Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Choreographie im Fanblock vom 1. FC Magdeburg - 2. Hauptrunde DFB Pokal Saison 2017-2018 1. FC Magdeburg vs. Borussia Dortmund in der MDCC Arena in Magdeburg - Deutschland, Fussball, Mann, Maenner,24.10.2017 *** Choreography in the fan block of the 1 FC Magdeburg 2 main round DFB Pokal season 2017 2018 1 FC Magdeburg vs Borussia Dortmund in the MDCC Arena in Magdeburg Germany Soccer Man Men 24 24 2017

imago/Christian Schroedter

Magdeburger Horror und Eintracht-Joints – Wir zeigen die 10 besten Pokal-Choreos

Arne Siegmund
Arne Siegmund

Die Fans des FC Bayern verzichten im Gegensatz zu den Frankfurtern am Samstag im DFB-Pokalfinale im Berliner Olympiastadion auf eine Choreografie. "Die Vorgaben des DFB, dass Choreohelfer u.a. mit Passbildern und Personalien erfasst werden müssen, sind für viele unserer Helfer leider nicht mehr verhältnismäßig", erklärte der "Club Nr. 12", ein Zusammenschluss der aktiven Bayern-Fans vor dem Finale.

Schade eigentlich! Gehören doch die Blockfahnen, Feuerwerke und Transparente zu den Highlights eines jeden Pokalfights.

Wir haben die besten, schönsten, buntesten Choreos dieser DFB-Pokal-Saison gesammelt und blicken vor dem Finale nochmal zurück:

FC Magdeburg: "Ihr denkt, es ist vorbei, doch die Spiele haben erst begonnen"

Choreographie im Fanblock vom 1. FC Magdeburg mit Feuerwerk von ausserhalb des Stadions - 2. Hauptrunde DFB Pokal Saison 2017-2018 1. FC Magdeburg vs. Borussia Dortmund in der MDCC Arena in Magdeburg - Deutschland, Fussball, Mann, Maenner,24.10.2017 *** Choreography in the Fanblock of the 1 FC Magdeburg with fireworks from outside the stadium 2 Main Round DFB Pokal Season 2017 2018 1 FC Magdeburg vs Borussia Dortmund in the MDCC Arena in Magdeburg Germany Soccer Man Maenner 24 10 2017

imago/Christian Schroedter

Mit einer Reminiszenz an den Horrorstreifen "SAW" wollten die Magdeburger Fans Pokalgegner Borussia Dortmund in der zweiten Hauptrunde einschüchtern bzw. die eigene Mannschaft anheizen. 

Bis zur 42. Minute konnte der Drittligist, der in dieser Saison den Aufstieg in die 2. Liga klargemacht hat, mithalten. Dann fiel das 1:0 durch Gonzalo Castro. Endstand: 5:0 für den BVB.

1860 München: "Mein Verein für alle Zeit"

Image

Bild: imago/mis 

Dass man auch im altehrwürdigen Stadion an der Grünwalder Straße aus wenig viel machen kann, bewiesen die Fans des TSV 1860 München in der ersten Pokal-Runde. Über den blauen und weißen Fähnchen wurde anschließend noch ein großes "1860" gehisst.

Die Löwen empfingen den FC Ingolstadt zum bayerischen Derby, mussten sich am Ende mit 1:2 geschlagen geben.

FC Kaiserslautern: "Auch in dunklen Zeiten soll dein Glanz niemals vergehen"

Image

imago/Thomas Frey

In der zweiten Runde des DFB-Pokals traf der 1. FC Kaiserslautern auf den VfB Stuttgart (1:3). Zu Beginn gab's diese mit Pyros unterstützte Choreografie auf der Westtribüne des Betzenbergs: "Auch in dunklen Zeiten soll dein Glanz niemals vergehen" – die sind mittlerweile angebrochen. Kaiserslautern ist in die 3. Liga abgestiegen.

Schalke 04: "Und damit so fahren wir bei der Nacht ins Bergwerk ein..."

imago

Im Halbfinale zwischen Schalke 04 und Eintracht Frankfurt beriefen sich die Gelsenkirchener Anhänger (mal wieder) auf ihre Bergbau-Tradition und ließen die Steiger aus dem Schacht aufsteigen, inklusive pyrotechnischer Berglampen.

Eintracht gewann 1:0. Frankfurts Luka Jovic traf in der 75. Minute ins Glück, ebnete mit seinem Tor den Weg nach Berlin.

Alles, was du zum Pokalfinale zwischen dem FC Bayern und Eintracht Frankfurt wissen musst:

Mainz 05: "Fiesta am Main"

Image

imago/Thomas Frey

Im Viertelfinale schickte Eintracht Frankfurt den FSV Mainz 05, einen seiner ärgsten Lokal-Rivalen, mit 3:0 nach Hause. Vor dem Spiel feierten die mitgereisten Fans noch "Fiesta am Main" in den Farben der Mainzer Fastnacht (rot, weiß, blau und gelb).

Bayer Leverkusen: "SVB"

Image

imago/MIS

Das Halbfinale zwischen Leverkusen und Bayern war ein spektakuläres Spiel, der Rekordmeister gewann 6:2. 

