Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Euroscheine Geld Symbolfoto *** Euro notes money symbol photo

Ada Hegerberg (l.) und Lionel Messi schwimmen in Geld. Der eine mehr, die andere weniger. Bild: imago (Montage watson)

Frauen und Männer trennen 129,6 Mio: Die bestbezahlten Fußballer der Welt

Die Blase wächst und wächst. Und sie will einfach nicht platzen. Gemeint ist der Zirkus Fußball. Auch in diesem Jahr profitieren davon vor allem die besten Fußballer der Welt. Das zeigen zumindest die Zahlen, die das französische Magazin "France Football" in seinem jährlichen Gehaltsbericht herausgab. Sie berechneten dabei nicht nur das Gehalt bei den Clubs, sondern auch Prämien und sonstige Einkünfte wie von Sponsoren pro Jahr.

Überraschungen gibt es wenige: Bei den Männern dominieren Lionel Messi und Cristiano Ronaldo das Feld, bei den Frauen die Spielerinnen von Olympique Lyon, die zuletzt dreimal in Folge die Champions League gewannen. Wenig überraschend und trotzdem sehr pikant: Den Topverdiener bei den Männern Lionel Messi und die Weltfußballerin und weibliche Topverdienerin Ada Hegerberg trennen 129,6 Millionen Euro. Die Zahlen untermauern nochmals, wie stark der Fokus von Fans, Medien und Sponsoren auf dem Männerfußball liegt.

Auch spannend: Bei den Männern findet sich in den Top 5 weder ein Deutscher noch ein Bundesligaspieler. In der Top 20 tauchen lediglich die Weltmeister Toni Kroos und Mesut Özil auf Platz 12 und 13 auf. Bei den Trainern findet ihr Liverpool-Coach Jürgen Klopp auf Platz 9 und Bayern-Boss Niko Kovac auf Platz 16.

Die ganze Liste findest du hier:

Bei den Männern:

1. Lionel Messi (FC Barcelona): 130 Millionen Euro*

*Gehalt beim Club plus Prämien und sonstige Einkünfte (Sponsoren etc.) pro Jahr.

13.03.2019, xslx, Fussball Champions League, FC Barcelona Barca - Olympique Lyon emspor, v.l. Lionel Messi (FC Barcelona) Jubelt nach den Tor zum 1-0 (DFL/DFB REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS as IMAGE SEQUENCES and/or QUASI-VIDEO) Barcelona *** 13 03 2019 xslx Football Champions League FC Barcelona Olympique Lyon emspor v l Lionel Messi FC Barcelona Cheers after the goal to 1 0 DFL DFL REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS as IMAGE SEQUENCES and or QUASI VIDEO Barcelona

Bild: www.imago-images.de

2. Cristiano Ronaldo (Juventus Turin): 113 Millionen Euro

FILE PHOTO: Soccer Football - Champions League - Round of 16 Second Leg - Juventus v Atletico Madrid - Allianz Stadium, Turin, Italy - March 12, 2019  Juventus' Cristiano Ronaldo celebrates scoring their second goal   REUTERS/Alberto Lingria/File Photo

Bild: reuters

3. Neymar (Paris Saint-Germain): 91,5 Millionen Euro

French Ligue 1, PSG wins against Guingamp, Neymar scores Cordon Press *** French Ligue 1 PSG wins against Guingamp Neymar scores Cordon Press PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxONLY xx xFrenchxLiguex1xfootball,xPSGxvxGuingampx

bild: imago

4. Antoine Griezmann (Atlético Madrid): 44,5 Millionen Euro

Soccer Football - Champions League - Round of 16 First Leg - Atletico Madrid v Juventus - Wanda Metropolitano, Madrid, Spain - February 20, 2019  Atletico Madrid's Antoine Griezmann reacts to a missed chance             REUTERS/Sergio Perez

bild: reuters

5. Gareth Bale (Real Madrid): 40,2 Millionen Euro

 Gareth Bale

bild: Paul White/AP

Die weiteren Plätze...

Bei den Frauen:

1. Ada Hegerberg (Olympique Lyon): 400.000 Euro

March 27, 2019 - Wolfsburg, Niedersachsen, Germany - Ada Hegerberg of Olympique Lyonnais celebrating during the UEFA Women s Champions League Quarter final 2nd leg football match between Vfl Wolfsburg and Olympique Lyonnais at AOK Stadium on March 27, 2019 in Wolfsburg, Germany. Wolfsburg v Lyon - UEFA Women s Champions League: Quarter Final Second Leg PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY - ZUMAn230 20190327_zaa_n230_374 Copyright: xActionxFotoxSportx

Bild: Imago Sportfotodienst

2. Amandine Henry (Olympique Lyon): 360.000 Euro

Amandine Henry ( Lyon ) FOOTBALL : Paris FC vs Olympique Lyonnais - D1 Feminine - Paris - 20/02/2019 FedericoPestellini/Panoramic PUBLICATIONxNOTxINxFRAxITAxBEL

