Sport
Fußball International

Real Madrid verliert Testspiel krachend: Ein Barca-Fan tritt übel nach

Fußball International

Real Madrid verliert Testspiel krachend: Ein Barça-Fan tritt übel nach

30.07.2019, 03:1830.07.2019, 06:46
Mehr «Sport»

Das war gar nicht königlich: Im letzten Testspiel ihrer US-Sommertour wurde Real Madrid am Wochenende mit einem deutlichen 3:7 von Stadtrivale Atletico Madrid vom Platz gefegt.

  • "Ich bin nicht besorgt, aber das tut weh", sagte Real-Trainer Zinedine Zidane. "Man spielt nicht, um zu verlieren. Es war ein schlechtes Spiel. Jetzt müssen wir uns darauf konzentrieren, was falsch gelaufen ist, um sicherzustellen, dass das nicht noch einmal passiert."
  • Aber nicht nur die überraschend deutliche Niederlage steckte den Fans der Madrilenen nach dem Spiel in den Knochen.

Auf der Tribüne des Stadions im US-Bundesstaat New Jersey sorgt nun auch die Aktion eines Fans für Aufsehen. Der Unbekannte, offensichtlich kein Fan des Teams von Nationalspieler Toni Kroos, zückte beim Stand von 3:7 für Atletico vor den Real-Fans ein Trikot der Rivalen vom FC Barcelona. Damit jubelte der Fan ausgelassen, was die Madrid-Fans mit Bierwürfen und Buhrufen gegen den Unbekannten quittierten.

Die unsportliche Aktion markiert wohl den Tiefpunkt einer schwierigen US-Tour der Madrilenen: Mit dem Spiel gegen Atletico endete die US-Reise des erfolgsverwöhnten spanischen Hauptstadtclubs mit zwei Niederlagen und einem Sieg. Für Atletico war es der zweite Erfolg im zweiten Spiel. Der spanische Vizemeister trifft am Mittwoch auf das Allstar-Team der nordamerikanischen MLS.

(pb/mit dpa)

10 Fast-Transfers, die nur knapp scheiterten
1 / 23
10 Fast-Transfers, die nur knapp scheiterten
quelle: imago sportfotodienst
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Ein Ausschnitt aus der Doku über Toni Kroos
Video: other_external
Olympia 2024: DBB-Star bemängelt Detail bei Olympischen Spielen

Der Olympia-Kader der US-amerikanischen Basketball-Nationalmannschaft liest sich wie ein All-Star-Team der NBA und doch ist seit dem späten Samstagabend klar: Auch die Weltklasse-Mannschaft um Superstar LeBron James ist schlagbar.

Zur Story