Julian Nagelsmann darf vorerst nicht mehr auf seinen Wunsch-Mittelfeldspieler hoffen.
Julian Nagelsmann darf vorerst nicht mehr auf seinen Wunsch-Mittelfeldspieler hoffen.Bild: imago images/Lackovic

FC Bayern: Nagelsmann-Traum platzt – Transfer von Wunsch-Spieler offenbar gekippt

20.08.2022, 12:13

Eigentlich zeigte Bayern-Coach Julian Nagelsmann sich bereits optimistisch. Er wollte unbedingt Konrad Laimer von RB Leipzig verpflichten. Seiner Ansicht nach passe der Österreicher gut ins Team des FC Bayern München. Und: Der Mittelfeldspieler könne sich auch einen Wechsel nach München vorstellen. Doch nun hat sich das Blatt gewendet – und alles weist darauf hin, dass der Deal jetzt platzt.

Der Hauptgrund dafür: Leipzig will sich nach dem wackeligen Start mit zwei Unentschieden nicht weiter schwächen und beharrt gleichzeitig auf den Ablöseforderungen von 30 Millionen Euro. Nagelsmanns Wunsch-Spieler Konrad Laimer fehlte bisher in der diesjährigen Liga wegen seiner Verletzung. Am Samstag soll sich das beim Spiel gegen Union Berlin ändern. Der Mittelfeldspieler soll dann nicht nur zurück aufs Spielfeld kommen, sondern RB auch wieder den gewünschten Erfolg bringen.

Konrad Laimer will zum FC Bayern.
Konrad Laimer will zum FC Bayern.Bild: imago images/ motivio

Der FC Bayern buhlte um den Mittelfeldspieler und erhöhte das Angebot

Der Geschäftsführer von RB Leipzig, Oliver Mintzlaff, fand nun klare Worte zur Zukunft Laimers in Leipzig und sagte gegenüber der "Leipziger Volkszeitung": "Die Tendenz ist sehr, sehr groß, dass er bei uns bleibt."

Dabei buhlte der FC Bayern kürzlich noch um den Spieler, erhöhte sogar die Ablösesumme laut "Bild" auf immerhin 23 Millionen Euro. Das war den Leipzigern wohl nicht genug. Nun wurden die Verhandlungen offenbar ganz auf Eis gelegt.

Deal-Aus kommt nun sowohl den Bayern als auch den Leipzigern zugute

Aber: Aufgehoben ist nicht aufgeschoben. Diese Devise dürften die Bayern nun beherzigen.

Schließlich ist auch ohne Laimer das Mittelfeld aktuell gut aufgestellt. Zumal nun der Österreicher Marcel Sabitzer nach einem Jahr endlich angekommen zu sein scheint. Die guten Leistungen des 28-Jährigen könnten einen Transfer Laimers ohnehin vorerst überflüssig machen.

Ein Wechsel nach der Saison ist für alle Beteiligten vermutlich unkomplizierter

Auch Bayern-Chef Oliver Kahn lobte den Mittelfeldspieler: "Marcel bringt im Moment solide Leistungen. Dazu kann man ihn nur beglückwünschen", sagte er. Kürzlich äußerte er sich zudem wage zu weiteren Wechselplänen: "Was Transfers anbelangt, sind wir im Großen und Ganzen durch."

In der kommenden Saison könnten Marcel Sabitzer (r.) und Konrad Laimer im selben Team spielen.
In der kommenden Saison könnten Marcel Sabitzer (r.) und Konrad Laimer im selben Team spielen. Bild: IMAGO / Matthias Koch

Dazu kommt, dass Laimer nach dieser Saison ablösefrei zu haben wäre. Sein Vertrag bei den Leipzigern läuft dann aus. Vieles deutet also darauf hin, dass ein Transfer Laimers auf die nächste Saison geschoben wird – sofern dann beide Seiten noch interessiert daran sind.

(ast)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
DFB-Team: Spezielle Kapitänsbinde sorgt für heftige Kritik

Die anstehende Fußball-Weltmeisterschaft in Katar gerät wegen der fragwürdigen politischen Verhältnisse in dem Land immer wieder ins Kreuzfeuer der Kritik. Eine Entscheidung von Manuel Neuer hat nun eine erneute Diskussion über die WM und den DFB entfacht.

Zur Story