Sport
Manuel Neuer gestikuliert / Fussball / FC Bayern M

Manuel Neuer ist Stammkeeper und Kapitän beim FC Bayern. Sein Vertrag läuft im Sommer 2021 aus, die Verhandlungen stocken. Bild: imago images/Lackovic

Interview

Bayern-Experte über Neuers Vertragspoker: "Damit hat er sich keinen Gefallen getan"

Manuel Neuers aktueller Vertrag beim FC Bayern München läuft am 30. Juni 2021 aus. Schon länger verhandeln der Torwart und der Klub über eine vorzeitige Verlängerung des Arbeitspapiers. Doch davon ist man offenbar weit entfernt, die Gespräche stocken.

Angebliche Details aus den Vertragsverhandlungen waren via "Bild"-Zeitung nach außen gedrungen: Einen Fünfjahresvertrag mit einem Jahresgehalt von 20 Millionen Euro soll Neuer gefordert haben. Der zeigte sich daraufhin irritiert, war verärgert und vermisste Diskretion.

Gemeinsam mit seinem Berater Thomas Kroth holte Neuer dann zum Gegenschlag aus, in einem Interview mit der "Bild am Sonntag" wiesen sie die angebliche Forderung nach 20 Millionen für fünf weitere Jahre zurück.

FC Bayern und Manuel Neuer schachern um neuen Vertrag – was sagt eigentlich ein Fan zu der ganzen Sache?

Daraufhin sendete Karl-Heinz Rummenigge bei "Bild Live" wieder versöhnliche Töne des FC Bayern an den Nationaltorwart: "Ich bin überzeugt, dass wir bei einem Spieler wie Manuel Neuer am Ende des Tages auch eine für beide Seiten glückliche Lösung finden werden", sagte der 64-Jährige.

Was sagt eigentlich ein FC-Bayern-Fan dazu, dass die beiden Parteien quasi öffentlich über die Boulevardpresse um einen neuen Vertrag schachern? Sollte man Manuel Neuer um jeden Preis halten? Und was hat das alles mit Wertschätzung zu tun, die der Weltmeister von 2014 beim FC Bayern vermisst, wie er so gerne betonte in der vergangenen Zeit?

Darüber haben wir mit Vjeko Keskic gesprochen. Der 36-Jährige kennt sich aus mit dem FC Bayern, er ist seit Kindesbeinen Fan des Rekordmeisters und betreibt den Blog "FCB Inside", auf dem er jeden Tag über seinen Lieblingsklub aus München schreibt.

watson: Wie hast du als Bayern-Fan die teilweise öffentlich ausgetragenen Vertragsverhandlungen zwischen Manuel Neuer und dem FC Bayern in den vergangenen Wochen wahrgenommen?

Vjeko Keskic:
Aus Fansicht ist das alles etwas unschön – auch, dass vermeintliche Verhandlungsdetails nach außen gedrungen sind. Mich wundert es auch, dass es sich schon so lange zieht, weil Neuer ja nach neun Jahren im Verein mittlerweile eine Identifikationsfigur ist. Eigentlich sollte es nur logisch sein, dass die Zusammenarbeit weiter fortgeführt wird. Die Puzzleteile liegen anscheinend auf dem Tisch, aber man schafft es nicht, das Puzzle zusammenzusetzen, so wie man es bei Hansi Flick und Thomas Müller geschafft hat.

"Sein 'BamS'-Interview war ein klares Eigentor"

Laut Berichten sollen die finanziellen Forderungen von Neuer ein großer Knackpunkt sein: Von 20 Millionen Euro Gehalt ist da die Rede. Findest Du, dass man Neuer finanziell den roten Teppich ausrollen muss? Oder ist es eher katastrophal von ihm, angesichts der Corona-Krise so viel zu fordern, während andere Leute gerade ihren Job verlieren?

Man muss das ein bisschen differenzierter sehen. Laut Karl-Heinz Rummenigge haben alle Spieler, deren Verträge 2021 auslaufen, vor der Corona-Krise bereits ein Angebot erhalten. Neuer also auch. Jetzt ist das mit der Corona-Pandemie passiert, und es ist natürlich doof, wenn es für Fußballprofis in so einer Zeit um ihre Vertragsverlängerung, um Millionen Euro geht. Selbst wenn die angebliche Forderung von Neuer weniger, sagen wir 15 Millionen Euro, betragen hätte, wäre das in der aktuellen Krisenzeit sicher nicht viel besser angekommen.

