Leon Goretzka (M.) erzielte ein schönes Seitfallziehertor.
Leon Goretzka (M.) erzielte ein schönes Seitfallziehertor.
bild: imago images/mis

5:0-Sieg gegen Schalke: FC Bayern rückt auf einen Punkt an RB Leipzig heran

25.01.2020, 20:2625.01.2020, 20:35

Lewandowski, Müller, Goretzka, Thiago, Gnabry. Fünf verschiedene Torschützen haben dem FC Bayern einen 5:0-Heimsieg gegen den FC Schalke 04 beschert.

Der souveräne Rekordmeister besiegte über weite Strecken überforderte Gelsenkirchener verdient. Bayern rückte mit dem Sieg bis auf einen Zähler an Tabellenführer Leipzig heran. Das direkte Aufeinandertreffen der beiden Topteams in zwei Wochen in München wird damit noch brisanter.

Die Bayern dominierten Schalke nach Belieben. Robert Lewandowski (6. Minute) mit seinem 21. Saisontor, Thomas Müller (45.), Leon Goretzka (50.), Thiago (58.) und Serge Gnabry (89.) sorgten für den verdienten Sieg. Neuzugang Álvaro Odriozola kam noch nicht zum Einsatz.

(as/sid/dpa)

Meinung

Vier Gründe, warum sich der FC Bayern aktuell arrogant verhält

Beim FC Bayern scheint der Lockdown trotz der Sonderrolle des Fußballs wohl langsam seine Spuren zu hinterlassen. Oder die vergangenen Titelfeiern haben die Verantwortlichen eine ganz andere Realität erleben lassen. Anders ist es nicht zu erklären, dass Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge am Samstagabend im "Aktuellen Sportstudio" ganz selbstverständlich erklärt: "Wir sind nicht arrogant."

Nun gut. Wenn er das sagt, muss es wohl so sein. Aber ein Rückblick auf die vergangenen Äußerungen …

Artikel lesen
Link zum Artikel