Die Cleveland Browns (weiß/orange) und die Kansas City Chiefs lieferten sich ein spannendes und hart umkämpftes Spiel zum Saisonauftakt in der US-amerikanischen Football-Liga NFL.
Die Cleveland Browns (weiß/orange) und die Kansas City Chiefs lieferten sich ein spannendes und hart umkämpftes Spiel zum Saisonauftakt in der US-amerikanischen Football-Liga NFL.
Bild: www.imago-images.de / William Purnell/Icon Sportswire

Wilder Zoff an der Seitenlinie: NFL-Star schlägt Trainer

13.09.2021, 11:19

Weiter geht's im Armerican Football: Während der amtierende Super-Bowl-Champion Tom Brady und seine Tampa Bay Buccaneers am Donnerstag (Ortszeit) mit einem Sieg über die Dallas Cowboys in die neue Saison starteten, absolvierten am Sonntag (Ortszeit) auch die anderen NFL-Teams ihre ersten Spiele.

Tampas wohl ärgster Verfolger, die Kansas City Chiefs um Superstar-Quarterback Patrick Mahomes, taten sich zum Auftakt gegen die Cleveland Browns lange Zeit sehr schwer. Dabei begann das Spiel mit einem echten Aufreger.

"Man macht sowas einfach nicht bei uns an der Seitenlinie und nicht mit einem von unseren Jungs."
Kansas City Chefcoach Andy Reid zum Schlag von Clevelands Ronnie Harrison

Fünf Minuten vor dem Ende des ersten Viertels kommt es an der Außenlinie zu einem wilden Handgemenge. Dabei begann es zunächst eigentlich ganz harmlos: Clevelands Defensivspieler Ronnie Harrison Jr. (Safety) tackelte Gegenspieler Clyde Edwards-Helaire an der Seitenlinie vor der Ersatzbank der Kansas City Chiefs.

Der 24-Jährige blieb zunächst auf Edwards-Helaire liegen und trat beim Aufstehen noch auf den am Boden liegenden Offensivspieler. Fast zeitgleich lieferte er sich zudem mit Gegenspieler Creed Humphrey ein Handgemenge.

Und anschließend ging der Cleveland-Defensivspieler noch Kansas Co-Trainer Greg Lewis an, der ihn zuvor von Edwards-Helaire hob. Harrison brannten alle Sicherungen durch und er schlug Lewis gegen den Hals. Daraufhin wurde Harrison aus dem Spiel geworfen.

Clevelands Trainer Kevin Stefanski wollte sich zunächst nicht zu der Szene äußern, da er den Vorfall nicht gesehen habe. Dafür kommentierte Kansas-Erfolgscoach Andy Reid: "Lewis hob ihn hoch, weil er auf der Brust unseres Spielers lag, und wurde dafür von ihm geschlagen. Aber die Schiedsrichter haben es geregelt und ich denke, das war wirklich wichtig. Man macht sowas einfach nicht bei uns an der Seitenlinie und nicht mit einem von unseren Jungs."

Ronnie Harrison Jr. spielt seit der vergangenen Saison in Cleveland.

Cleveland ließ sich von diesem Zwischenfall aber zunächst nicht aus der Ruhe bringen und führte zur Halbzeit überraschend deutlich mit 21:11.

Doch dann übernahm Kansas Mega-Star Quarterback Patrick Mahomes und die Defensive der Chief. Mit zwei Touchdown-Pässen und einem eigenen Lauf in die Endzone führte der 25-jährige Kansas zum knappen 33:29-Auftaktsieg.

Die Browns hingegen stellen einen neuen NFL-Negativ-Rekord auf. Cleveland steht bei 17 Niederlagen in Folge zum Saisonauftakt.

(lgr)

Themen

Nach Salihamidžić-Kritik an Reus giftet BVB-Boss Zorc zurück: "Klappe halten" – nun reagiert auch Nagelsmann

Bayern München ist mit zehn Punkten hinter dem VfL Wolfsburg auf dem zweiten Platz der Bundesliga. Borussia Dortmund mit einem Zähler weniger direkt dahinter. Wie spannend das Titelrennen in dieser Saison wird, ist so früh aber noch nicht abzusehen. Dennoch werden die Giftpfeile zwischen Dortmund und München schon hin und her geschossen.

Bayerns Sportvorstand Hasan Salihamidžić hatte am Sonntag in der Sendung "Sky90" BVB-Kapitän Marco Reus kritisiert: "Das ist nicht meine Sache, aber ich finde …

Artikel lesen
Link zum Artikel