Was auf der Rennbahn passiert, bleibt auf der Rennbahn.
Was auf der Rennbahn passiert, bleibt auf der Rennbahn.
twitter-screenshot

Dich langweilen die nackten Fußballflitzer? Beim Pferderennen wird noch richtig gerammelt

24.03.2019, 13:17

Das Pferderennen ist eigentlich ein Sport für die Reichen und Schönen, eine vornehme Veranstaltung.

Während die Jockeys ihre Warmblüter die Rennbahn hinunter treiben, genießen die Herren und Damen auf den Zuschauertribünen den Tag – gelegentlich schaut man dann auch mal auf die Rennbahn.

Gesehen?
Da rammelt doch was...
Da rammelt doch was...
screenshot/twitter

In einer kurzen Videosequenz des Rennens war zu sehen, wie zwei Hasen miteinander Spaß hatten – und das auf jener Pferderennbahn, wo wenige Sekunden später die Rennpferde durchgaloppierten.

Das kleine Zwischenspiel wurde von der sprintenden Reiterschar jäh unterbrochen – und der Rammler und seine Häsin flitzten davon.

(pb)

Rummenigge verrät: Deshalb war Lionel Messi beim FC Bayern kein Thema

Der Wechsel von Lionel Messi beherrschte in den letzten Tagen die Fußball-Welt. Nach 21 Jahren, 778 Pflichtspielen und 672 Toren hat der Weltstar den FC Barcelona verlassen und läuft ab sofort für Paris Saint-Germain auf.

Vorher gab es zahlreiche Gerüchte, wo der Argentinier spielen könnte. Jetzt wird klar: Beim FC Bayern war der Top-Star nicht im Gespräch. Münchens Ex-Vorstand Karl-Heinz Rummenigge erklärt der "Sport Bild": "Das funktioniert aus mehreren Gründen nicht: Finanziell wäre das …

Artikel lesen
Link zum Artikel