Sport
Fußball

Schalke-Chaos: Gründe für Aus von Rouven Schröder enthüllt – kuriose Klausel

22.09.2022, Fussball, Saison 2022/2023, 1. Bundesliga, Testspiel, FC G
Schalke 04 um Henning Matriciani, Danny Latza und Thomas Ouwwejan haben in der Bundesliga erst ein Spiel gewonnen.Bild: www.imago-images.de / imago images
Sport

Schalke-Chaos: Gründe für das Aus von Schröder wohl enthüllt – kuriose Klausel in Trainer-Vertrag

28.10.2022, 11:34
Mehr «Sport»

Chaotische Stunden auf Schalke: Innerhalb eines Tages kam es gleich zu zwei großen Personalveränderungen. Der FC Schalke musste den überraschenden Rücktritt von Sportdirektor Rouven Schröder verkünden. Der 47-Jährige verlässt den Verein, bei dem er seit Sommer 2021 tätig war.

In der Klubmitteilung sagte Schröder: "Mir ist die Entscheidung alles andere als leicht gefallen. Insbesondere die Wochen rund um den Aufstieg werde ich niemals vergessen. Ich drücke die Daumen, dass der Klassenerhalt am Ende der Saison gelingt."

Es wird zudem spekuliert, dass Schröder von seinem Job bei Schalke ausgelaugt war, seit dem Abstieg im Jahr 2021 und seiner Amtsübernahme gab es rund 100 Transfers. Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, soll der scheidende Sportdirektor vom internen Streit bei der Trainersuche gestresst gewesen sein, dies soll der Auslöser für den überstürzten Rücktritt gewesen sein.

Schröder soll sich für Thomas Reis als neuen Trainer starkgemacht haben, während der Aufsichtsrat um Axel Hefer diese Besetzung angeblich eher skeptisch sah.

Die Aufgaben von Schröder übernimmt übergangsweise Sportvorstand Peter Knäbel.

Schalkes neuer Trainer Thomas Reis kaufte sich frei

Der Deal mit Thomas Reis ist indessen fix. Der 49-jährige Ex-Bochum-Coach tritt die Nachfolge von Frank Kramer an, der am vergangenen Mittwoch bei Schalke freigestellt worden war.

Kurios dabei: Thomas Reis kaufte sich selbst aus dem Vertrag beim VfL Bochum frei. Das berichtete die "Bild"-Zeitung am Donnerstag. Reis bezahlte 70.000 Euro, schafft er den Klassenerhalt mit Schalke, werde er zusätzlich noch einmal 30.000 Euro an den VfL überweisen. Der Trainerwechsel könne dem VfL Bochum insgesamt 300.000 Euro einbringen. Die restliche Summe, also rund 200.000 Euro, übernimmt der FC Schalke 04.

Thomas Reis kommentiert seinen Wechsel zum Reviernachbarn folgendermaßen:

„Ich freue mich riesig darüber, nun ein Teil des FC Schalke 04 zu sein. Die Gespräche waren von der ersten Minute an sehr gut. Mit dem Aufstieg in der vergangenen Saison hat Schalke eine unglaubliche Erfolgsgeschichte begonnen, die wir nun mit dem Klassenerhalt weiterschreiben wollen. Die Herausforderung ist ohne Frage eine große, aber ich bin fest davon überzeugt, dass wir die notwendige Qualität im Kader haben, gemeinsam unser großes Ziel zu schaffen.“

Drei Jahre lang war Reis Trainer in Bochum gewesen. Dabei konnte er einige Erfolge verbuchen: Nach knapp elf Jahren in der 2. Bundesliga stieg der VfL in der Saison 2020/21 wieder in die Bundesliga auf. Im September wurde Reis nach einem katastrophalen Saisonstart und Tabellenplatz 18 bei Bochum als Coach freigestellt.

Das erste Schalke-Spiel unter dem neuen Trainer Thomas Reis findet am Sonntag in Gelsenkirchen gegen den SC Freiburg (17.30 Uhr) statt.

WM 2026: Austragungsort, Stadien, Termine – alle Infos auf einen Blick

Im Moment der bittersten Niederlage formulierte Julian Nagelsmann direkt eine Kampfansage. "Wir wollen 2026 Weltmeister werden", machte der Bundestrainer nach dem Aus im EM-Viertelfinale gegen den späteren Turniersieger Spanien deutlich.

Zur Story