Sport
Bild

Erling Haaland wird von einem Security-Mitarbeiter augenscheinlich vor die Tür gebracht. bild: screenshot twitter

BVB-Star Erling Haaland: Wirbel um Nachtclub-Video

Die Fußball-Bundesliga ist trotz der coronabedingten Spielpause zu Ende gegangen. Für die Spieler bedeutet das: erst mal Urlaub. Auch BVB Youngster Erling Haaland ist auf Heimaturlaub in Norwegen. Das ließ er seine Follower auf Instagram auch gleich wissen. Ein Foto zeigt ihn in blauer Latzhose und mit einer Kettensäge in einem Fluss. Dazu der Kommentar: "Der Winter kommt. Lasst uns ein bisschen Holz hacken."

In den sozialen Medien sorgte das Bild für einen Lacher. Doch seinen Urlaub dürfte der BVB-Star nicht nur mit Holzhacken verbracht haben. In der Nacht von Samstag auf Sonntag tauchte auch Twitter ein Video auf, das den Stürmer offenbar dabei zeigt, wie er aus einem Club in Norwegen geworfen wird.

Zu sehen ist, wie ein Security-Mitarbeiter Haaland vor sich herschiebt und aus dem Club begleitet. Dieser fängt daraufhin an zu diskutieren. Es kommt zu einem kleinen Gerangel, doch die Situation bleibt anscheinend friedlich und Haaland dreht sich um, um den Ort zu verlassen.

Von wann das Video ist, das offenbar ohne Ton aufgenommen wurde und wo genau sich die Situation abspielt, ist unklar. Ebenso unklar ist, ob der nächtliche Zwischenfall für den 19-jährigen Konsequenzen haben wird. Der BVB hat sich zumindest noch nicht geäußert.

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"Du bist so ekelhaft!" – Ex-HSV-Profi furzt im TV und feiert sich dann ab

Das französische Fußballmagazin "France Football" hat ihn einst auf Platz drei der "50 weltweit problematischsten Fußballspieler seit den späten 1960er Jahren" gewählt. 

Spätestens nach diesem Auftritt sollte Stig Töfting aber auf Platz eins dieser Liste stehen.

Der 49-jährige Däne, ehemals in der Bundesliga für den Hamburger SV und den MSV Duisburg aktiv, ließ vor laufender Kamera in einem Fernsehstudio einen fahren, – um sich dann kräftig darüber zu amüsieren.

Kurz bevor die Analyse des …

Artikel lesen
Link zum Artikel