Sport
Bild

Screenshot Twitter/watson kollage

Dieser Video-Schiri misst das Abseits revolutionär... mit Papier

Die Leute sind ja bekanntlich kein großer Freund vom Video-Beweis. Für die einen ist er zu instransparent, für die anderen macht er den Spielverlauf kaputt. Na gut... manchmal ist er auch ganz hilfreich.

Was so hinter den Kulissten passiert, hat gerade der Video-Assistent bei einem Zweitliga-Spiel zwischen Shanghai Shenxin und Heilongjiang Lava Spring gezeigt. Was jetzt kommt, wird vor allem Kritikern ein Schmunzeln abfordern.

Schaut euch dieses Video an:

In den großen Ligen wie beispielsweise in der Bundesliga steht den Video-Schiedsrichtern eine kalibrierte, virtuelle Abseitslinie zur Verfügung. Nicht so in China: Der Schiri löst die unklare Situation, indem er ein Blatt Papier auf den Bildschirm legt, um die Situation zu klären. Das Tor zählte anschließend nicht und Shanghai verlor 1:2.

(mbi)

Musik-Bands als Fußball-Wappen

Diese 5 Emotionen durchlebst du als FIFA-Zocker

Play Icon
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Eine Szene nach dem Eigentor von Bayern machte die Fans besonders wütend

Der FC Bayern hat sich mit einem 2:1-Sieg beim VfL Bochum in die nächste Pokalrunde geduselt. Durch zwei späte Treffer durch Serge Gnabry (83. Minute) und Thomas Müller (89.) konnte der Rekordmeister eine Blamage gegen einen aufopferungsvoll ackernden Zweitligisten gerade noch so abwenden. Die Szene des Spiels war das Führungstor der Bochumer – oder genau gesagt eine Szene unmittelbar danach...

Ganz allein stand er da, den Kragen seines Trikots bis über die Stirn gezogen. Niemand sollte sein …

Artikel lesen
Link zum Artikel