Sport
Fußball

Ibrahimovic: Zlatan kommt zurück zum AC Milan

FILE - In this Sunday, May 6, 2012 filer, AC Milan forward Zlatan Ibrahimovic, of Sweden, celebrates after scoring during the Serie A soccer match between Inter Milan and AC MIlan at the San Siro stad ...
Zlatan Ibrahimovic, hier in seinem neuen, alten Dress des AC Mailand. Bild: ap
Sport

Ibrahimovic kommt wieder zum AC Milan – Weiterverpflichtung an Bedingung geknüpft

27.12.2019, 21:1228.12.2019, 09:59
Mehr «Sport»

Die Rückkehr des schwedischen Superstars Zlatan Ibrahimovic zum italienischen Fußball-Renommierklub AC Mailand ist perfekt. Die Lombarden bestätigten die Verpflichtung des 38 Jahre alten Torjägers am Freitag. Ibrahimovic erhält einen Vertrag bis Saisonende mit einer Option zur Verlängerung bis 2021.

Ibrahimovic kommt nach Europa zurück

Ibrahimovic, der im vergangenen Monat seinen Abschied vom US-Klub Los Angeles Galaxy verkündet hatte, war 2012 von Mailand zum französischen Spitzenverein Paris St. Germain gewechselt. Mit dem exzentrischen Angreifer hatte Milan ein Jahr zuvor seinen bislang letzten Meistertitel in der Serie A gefeiert.

Für sein Comeback bei Milan, das kurz vor Ende der Hinrunde auf Platz elf im grauen Mittelmaß der italienischen Serie A versunken ist, kassiert Ibrahimovic angeblich drei Millionen Euro. Seine Weiterverpflichtung ist offenbar von der Anzahl seiner Einsätze und Tore abhängig.

Bereits zum Mailänder Trainingsstart nach der kurzen Winterpause am Montag (30. Dezember) wird der Hüne zum Kader von Trainer Stefano Pioli stoßen. Sein Comeback im Milan-Trikot könnte im ersten Spiel des neuen Jahres am 6. Januar gegen Sampdoria Genua steigen.

(sid/lin)

Bastian Schweinsteiger im Porträt: WM-Fight, Tennis-Ehefrau und sein Vermögen

Bastian Schweinsteiger ist eine Legende des deutschen Fußballs und hat nahezu alles gewonnen, was es zu gewinnen gibt. 17 Jahre spielte er für den FC Bayern, später für Manchester United und Chicago Fire. Der 121-fache Nationalspieler wurde 2014 Weltmeister – unvergessen ist sein kämpferischer Auftritt im Finale gegen Argentinien, als er Lionel Messi kaltstellte.

Zur Story