Sport
Dortmund, Germany 08.04.2018, 1. Bundesliga 29. Spieltag, BV Borussia Dortmund - VfB Stutgart, Patrick Owomoyela, Schaut ( DeFodi001 *** Dortmund Germany 08 04 2018 1 Bundesliga 29 Matchday BV Borussia Dortmund VfB Stutgart Patrick Owomoyela Watch DeFodi001

Bild: imago images / DeFodi

Hitler-Witz: BVB-Kommentatoren Owomoyela und Dickel sorgen für Eklat – Verein reagiert

Schalkes Aufsichtsratschef Clemens Tönnies hat gerade mit rassistischen Aussagen über Afrikaner für Empörung gesorgt. Während der Club-Boss am Dienstag dem Ehrenrat des FC Schalke 04 Rede und Antwort stehen muss, bekommt die Bundesliga nun offenbar ihren zweiten unschönen Skandal. Dieses Mal geht es um Borussia Dortmund und um Patrick Owomoyela und Norbert Dickel, die für den Dortmund-Sender BVB-TV Spiele kommentieren.

Während einer Live-Übertragung des 4:1-Sieges beim Testspiel gegen Udinese Calcio haben die BVB-Moderatoren mehrfach von "Itakern" gesprochen und sich über die Namen der Udinese-Spieler lustig gemacht. Zuerst hatte der WDR darüber berichtet. "Itaker" ist ein abwertender Begriff für Italiener.

Owomoyela offenbar mit Hitler-Parodie

Besonders bizarr: Owomoyela soll während der Übertragung Hitler imitiert haben und im Tonfall des Diktators den Satz gesagt haben: "Große Schlachten, die hier geschlagen wurden".

Das Testspiel gegen Udine Calcio fand bereits Ende Juli statt, doch in Fanforen regte sich in den vergangenen Tagen offenbar größerer Protest gegen die Kommentatoren. "Wer Italiener wiederholt beleidigt [...] und auch noch eine Hitlerparodie zum Besten gibt, dem muss man schon mitteilen, dass das ziemlich grenzwertig ist", zitiert der WDR beispielsweise einen BVB-Fan.

So reagiert der BVB

Während Borussia Dortmund den Beitrag auf seiner Website bereits gelöscht hat, ist die komplette Übertragung mit Original-Kommentar auf dem Youtube-Channel des Bundesligisten nach wie vor abrufbar.

Der BVB hat sich mittlerweile gegenüber dem WDR geäußert.

"Patrick Owomoyela und Norbert Dickel engagieren sich bei uns seit Jahren intensiv in der Anti-Rassismus-Arbeit. Beiden waren ihre Äußerungen von vor neun Tagen ausgesprochen unangenehm. Sie waren zutiefst enttäuscht von sich selbst! Deshalb sind sie unmittelbar nach der Übertragung auf die Geschäftsführung zugegangen."

Demnach sei das Fehlverhalten der beiden Kommentatoren sanktioniert und ihnen unmissverständlich verdeutlicht worden, dass ihr Versuch, lustig zu sein, deplatziert gewesen sei und "bei uns keinen Platz" habe, heißt es in dem Statement des BVB. Owomoyela und Dickel hätten demnach versprochen, dass sich ihr Fehlverhalten nicht wiederholen werde.

Das könnte dich auch interessieren:

Segler-Paar über Gretas Segelreise: "Als würde man sich in eine Rakete setzen"

Link zum Artikel

"Promi Big Brother": Zlatko ist raus – warum er scheiterte und was er über Jürgen sagt

Link zum Artikel

Wie Salihamidzic die Transfers des FC Bayern vergeigte – und die Spieler dies ausnutzten

Link zum Artikel

Greta Thunberg liest auf dem Segelboot "Still" – was das über sie aussagt

Link zum Artikel

"Promi BB": Kollege von Bewohnerin stirbt – so wird Janine vom Tod erfahren

Link zum Artikel

Zuschauer stellt Höcke NPD-Frage – bei seiner Antwort schmunzelt er

Link zum Artikel

Warum der FC Bayern derzeit an sich selbst scheitert – und was das mit Sané zu tun hat