Bild: Imago Sportfotodienst

3. Wendie Renard (Olympique Lyon): 348.000 Euro

Bild

Bild: Imago Sportfotodienst

4. Carli Lloyd (Sky Blue FC): 345.000 Euro

September 8, 2018 - Piscataway, New Jersey, United States - Piscataway, NJ - Saturday September 08, 2018: Sky Blue FC vs Orlando Pride at Yurcak Field. Carli Lloyd PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY - ZUMAt139 20180908_zaa_t139_417 Copyright: xHowardxC.xSmithx

Bild: Imago Sportfotodienst

5. Marta (Orlando Pride): 340.000 Euro

August 25, 2018 - Orlando, Florida, United States - Orlando, FL - Saturday August 25, 2018: Marta, Orlando Pride vs Chicago Red Stars at Orlando City Stadium. Marta PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY - ZUMAt139 20180825_zaa_t139_610 Copyright: xJeremyxReperx

Bild: Imago Sportfotodienst

Die Trainer:

1. Diego Simeone (Atlético Madrid): 41,2 Millionen Euro

Db Torino 12/03/2019 - Champions League / Juventus-Atletico Madrid / foto Matteo Gribaudi/Image nella foto: Diego Simeone PUBLICATIONxNOTxINxITA

Bild: www.imago-images.de

2. José Mourinho (ehemals Manchester United): 31 Millionen Euro

FILE PHOTO: Soccer Football - Champions League - Manchester United Press Conference - Mestalla, Valencia, Spain - December 11, 2018   Manchester United manager Jose Mourinho during the press conference    Action Images via Reuters/Peter Cziborra/File Photo

Bild: reuters

3. Thierry Henry (ehemals AS Monaco): 25,5 Millionen Euro

Thierry Henry (Entraineur de l AS Monaco) FOOTBALL : AS Monaco vs RC Strasbourg - Ligue 1 Conforama - Monaco - 19/01/2019 NorbertScanella/Panoramic PUBLICATIONxNOTxINxFRAxITAxBEL

4. Pep Guardiola (Manchester City): 24,1 Millionen Euro

Soccer Football - FA Cup Quarter Final - Swansea City v Manchester City - Liberty Stadium, Swansea, Britain - March 16, 2019  Manchester City manager Pep Guardiola gestures  Action Images via Reuters/John Sibley

Bild: X03811

5. Ernesto Valverde (FC Barcelona): 23 Millionen Euro

Barcelona coach Ernesto Valverde gives instructions to his players during the Spanish La Liga soccer match between Real Madrid and FC Barcelona at the Bernabeu stadium in Madrid, Saturday, March 2, 2019. (AP Photo/Andrea Comas)

Bild: AP

(bn)

Die Stadien mit dem besten Zuschauerschnitt

"Was kostet die Welt, Digger!"

Play Icon

Was im Sport gerade noch alles wichtig ist:

Vokuhila bis Tiger: Die lustigsten Frisuren der Bundesliga-Geschichte

Link zum Artikel

"HSV fühlte sich größer, als er ist" – Experte über Fehler, die der Verein wiederholt

Link zum Artikel

BVB und Amazon zeigen millionenschwere Doku – jetzt steht der Starttermin

Link zum Artikel

Minute 79: Wildfremde umarmen mich – So habe ich das Liverpool-Wunder im Stadion erlebt

Link zum Artikel

The Greek Freak – vom Athener Sonnenbrillen-Verkäufer zum weltbesten Basketballer

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Diavolino 05.04.2019 09:17
    Highlight Highlight Die Lösung wäre wohl, wenn gar keine Geschlechtertrennung im Fussball gemacht würde. Frauen und Männer müssen ja überall gleichgestellt sein.

    Wird der ominöse Gender Pay Gap nun durch alle Bereiche des Lebens getrieben? Sicher ist hier auch das pöhse Patriarchat Schuld, dass mehr Männer Fussball geschaut wird. Überall nur SEXISMUS!!! (so ein Weltbild muss echt anstrengend sein)

"Junge Mädchen werden hier kaputtgefickt" – Ex-Prostituierte will Sexkaufverbot erreichen

Sie nennen sich "Überlebende". Frauen, die den Absprung aus der Prostitution geschafft haben. Marie Merklinger ist eine von ihnen. Drei Jahre lang bekam Merklinger Geld gegen Sex. Damals war sie schon über 40, arbeitslos, alleinerziehend, ihr stand das Wasser bis zum Hals.

Diese Zeit hat Spuren hinterlassen. Narben, wie Merklinger sagt. Seit acht Jahren kämpft sie für die Rechte von Prostituierten. In der vergangenen Woche traf sie andere "Überlebende" beim Weltkongress gegen sexuelle …

Artikel lesen
Link zum Artikel