigen Wochen, eine Herzmuskelentzündung diagnostiziert, von der er sich derzeit noch erholt.

Doch das Comeback des Fußball-Stars rückt näher. Der Bayern-Trainer rechnet damit, dass Davies innerhalb der nächsten drei oder vier Wochen wieder aufs Spielfeld zurückkehrt. Er erklärte, dass bei den Untersuchungen das "Best Case Szenario" eingetreten sei: "Die Flüssigkeit aus dem Herzbeutel ist weg."

Bayern-Stars unterstützen offensive Aufstellung

Wenn es um die Aufstellung und Taktik geht, zählt Nagelmann auf die Meinung seines Teams. "Man fällt gewisse Entscheidungen nach Rücksprache mit den Spielern", sagte Nagelsmann nach dem Hoffenheim-Spiel. "Und es ist so, dass die Spieler sich auch wünschen, dass die formstärksten Spieler auf ihren besten Positionen spielen. Wenn man alles zusammenrechnet, ist es dann diese offensive Aufstellung, die uns derzeit am stärksten macht."

(fw)

FC Bayern: Lothar Matthäus übt harte Kritik an Nagelsmann

Drei Spiele, dreimal Unentschieden: Der FC Bayern hat es nach der Winterpause noch nicht geschafft, seine gewohnte Leistung auf den Platz zu bringen. Nachdem die Münchner zum dritten Mal nicht gewonnen hatten, steigt jetzt auch der Druck innerhalb des Vereins. Besonders erklären muss sich dabei nun Trainer Julian Nagelsmann.

Zur Story