Link zum Artikel

Kuss bei "Promi Big Brother" war peinlich? Von wegen: Hier kommt Stalker Joey Heindle

Link zum Artikel

BVB-Doku auf Amazon zeigt Trauma des Anschlags – so nah waren wir noch nie dran

Link zum Artikel

PR-Desaster Sané: Ex-Bayern-Coach Hitzfeld kritisiert die Bosse

Link zum Artikel

Heidi Klum postet Grotten-Foto – und muss nach Shitstorm den Beitrag ändern

Link zum Artikel

Perisic richtet Worte an Sané – und erklärt, was er nach dem Bayern-Anruf tat

Link zum Artikel

Warum Whatsapp für das iPhone massiv überarbeitet werden muss

Link zum Artikel

FC Bayern stellt Perisic auf Instagram vor – viele Fans sind wütend

Link zum Artikel

"Promi Big Brother": Beliebter Kandidat sollte keine Sendezeit bekommen

Link zum Artikel

Sané-Ersatz: Warum der FC Bayern mit Perisic alles richtig gemacht hat

Link zum Artikel

"Steh da wie ein Spacko" – Lena Meyer-Landrut kotzt sich bei ihren Fans aus

Link zum Artikel

"Promi Big Brother": Sat1 zieht Konsequenzen für alle aus Regelverstoß

Link zum Artikel

"Fortnite"-Weltmeister zockt zuhause – plötzlich steht die Polizei im Haus

Link zum Artikel

Fan fragt nach ausstehendem Helene-Fischer-Interview – Frank Elstner reagiert

Link zum Artikel

Kovac wird nach Perisic gefragt – und lässt dann seinen ganzen Transfer-Frust raus

Link zum Artikel

Überraschende Studie: Warum Motz-Kinder später mehr Geld verdienen

Link zum Artikel

Frisch getrennt & frisch verliebt? Miley Cyrus küsst schon eine Neue

Link zum Artikel

Hickhack um verletzten Sané: Verbrennen die Bosse gerade ihren guten Ruf?

Link zum Artikel

Walvorhäute und zertanzte Kleider: Wolfgang Joop berichtet von der Klum-Hochzeit

Link zum Artikel

Heidi Klum übertreibt ihr Flitterwochen-Glück auf Instagram – Fans reagieren beschämt

Link zum Artikel

ZDF weist Kritik an Dunja Hayalis Interview mit Carola Rackete zurück

Link zum Artikel

Arm, einsam, krank: Doris erzählte ihre Geschichte – jetzt kommt endlich Hilfe

Link zum Artikel

Kampf um den TV-Sommer: Wie Prosieben Gegner RTL übertrumpft – und warum Zuschauer wüten

Link zum Artikel

"Bachelorette": Mit seinem Geständnis rührt dieser Kandidat Gerda zu Tränen

Link zum Artikel

"Dunja Hayali": Carola Rackete tritt erstmals im TV auf – und wird schon vorab angegangen

Link zum Artikel

"Bachelorette": Oggys Bart ist "ab" & 12 weitere hohle Highlights

Link zum Artikel

"Unglaublich hässliche Szenen" – Seenotretterin berichtet Lanz über Mittelmeer-Krise

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Russischer Politiker nennt Rammstein "Idioten" – die Band reagiert auf ihre eigene Weise

Sex geht immer bei Rammstein. Oder Gewalt. Gern auch in Kombination. Die Band aus Berlin ist bekannt für harte Texte und martialisches Auftreten. Provokationen scheinen dabei gewollt.

Nun jedoch sorgen eher zarte Rammstein-Gesten für Aufsehen. So geschehen auf ihrer aktuellen Stadion-Tournee.

Ihr erster Gig in Russland führte sie nach Moskau. Die Gitarristen Richard Kruspe und Paul Landers küssten sich am Ende des Songs "Ausländer". Auf der Bühne (alle Informationen dazu findet ihr hier).

Es …

Artikel lesen
Link zum Artikel