Jerome Boateng ist offenbar wieder vergeben.
Jerome Boateng ist offenbar wieder vergeben.
Bild: imago images / Laci Perenyi

FC Bayern: Jerome Boateng knutscht mit Ex-"GNTM"-Model

14.02.2020, 18:20

Im Dezember noch gab es schlechte Nachrichten aus dem Privatleben von Jerome Boateng: Das Amtsgericht München ließ eine Anklage wegen Körperverletzung gegen den Fußballer des FC Bayern zu.

Seine ehemalige Lebensgefährtin hatte ihn angeklagt. Der Vorfall soll sich schon im Herbst 2018 zugetragen haben. Boateng und seine ehemalige Partnerin haben aus ihrer zehnjährigen Partnerschaft zwei gemeinsame Kinder.

Nun gibt es Positiveres zu berichten: Der Fußballer zeigt sich mit einer neuen Frau an seiner Seite. Es handelt sich um das Ex-"GNTM"-Model Kasia Lenhardt. Die 24-Jährige postete auf Instagram ein Knutsch-Foto mit Boateng.

Das Bild von Boateng und Kasia:

Gerüchte um den FC-Bayern-Star und das "GNTM"-Model gab es schon länger

Damit bestätigen sich die Gerüchte, die schon seit Wochen kursierten. Angeheizt hatte sie Kasia Lenhardt selbst. Sie postete an Neujahr ein Foto mit Boateng aus Dubai, wo die beiden offenbar Silvester miteinander gefeiert hatten. Dazu postete das Model einen Herz-Emoji.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

❤️

Ein Beitrag geteilt von KASIA (@kasia_lenhardt) am

Nun also die offizielle Bestätigung. Kasia Lenhardt, die selbst bereits einen vierjährigen Sohn hat, nahm 2012 in der Heidi-Klum-Sendung "Germany's Next Topmodel" teil, belegte sogar den vierten Platz.

Damals sah sie ganz anders aus, hatte noch deutlich hellere Haare.

Na, hättet ihr sie erkannt?

Kasia Lenhardt (links) mit Jorge Gonzalez (Mitte) auf einer Veranstaltung in Berlin 2020.
Kasia Lenhardt (links) mit Jorge Gonzalez (Mitte) auf einer Veranstaltung in Berlin 2020.
Bild: imago images / Future Image

Mittlerweile hat sie die Haare gefärbt, ist als Influencerin unterwegs und hat auf Instagram rund 70.000 Abonnenten. Wir haben die leise Vermutung: Das dürften bald noch deutlich mehr werden.

(hau)

Meinung

Vier Gründe, warum sich der FC Bayern aktuell arrogant verhält

Beim FC Bayern scheint der Lockdown trotz der Sonderrolle des Fußballs wohl langsam seine Spuren zu hinterlassen. Oder die vergangenen Titelfeiern haben die Verantwortlichen eine ganz andere Realität erleben lassen. Anders ist es nicht zu erklären, dass Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge am Samstagabend im "Aktuellen Sportstudio" ganz selbstverständlich erklärt: "Wir sind nicht arrogant."

Nun gut. Wenn er das sagt, muss es wohl so sein. Aber ein Rückblick auf die vergangenen Äußerungen …

Artikel lesen
Link zum Artikel