Sport
v.li:Sebastian RUDY 1899 Hoffenheim, Aktion,Zweikampf gegen Corentin TOLISSO Bayern Muenchen. Fussball 1. Bundesliga,7.Spieltag,Spieltag07, FC Bayern Muenchen M - TSG 1899 Hoffenheim 1-2, am 05.10.2019 in Muenchen A L L I A N Z A R E N A, DFL REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS AS IMAGE SEQUENCES AND/OR QUASI-VIDEO.  v li Sebastian RUDY 1899 Hoffenheim , action,duel against Corentin TOLISSO Bayern Muenchen Fussball 1 Bundesliga,7 Spieltag,Spieltag07, FC Bayern Muenchen M TSG 1899 Hoffenheim 1 2, on 05 10 2019 in Munich A L L I A N Z A R E N A, DFL REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS AS IMAGE SEQUENCES AND OR QUASI VIDEO

Bild: imago images/Sven Simon

FC Bayern: Was der Verein zur Niederlage gegen Hoffenheim sagt, macht Fans sauer

Die Woche schien gut zu starten für den FC Bayern: Mit dem 2:7 gegen Tottenham legte der Verein einen geradezu historischen Sieg hin. Sorgte dieser Sieg etwa für einen Höhenflug bei den Münchnern? Ihr Niveau halten konnten sie beim heutigen Spiel nämlich nicht.

Mit 1:2 hat der Tabellenführer heute nämlich gegen Hoffenheim verloren. Für einige Fans ist das eine ganz schön peinliche Angelegenheit.

Seine Niederlage redet der FC Bayern schön

Auf Twitter versucht der Verein nämlich seine Niederlage herunterzuspielen – und erntet dafür Kritik von den enttäuschten Fans.

So hat der FC Bayern getwittert:

Für alle Nicht-Bayern übersetzt: "Alles gegeben, aber es hat heute nicht sein sollen... Manchmal ist das einfach so."

Kurz darauf kam noch ein weiterer Tweet mit folgender Botschaft:

"Auch wenn das Spiel jetzt nicht so gelaufen ist, wie wir uns das vorgestellt haben, sagen wir trotzdem Merci an euch alle und hoffen, euch haben unsere Wiesnspieltag-Tweets der letzten vier Spiele gefallen. Jetzt machen wir eine Woche Pause und dann greifen wir wieder an!"

Diese Botschaften des FC Bayern machen uns glauben, dass der Verein die Niederlage ganz schön locker nimmt – typisch bayrisch-gemütlich eben. Aber gerade das scheint einige Fans so richtig zu ärgern.

Hier bringt es ein Fan auf den Punkt:

Oder auch hier:

Gerade ein Verlust gegen Hoffenheim scheint vielen unverständlich:

Andere meinen, der Sieg gegen Tottenham sorge bei den Bayern zusätzlich für Arroganz:

Naja, oder das Oktoberfest könnte natürlich auch Schuld sein:

"Ist das jetzt die neue Tradition, zur Wiesn daheim aufs Maul zu kriegen. Luschen."

Immerhin ein paar Fans scheinen dem FC Bayern die Niederlage zu verzeihen:

"Aufstehen, Gesicht abwischen und weiter. Immer weiter. Wir sind wir."

(ak)

Diese Sport-Stars haben die Sportart gewechselt

Reckers' Videobeweis: Wirbel um HSV-Spieler Jatta

Dieses Video ist zur Zeit leider nicht verfügbar…
1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • vonZorn 06.10.2019 09:35
    Highlight Highlight "zur Wissn dagoam o uffs Mai kriagn"...
    Welche Fake-Tweets zitiert Ihr da? Weil zwei, drei Leute was in den Äther pusten, ist hier von "den Fans" die Rede. Clickbait? Der Kommentar wird eh zensiert, weil Ihr Kritik nicht könnt. Schade eigentlich.

Der HSV wirbt mit seinen Fans – nur sind's keine Hamburger. Sondern Magdeburger!

Anhänger des 1. FC Magdeburg möchte man in diesen Tagen eigentlich nicht unbedingt sein: Der Fußballclub aus Sachsen-Anhalt fristet in diesen Tagen ein eher kümmerliches Dasein als Tabellensechzehnter der Zweiten Bundesliga.

Der Spott für den Ligarivalen und derzeitigen Tabellenzweiten Hamburg blieb nicht lange auf sich warten.

Der HSV zeigte am bis zum Freitagmorgen auf Twitter keine Reaktion.

In Hamburg wirbt man für seinen Sport-Verein bekanntlich mit dem Motto "Nur der HSV". Nun muss dieser …

Artikel lesen
Link zum Artikel