12.05.2019, Fussball GER, Saison 2018 2019, 2. Bundesliga, 33. Spieltag, SC Paderborn - Hamburger SV, Pierre Michel Lasogga (Hamburger SV) DFL REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS AS IMAGE SEQUENCES AND/OR QUASI-VIDEO. *** 12 05 2019 Football GER Season 2018 2019 2 Bundesliga 33 Matchday SC Paderborn Hamburger SV Pierre Michel Lasogga Hamburger SV DFL REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS AS IMAGE SEQUENCES AND OR QUASI VIDEO Team2

Auch Pierre-Michel Lasogga konnte den HSV nicht in Liga eins ballern. Bild: www.imago-images.de

Weil wir nicht genug kriegen: Diese 11 bösen Memes muss der HSV jetzt einfach ertragen

Man, man, man, HSV! Die Hamburger haben es schon wieder geschafft, dass die ganze Fußballwelt über sie lacht. Nach dem bitteren Abstieg in die zweite Liga, einem Trainerwechsel im Oktober und dem 1:4-Debakel in Paderborn, ist nun klar: Auch kommende Saison wird der HSV nicht in der Bundesliga spielen.

Wir ahnen langsam Böses: Wenn der HSV so weiter macht, dann darf er sich berechtigte Hoffnungen machen, als erster Verein überhaupt fürs Dschungelcamp angefragt zu werden. Denn der einst so stolze Dino entwickelt sich mit jeder seiner Handlungen zum Running Gag. Denn wer den Schaden hat...

Seit dem Abpfiff in Paderborn produzieren Internet-Ultras fleißig Memes – auf Kosten der Hamburger.

HSV wird für Nicht-Aufstieg verspottet

Diese Karikaturen des 21. Jahrhunderts wollen wir euch nicht vorenthalten. Sie sträuben nämlich nur vor Bösartigkeit, Häme und jeder Menge Humor, sondern auch ein bisschen Mitleid schwingt mit.

Der HSV und die 1. Liga – ob das nochmal was wird?

Die ersten wütenden Reaktionen...

... oder auch durchdachten Aktionen:

Jetzt macht der Witze-Klassiker hier auch wieder Sinn:

Ist das schon Katastrophentourismus?

Aber, wir gehen hier positiv raus: Noch gäbe es da sogar eine Möglichkeit...

(bn)

Wenn Fußballer weinen – die traurigsten Abstiegsbilder

"Was kostet die Welt, Digger!"

Neue Details zum Hopp-Skandal: Reaktionen waren zum Teil inszeniert

Am 29. Februar 2020 geriet der 6:0-Kantersieg des FC Bayern München gegen die TSG Hoffenheim in der Fußball-Bundesliga zur Nebensache. Stattdessen sprachen alle über den Skandal, der dieses Spiel hervorbrachte. Bayern-Fans provozierten mit Schmäh-Plakaten gegen Hoffenheim-Mäzen Dietmar Hopp. Das Spiel drohte sogar abgebrochen zu werden. Aus Solidarität mit Hopp entschieden sich die beiden Mannschaften schließlich, die restlichen 13 Minuten der Partie verstreichen zu lassen und spielten …

Artikel lesen
Link zum Artikel