Ralf Rangnick debütierte beim Spiel der Bayern gegen Kiew als Experte für Dazn.
Ralf Rangnick debütierte beim Spiel der Bayern gegen Kiew als Experte für Dazn.Bild: www.imago-images.de / Markus Fischer

Rangnick-Debüt als Dazn-Experte sorgt für geteilte Meinungen bei Fans

29.09.2021, 23:2130.09.2021, 06:53

Einen seiner ersten legendären TV-Auftritte hatte Ralf Rangnick 1998 im "Aktuellen Sportstudio" im ZDF. Damals erklärte er Moderator Michael Steinbrecher und Fußball-Deutschland die Viererkette, mit der er damals beim Zweitligisten Ulm enorm erfolgreich war.

Beim Champions-League-Spiel zwischen dem FC Bayern und Kiew (5:0) feierte der nun 63-Jährige sein Debüt als Experte. Beim Streamingdienst Dazn ordnete der ehemalige Leipzig- und Hoffenheim-Trainer das Spiel als Co-Kommentator ein, analysierte dazu in der Pause und nach der Partie die Spielzüge.

Besonders auffällig: Gerade in der ersten Halbzeit war Rangnick kritisch mit den Münchnern trotz 2:0-Führung, sagte kurz vor dem Halbzeitpfiff sogar, dass Bayern-Trainer Julian Nagelsmann mit der Leistung "nicht zufrieden sein kann". Das sorgte für geteilte Meinungen auf Twitter.

Ein Teil der User reagierte genervt und konnte die kritische Art von Rangnick nicht akzeptieren. In einem Tweet verwies ein User unter anderem darauf, dass das Spiel gegen Kiew noch in der Champions League Vorrunde stattfinde.

Andererseits gab es für die kritischen Äußerungen Rangnicks auch Lob. So hieß es unter anderem, dass es "cool" sei, dass "Rangnick noch das Haar in der Suppe" suche.

Ein anderer Nutzer des Sozialen Netzwerks räumte zwar ein, dass er Rangnick nicht sympathisch finden würden, er als Experte allerdings eine hohe Fach-Expertise mitbringen würde.

Für einen weiteren User war Rangnick offensichtlich zu ruhig, er hätte sich öfter in die Übertragung einschalten können. Etwas ironisch und übertrieben fragt er, ob jemand regelmäßig nachschaue, ob Rangnick noch einen Puls habe.

Ein weiterer User schwärmt von der Fachkompetenz von Rangnick und stellt die Frage, ob Rangnick nun häufiger bei Dazn als Experte auftrete? Kurzum: Ja. Er hat für die gesamte Champions-League-Saison beim Streamingdienst unterschrieben und wird demnach immer wieder als Experte am Seitenrand zu sehen und zu hören sein.

Und wie sah Rangnick sein Debüt selbst? Zum Abschluss der Sendung sagte der ehemalige Trainer: Rangnick: "Es war vor allem während des Spiels für mich Neuland. Besonders herauszufinden, wann man etwas sagt und wann nicht. Ich glaube, es macht mir sehr viel Spaß und ich freue mich schon auf die nächsten Spiele."

(stu)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Sebastian Vettel wettert gegen Klimaziele der Formel 1: "Nicht glaubhaft"

Sebastian Vettel ist im Fahrerlager der Formel 1 seit jeher einer derjenigen, die am lautesten auf Missstände und Probleme hinweisen. Seit 2010 ist der Deutsche im Vorstand der Fahrervereinigung GPDA und setzt sich dort für die Belange der Piloten ein.

Zur Story