 Manuel NEUER Torwart FC Bayern Muenchen, pariert den Ball,Parade, Aktion,Einzelaktion,Einzelbild, Freisteller,Ganzkoerperaufnahme, ganze Figur. FC Bayern Muenchen Training in der Coronavirus Pandemie in Kleingruppen. Training an der Saebener Strasse. Fussball 1. Bundesliga,Saison 2019/2020, am 20.04.2020 *** Manuel NEUER Goalkeeper FC Bayern Muenchen, parries the ball, parry, action, single action, single picture, cutout, whole body shot, whole figure FC Bayern Muenchen Training in the Coronavirus Pandemic in small groups Training at Saebener Strasse Football 1 Bundesliga, season 2019 2020, on 20 04 2020

Guten Flug! Manuel Neuer pariert einen Ball im Bayern-Training. Bild: imago images/Sven Simon / Frank Hoermann

Am Sonntag hat sich Neuer gemeinsam mit seinem Berater Thomas Kroth in der "Bild am Sonntag" erstmals selbst zu den angeblichen Vertragsdetails und zu den laufenden Verhandlungen mit Bayern München geäußert. Dabei haben sie Spekulationen über einen geforderten Fünfjahresvertrag mit einem Jahresgehalt von 20 Millionen Euro als falsch zurückgewiesen. Was hältst du von seinem Interview?

Das Interview war ein klares Eigentor. Damit hat sich Neuer keinen Gefallen getan. Bei den Fans kam das nicht gut an. Warum gibt man ausgerechnet der Zeitung ein Interview, das zuvor die meisten vermeintlichen Vertragsverhandlungsdetails verbreitet hat? Er hätte auch mit einem anderen Magazin sprechen können. Das ist doch widersprüchlich.

Und auch die Art und Weise missfällt: Wenn die Infos nicht gestimmt haben, die verbreitet wurden, warum können das ein Beraterfuchs wie Kroth und ein gestandener Profi wie Neuer nicht anders lösen? Sie hätten doch auch ein kurzes Statement herausgeben können: Das, was in den Medien kolportiert wurde, ist falsch. Wir möchten uns öffentlich nicht über Vertragsinhalte äußern. Punkt. Warum muss man da so eine riesige Story draus machen, dass es um Wertschätzung geht, es angeblich einen Maulwurf gibt und so weiter…

Was die Identität des angeblichen Maulwurfs betrifft, der Details nach außen trägt, ist im Interview von einem "überschaubaren Personenkreis" die Rede. Wer, glaubst du, ist damit gemeint?

Faktisch verhandeln Vorstandsmitglied Oliver Kahn und Sportdirektor Hasan Salihamidzic. Die beiden sitzen am Tisch. Kahn wird sich dann in der Vorstandssitzung auch mit Karl-Heinz Rummenigge und Finanzvorstand Jan-Christian Dreesen darüber austauschen. Vielleicht weiß Präsident Herbert Hainer auch noch Bescheid. Wir sprechen da von sechs, sieben Leuten maximal. Wer es genau war, kann ich natürlich nicht sagen. Man kann nur vermuten. Vielleicht war das Leaken der Informationen aber eine bewusste Entscheidung, um Druck auszuüben, das sollte man auf jeden Fall im Fußballgeschäft nicht ausschließen.

"Was erwartet er denn noch an Wertschätzung?"

Sei es nun der Maulwurf-Vorwurf oder das angeblich zu niedrig angesetzte Vertragsangebot: Immer wieder keimt auch vonseiten Neuers der Vorwurf der mangelnden Wertschätzung auf. Findest du, dass Bayern ihn zu wenig wertschätzt?