Etwas weniger spektakulär war die Choreografie der Leverkusener Fans vor der Partie. Dennoch: Wenn alle Zuschauer verschiedene bunte Karten hochhalten, sodass ein Text zu lesen ist, ist immer wieder schön anzusehen.

VfL Osnabrück: "Zurück im Rampenlicht"

Image

imago/osnapix

Im Stadion an der Bremer Brücke hieß es in der ersten Hauptrunde für den VfL Osnabrück: "Zurück im Rampenlicht"! In der Vorsaison konnte man sich nämlich nicht für den Wettbewerb qualifizieren. Die Osna-Fans feierten das mit lila und silberfarbenen Fähnchen – und am Ende sogar einen 3:1-Sieg gegen den Hamburger SV, für den es der Beginn einer furchtbaren Saison war...

Bayern München: "Europapokal-Sieger 1967"

Image

imago/Bernd Müller

Im Achtelfinale gegen Borussia Dortmund, das Bayern 2:1 gewann, gedachten die Münchener Fans den Helden des Europapokalsiegs 1967.

Das "Nein zur (Licht-)show" darunter gehört nicht zur Choreo, sondern bezieht sich auf die in der vergangenen Sommerpause eingerichtete Entertainment-Lichtanlage der Allianz-Arena. Gefällt nämlich nicht allen.

Eintracht Frankfurt: "Free Joint Bambule"

Choreografie der Eintracht-Fans. Deutschland, Heidenheim: Fussball, DFB-Pokal Achtelfinale: 1.FC Heidenheim vs Eintracht Frankfurt am 20.12.2017, Voith-Arena. *** Choreography of the Eagles fans Germany Heidenheim sports football DFB Cup knockout 1 FC Heidenheim vs. Eintracht Frankfurt on 20 12 2017 Voith arena

imago/Hartenfelser

In der Voith-Arena in Heidenheim hissten die Frankfurter ein „Free Joint Bambule“-Spruchband, auf dem der Frankfurter Adler mit einer fetten Tüte im Schnabel gezeigt wurde. Bedeutung in etwa: Lasst die Leute doch ihre Joints im Stadion rauchen!

Dazu gab's goldene Folien, in denen sich die anschließend gezündeten Pyros spiegelten. Der Anpfiff musste wegen der Choreo einen Moment nach hinten verschoben werden.

Idee von watson: Nächstes Jahr möchten wir in Heidenheim von Gästefans eine "Enter the Voith"-Choreo sehen mit Bezug auf den Film "Enter the Void"...

Aber seht selbst:

Play Icon

Video: YouTube/QuotenQanake

SC Paderborn: "Paderborner Fantastica macht das Wunder klar"

Image

imago/Jan Huebner

Die Stadt Paderborn ist auch als "Paderboring" bekannt. Doch an diesem Abend war eher so "Partyborn": Pokalviertelfinale gegen den großen FC Bayern!

250 Arbeitsstunden hat es gedauert, bis diese Choreografie der SCP-Fans fertig war. Aus dem Zylinder hinter dem Tor wurde anschließend sogar noch ein DFB-Pokal gezaubert...

Aus dem Wunder, das Paderborn klarmachen wollte, wurde nichts. Bayern fegte die Ostwestfalen mit 6:0 aus dem eigenen Stadion. Damit war für den SCP im Viertelfinale Schluss – was in Paderborn aber auch schon einem Wunder gleichkommt.

Noch mehr Fußball:

Marktwert gesunken: Diese 2 Bundesliga-Spieler sind die größten WM-Verlierer

Link to Article

7 Dinge, die du zu Ronaldos Transfer von Real zu Juventus wissen musst

Link to Article

Die Legende tritt heute ab – Buffon schreibt unglaublich emotionalen Abschiedsbrief

Link to Article

++ BVB verlängert mit Shooting-Star Sancho ++

Link to Article

Alisson Becker: Das ist Loris Karius' brasilianisch-deutscher Albtraum

Link to Article

Das ist mein sechster Abstieg mit dem 1. FC Köln. Dabei fing alles ganz harmlos an...

Link to Article

"For the nation, by the nation" – so gibt man ganz ohne Hologramm sein Team bekannt

Link to Article

Magdeburger Horror und Eintracht-Joints – Wir zeigen die 10 besten Pokal-Choreos

Link to Article
Alle Artikel anzeigen
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"Schlecht von uns" – Eintracht-Profi da Costa gibt bestes Interview des Jahres! 

"Ich kann die Fragen und Antworten selber geben", sagte Danny da Costa nach dem 3:2-Sieg seiner Frankfurter Eintracht bei Apollon Limassol in der Europa League. Was danach folgt, ist das wohl beste Interview des Jahres. 

Der 25-Jährige stellt sich einige Fragen selbst und beantwortet sie mit einem kurzen "Ja". Er offenbart damit nicht nur die meistens sehr austauschbaren Field-Interviews nach Spielen, sondern geht anschließend noch einen Schritt weiter: Als einer der Journalisten da Costa …

Artikel lesen
Link to Article