Spielen Ronaldo (l.) und Messi bald gemeinsam für Paris? Ein Bericht aus Spanien legt das nahe.
Spielen Ronaldo (l.) und Messi bald gemeinsam für Paris? Ein Bericht aus Spanien legt das nahe.Bild: www.imago-images.de / Nicolo Campo

Messi und Ronaldo vereint? Paris-Boss mit verrücktem Transfer-Plan

13.08.2021, 17:31

Was haben Lionel Messi, Neymar und Cristiano Ronaldo gemeinsam? Richtig, unter diesem Trio wurde die finale Wahl zum Weltfußballer 2015 entschieden. In Zukunft könnten sie gemeinsam noch öfter auf der großen Fußball-Bühne stehen. Zumindest wenn es nach der spanischen Zeitung "AS" geht.

Weiteres: Wechselt Sabitzer zum FC Bayern?

Denn demnach will Paris Saint-Germain nach der Verpflichtung von Lionel Messi auch Welt-Star Cristian Ronaldo verpflichten – aber erst nächsten Sommer.

Ronaldo soll im Sommer 2022 kommen

Der Plan von PSG-Boss Nasser Al-Khelaifi laut "AS": Ronaldos Vertrag läuft im Sommer 2022 bei Juventus Turin aus, dann soll der Portugiese für zwei Jahre unterschreiben. 2024 wäre der Superstar dann 39 und könnte sich wohl vorstellen seine Karriere danach in den USA oder Katar ausklingen zu lassen.

Al-Khelaifi soll schon lange die Vision haben, Ronaldo, Messi und Neymar bei PSG zu vereinen. Nun hätte er sogar eine realistische Chance. Laut "AS" soll sogar schon Ronaldo-Berater Jorge Mendes auf dem Laufenden sein und die Paris-Pläne mitgeteilt bekommen haben.

Die Pläne von Paris erinnern aktuell an die "Galaktischen" von Real Madrid. Damals verpflichteten die Königlichen immer wieder Top-Stars wie Zinedine Zidane, David Beckham, Ronaldo oder Luis Figo. Sie galten als die Top-Spieler der Generation, holten aber in ihrer Hochphase kaum Titel.

Aber: Neben all der geplanten Transfers in Paris, ist ein Top-Spieler wohl langfristig nicht mehr zu halten. Kylian Mbappé möchte zu Real Madrid, hat offenbar schon um Freigabe gebeten. Der Vertrag des Rechtsfuß geht – wie der von Ronaldo – bis 2022. Al-Khelaifi scheint bereit, einen ablösefreien Wechsel in einem Jahr in Kauf zu nehmen.

(stu)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Premier League: Cristiano Ronaldo kurz vor dem Aus bei Manchester United

Dass Cristiano Ronaldo Manchester United eigentlich schon im Sommer verlassen wollte, ist mittlerweile kein Geheimnis mehr. Trotz seiner gefeierten Rückkehr schaffte es United nicht, sich für die Champions League zu qualifizieren, sondern lediglich für die Europa League. Für den 37-jährigen Weltstar, der den wichtigsten Vereinswettbewerb im Fußball bereits fünfmal gewonnen hat, war das nicht die richtige Umgebung im Herbst seiner Karriere.

Zur Story