Überhaupt nicht. Das ist so ein Punkt, den ich am wenigsten nachvollziehen kann. Man darf nicht vergessen: Er war in der Vergangenheit insgesamt über ein Jahr verletzt, hat volles Gehalt bezogen. Der FC Bayern hat ihm in dieser Zeit immer den Platz der Nummer eins freigehalten. Es ist eigentlich unüblich, dass ein Topverein in so einer Situation keinen Torwart nachverpflichtet.

Gelsenkirchen, Germany 05.05.2019, 1. Bundesliga, 32. Spieltag, FC Schalke 04 - FC Augsburg, Torwart Alexander Nuebel (S04) gestikuliert, gestik ( DeFodi521 *** Gelsenkirchen Germany 05 05 2019 1 Bundesliga 32 Matchday FC Schalke 04 FC Augsburg Goalkeeper Alexander Nuebel S04 gesticulated gesticulation DeFodi521

Alexander Nübel verabschiedet sich nach der Saison aus Gelsenkirchen und will beim FC Bayern München große Karriere machen. Bild: iamgo images/ Ralf Treese/DeFodi.de

In der kommenden Saison kommt Alexander Nübel als neuer Torwart zu Bayern, um Neuer perspektivisch abzulösen. Auch was diese Verpflichtung betrifft, war die Rede von mangelnder Wertschätzung, unter anderem weil Nübel angeblich in seinem Vertrag mehrere Spiele zugesichert bekommen haben soll…

Das kann ich auch nicht verstehen: Man hat Neuer vor dem Nübel-Transfer ja informiert. Es war klar, dass Neuer die Nummer eins bleibt. Nübel wird ihm ja nicht vor die Nase gesetzt, sondern soll lernen. Neuer hat weiterhin eine Stammplatzgarantie für die kommende Saison und jetzt wahrscheinlich noch beim neuen Vertragsangebot einen Schlag auf sein aktuelles Gehalt oben drauf angeboten bekommen. Was erwartet er denn noch an Wertschätzung?

Und: Was soll Bayern denn machen? Die hatten die Chance, eines der besten deutschen Torwarttalente ablösefrei zu bekommen. Natürlich machst du das, wenn dein Torwart 34 Jahre alt ist. Alles andere wäre fahrlässig hoch zehn. Man stelle sich mal vor, Bayern hätte Nübel jetzt nicht verpflichtet, in drei Jahren geht der durch die Decke – und der FCB muss sich einen neuen Torwart suchen. Ist doch klar, dass Bayern sich da jetzt schon für die Zukunft absichert.

"Ein langfristiger Vertrag für Neuer wäre auch das falsche Signal an Alexander Nübel"

Und dein persönlicher Blick in die Zukunft: Sollte Bayern Manuel Neuer um jeden Preis halten?

Halten ja, um jeden Preis nicht. Ich persönlich finde, dass man einem Spieler in seinem Alter keinen 20-Millionen-Vertrag über drei weitere Jahre geben sollte. Neuer gehört nach wie vor zu den besten der Torhüterzunft, kein Zweifel. Aber was, wenn er sich wieder verletzt? Das Risiko ist zu groß. Das wäre auch das falsche Signal an Alexander Nübel. Was soll der denken, wenn Neuer jetzt wieder einen langfristigen Vertrag erhält? Mit ihm hat man einen designierten Nachfolger für Neuer in den Startlöchern. Ich würde mir wünschen, dass Neuer bleibt. Ich würde mir aber auch wünschen, dass es in den kommenden Jahren einen fließenden Übergang von Neuer zu Nübel geben wird.

Das machen die deutschen Nationalspieler der WM 2006 heute

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Interview

"Bleibt auf der Hut": Deutscher Arzt in New York schickt Mahnung nach Deutschland

New York ist der Brennpunkt des Corona-Ausbruchs in den USA. Das Virus wütet derart heftig in der Millionen-Metropole, dass traditionelle Beerdigungen nicht mehr möglich sind, um die Toten zu bestatten. Auf Hart Island heben Behörden daher ein Massengrab aus. Insgesamt verzeichnete New York bislang rund 7000 Coronavirus-Tote.

Nils Hennig erlebt den Corona-Ausbruch in New York an vorderster Front. Der deutsch-amerikanische Arzt ist am Mount-Sinai-Krankenhaus tätig. Im Interview mit watson …

Artikel lesen
Link zum Artikel