Matthijs de Ligt soll bei Juventus Turin wohl seinen Wechselwunsch hinterlegt haben.
Matthijs de Ligt soll bei Juventus Turin wohl seinen Wechselwunsch hinterlegt haben.Bild: www.imago-images.de / imago images

FC Bayern: Defensivstar de Ligt soll der nächste Transferhammer werden

07.07.2022, 16:34

Nun steht wohl der nächste Top-Transfer zum FC-Bayern bevor: Nach Sadio Mané könnte Juve-Starspieler Matthijs de Ligt nach Informationen von "Sky" und "Bild" zum Münchner Klub wechseln. Unwahrscheinlich ist demnach ein Transfer de Lights nicht.

Matthijs de Ligt könnte bald für die Bayern auf dem Platz stehen.
Matthijs de Ligt könnte bald für die Bayern auf dem Platz stehen.Bild: www.imago-images.de / IMAGO/Frank Hoermann/Sven Simon

Dabei steht der Niederländer eigentlich noch bis 2024 bei seinem aktuellen Verein Juventus Turin unter Vertrag. Doch die Bayern hätten ihn gerne im Team. Schon 2019 hatten sie ein Auge auf den Defensivspieler geworfen. Mit mäßigem Erfolg. Damals wechselte er von Ajax Amsterdam für rund 85 Millionen Euro nach Italien.

Ein Transfer nach München könnte jetzt, einige Jahre später, Realität werden.

FC Bayern und de Ligt: Offenbar beiderseitiges Interesse

Das Interesse beruht offenbar auf Gegenseitigkeit zu beruhen. Denn auch de Ligt will offenbar zum FC Bayern. Das sei laut "Sky" auch der Grund, warum eine Verlängerung bei Juve kein Thema für ihn sei. Nach Informationen von "Bild" und "Sport Bild" hat der 22-Jährige bei seinem jetzigen Klub sogar den Wechselwunsch nach München angesprochen.

Sportvorstand Hasan Salihamidžić und Trainer Julian Nagelsmann hätten de Ligt gerne im Team.
Sportvorstand Hasan Salihamidžić und Trainer Julian Nagelsmann hätten de Ligt gerne im Team.Bild: www.imago-images.de / IMAGO/Frank Hoermann/Sven Simon

Der Sportvorstand der Bayern, Hasan Salihamidžić, soll mit de Ligt bereits Kontakt aufgenommen haben. Der soll bei dem jungen Fußball-Star Eindruck hinterlassen haben. "Salihamidžić hat mit seiner doch sehr enthusiastischen Art ein Feuer entfacht bei de Ligt, so hören wir", erzählt Transferexperte Marc Behrenbeck in der Sendung Transfer Update von "Sky".

Ablösesumme für de Ligt ist sehr hoch

Der FC Chelsea soll ebenfalls Interesse an dem Verteidiger haben. Ein Wechsel zum englischen Klub unter Trainer Tuchel kommt für ihn derzeit offenbar nicht infrage.

Gute Chancen also für den FC Bayern.

Eine Sache könnte den Transfer jedoch verhindern: Die Ablösesumme. Bei Juventus Turin liegt sie aktuell bei 120 Millionen Euro. Laut "Sky" besteht allerdings Verhandlungsbereitschaft: Für 80 Millionen Euro könnte der Deal stehen.

Ein stolzer Preis für die Bayern.

Zu stolz? Laut Einschätzung von Behrenbeck könnte das der Dealbreaker sein, auch weil andere Vereine im Poker um de Ligt mit drin seien. Der Wunsch von de Ligt selbst spielt bei den Verhandlungen jedoch auch eine Rolle.

(and)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
"Hoffen, dass sie uns nicht wiedersehen": Die Sommerpause aus Sicht eines arbeitslosen Fußball-Profis

Im März 2016 spielte Melvyn Lorenzen noch eine Halbzeit für Werder Bremen gegen den FC Bayern München. Aktuell heißen die Gegner für den mittlerweile 27-Jährigen SV Quitt Ankum, KFC Uerdingen und Eintracht Rheine. Lorenzen ist gerade vereinslos und absolviert das Trainingslager der Vereinigung der Vertragsfußballer (VDV).

Zur Story