Mahmoud Dahoud (rechts) hat sich nach langer Anlaufzeit beim BVB durchgesetzt.
Mahmoud Dahoud (rechts) hat sich nach langer Anlaufzeit beim BVB durchgesetzt.Bild: Dennis Ewert/RHR-FOTO / Dennis Ewert/RHR-FOTO

BVB will mit Stammspieler verlängern – Terzić soll hohe Meinung haben

15.06.2022, 10:13

Bei Borussia Dortmund krempelt Kader-Manager Sebastian Kehl das Team gerade kräftig um. Schon früh in der Sommerpause hat der BVB eine Menge Transfers getätigt. Und die Neuzugänge Karim Adeyemi, Nico Schlotterbeck, Salih Özcan, Niklas Süle und Jayden Braaf haben fast alle Stammplatz-Ambitionen.

Um Platz für die neuen zu machen, sollen jetzt diverse Spieler den Klub verlassen. Vor allem Nico Schulz, Raphael Guerreiro und Emre Can sollen in Dortmund angeblich auf der Verkaufsliste stehen.

Gespräche zu Vertragsverlängerung sollen bald beginnen

Im BVB-Kader ist derzeit also viel Bewegung. Einer, dessen Vertrag nächstes Jahr ausläuft, soll aber definitiv bleiben, berichtet "Bild". Demnach will Dortmund mit Mittelfeldmann Mahmoud Dahoud verlängern, die Gespräche sollen bald beginnen.

Wie viel der neue Dortmund-Trainer Edin Terzić von dem 26-Jährigen hält, wurde während Terzićs erster Trainerstation beim BVB deutlich. In der Rückrunde 2020/21 gelang Dahoud, der zuvor jahrelang eine Nebenrolle beim BVB spielte, unter Terzić nämlich endlich der Durchbruch.

Dahoud soll sich wohlfühlen in Dortmund

Seitdem ist er eine feste Größe im Dortmunder Team. Auch Marco Rose, der den BVB in der vergangenen Saison coachte, setzte ihn in 30 Spielen ein (zwei Tore, sieben Vorlagen).

Wenn Terzić jetzt wieder das Traineramt übernimmt, ist davon auszugehen, dass er auf Dahoud setzen wird. Die sportliche Perspektive spricht also für einen Verbleib. Und auch sonst soll sich der zweimalige deutsche Nationalspieler wohlfühlen im Ruhrgebiet.

(nik)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Nach Hintereggers Karriereende wegen mentaler Probleme – Sportpsychologe empfiehlt weitere Auseinandersetzung

Ruhig und unaufgeregt, im weißen T-Shirt vor einem großen Logo der Frankfurter Eintracht verkündete Martin Hinteregger am Donnerstagnachmittag die Botschaft: Er löst seinen Vertrag in Frankfurt auf und beendet seine Karriere.

Zur Story