Sport
Fußball International

Bellingham überrascht mit Statement nach Clásico – und verrät Erfolgsgeheimnis

FC Barcelona, Barca Vs Real Madrid - La Liga 05 Jude Bellingham of Real Madrid celebrates the victory during the La Liga match between FC Barcelona v Real Madrid at Estadi Olimpic Lluis Companys in Ba ...
Jude Bellingham übertrifft bei Real Madrid die kühnsten Erwartungen. Bild: IMAGO images/NurPhoto
Fußball International

Bellingham überrascht mit Statement nach Clásico – und verrät Erfolgsgeheimnis

29.10.2023, 12:28
Mehr «Sport»

Am Samstag war es wieder so weit: El Clásico, das wohl größte Spiel im Clubfußball stand an. Wenn Real Madrid auf den FC Barcelona trifft, schaltet für gewöhnlich die ganze Fußballwelt ein. Und auch wenn El Clásico in den vergangenen Jahren ein Stück seines Ruhmes eingebüßt hat – was vor allem mit dem Aufstieg der britischen Premier League zu tun hat – stellen die Partien zwischen den beiden spanischen Topklubs doch immer noch die ganz große Fußballbühne dar.

Die Protagonisten heißen heute nicht mehr Lionel Messi und Cristiano Ronaldo, sondern Gavi und Vinícius Junior. Und statt José Mourinho und Pep Guardiola standen am Samstag Carlo Ancelotti und Xavi an der Seitenlinie. Doch bei all den großen Namen ragte erneut einer hervor, der schon seit Saisonbeginn in absoluter Topform ist: Ex-BVB-Star Jude Bellingham.

Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

Der 20-jährige Überflieger von Real Madrid schoss sein Team mit zwei späten Toren zum viel umjubelten Sieg gegen den Erzrivalen. Damit schraubte Bellingham sein Torkonto auf zehn Treffer hoch – für einen Mittelfeldspieler herausragende Zahlen. Bellingham, den die Madrilenen vor der Saison für eine Ablösesumme von 103 Millionen Euro von Borussia Dortmund verpflichtet haben, ist derzeit ohne Zweifel der aufregendste Spieler Europas.

Die Gründe dafür sind zahlreich: Weil er mit seinen Toren für Real Madrid vor allem in den wichtigen Spielen den Unterschied macht, weil er als Mittelfeldspieler die klaffende Lücke schließt, die der Abgang von Real-Stürmer Karim Benzema hinterlassen hat und weil er mit starken Pässen und seiner einzigartigen Dynamik jedes Spiel dominieren kann.

Umso überraschender kommen da die kritischen Töne, die der Hochbegabte nach Spielende am Samstag von sich gab.

Real Madrid: Jude Bellingham geht hart mit sich ins Gericht

"Heute war ich nicht auf Top-Niveau", sagte Bellingham nach dem Sieg im Interview mit "Real Madrid TV". Für viele Zuschauer:innen dürfte das aus dem Nichts kommen, schließlich schoss der Engländer seine Mannschaft mit dem späten Sieg gegen Barcelona an die Tabellenspitze der spanischen Liga. Der Vorsprung auf die Katalanen, die den Titel in der Vorsaison geholt haben, beträgt nun bereits vier Punkte.

Bellingham führte dann aus: "Es geht darum, dass ich mit denen vorne zusammenspiele und dem Team helfen kann. Heute war ich überhaupt nicht gut, aber ich habe zwei Tore gemacht", fügte er hinzu. Dennoch schlug der ehrgeizige 20-Jährige anschließend auch versöhnliche Töne an: "Dieses Spiel hat Spaß gemacht. Ich habe gerade mit meiner Familie gesprochen und ihnen gesagt, dass ich vorher sehr aufgeregt war, denn ich habe mir schon viele Clásicos auf der Couch angeschaut. Ich hatte ihnen gesagt, dass ich jetzt dran bin."

Real Madrid: Jude Bellingham erklärt Erfolgsrezept

Aktuell laufe es gut für ihn, sagte Bellingham. Mit Blick auf seine Topform verriet er dann: "Ich bereite mich gut auf die Spiele vor, trainiere gut und will einfach immer dazulernen und mich verbessern."

Auch Erling Haaland, der von 2020 bis 2022 mit Bellingham in Dortmund spielte und sich seit seinem Wechsel zu Manchester City im vergangenen Jahr selbst zu einem den besten Spielern der Welt entwickelt hat, ringt Bellinghams Form enormen Respekt ab. "Unglaublich, dieser Typ", schrieb Haaland am Samstag in seiner Story bei Instagram zu einem kurzen Video von Bellinghams Tor gegen Barcelona.

Auch Erling Haaland ist schwer beeindruckt von Jude Bellingham.
Auch Erling Haaland ist schwer beeindruckt von Jude Bellingham. bild: Instagram/erling.haaland
WM 2026: In diesen 16 Stadien wird das Turnier in Kanada, den USA und Mexiko gespielt

Während die EM 2024 mit großer Spannung erwartet wird, rückt auch ein weiteres Groß-Event allmählich wieder näher. Die WM 2026 wird in drei Ländern ausgetragen: in Kanada, den USA und Mexiko. In 16 Stadien werden die dann 80 Spiele mit 48 Mannschaften stattfinden. Die Aufteilung zwischen den drei Ländern erscheint einigen dabei jedoch nicht ganz gerecht.

Zur Story