David Schmidt in Aktion.
David Schmidt in Aktion.Bild: picture alliance / Marco Wolf

Deutsche Handballer enttäuschen bei "Pflichtsieg" gegen Tschechien

22.01.2020, 22:0922.01.2020, 22:10

Deutschlands Handballer haben ihr letztes Hauptrundenspiel bei der Europameisterschaft gegen Tschechien gewonnen. In der bedeutungslosen Partie setzte sich die DHB-Auswahl am Mittwochabend in Wien mit 26:22 (13:10) durch.

  • Bester Werfer im über weite Phasen enttäuschenden Team von Bundestrainer Christian Prokop war Philipp Weber mit fünf Toren.
  • Prokop sprach hinterher im ZDF von einem "Pflichtsieg". "Am Ende zählt der Sieg", gab der Trainer zu Protokoll.

Am Donnerstag fliegt die deutsche Mannschaft nach Stockholm, wo sie am Samstag im Spiel um Platz fünf auf Portugal trifft. Bereits am Freitag stehen die Halbfinalduelle zwischen dem WM-Zweiten Norwegen und Kroatien sowie Titelverteidiger Spanien und Slowenien an.

(ll/dpa)

Themen
"Werden nicht getestet": Zverev in Sorge nach Corona-Fall bei Australian Open

Internationale Sportveranstaltungen in Zeiten einer globalen Pandemie – dass sich das nicht verträgt, lässt sich gerade anschaulich an dem Infektionsgeschehen der Männer-Handball-EM in Ungarn und der Slowakei beobachten. Droht den weltbesten Tennisspielern, die aktuell in Australien um die Australian-Open-Trophäe spielen, jetzt ein ähnliches Schicksal?

Zur Story