Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Südkoreas Team haute Deutschland raus – und wird mit Eiern beworfen

watson sport

Die südkoreanische Nationalmannschaft hat bei der Fußball-WM sensationell den Weltmeister aus Deutschland rausgehauen. Wegen zweier Niederlagen gegen Mexiko und Schweden reichte es dennoch nicht für das Achtelfinale. 

Bei ihrer Ankunft am Incheon International Airport wurde die Mannschaft um Star-Spieler Son hauptsächlich mit warmen Grüßen und Blumen empfangen. Doch eine kleine Gruppe unter den 500 Fans war doch wohl etwas angefressen. 

Sie bewarfen die Kicker mit Eiern und Kissen mit der Union-Jack-Flagge.

Play Icon

2014, nach einer enttäuschenden Vorstellung bei der WM  in Brasilien, wurde die Mannschaft am Flughafen mit traditionellen Süßigkeiten beworfen, was in der koreanischen Kultur als große Beleidigung gilt.

Die WM-Maskottchen im Wandel der Zeit

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Ernsthaft? Ein Bayern-Star ging an Halloween als Selbstmord-Attentäter

Auf der ganzen Welt versuchten sich begeisterte Gruselfans an Halloween mit unheimlichen Kostümen zu übertreffen. Natürlich gingen auch die Profis des FC Bayern auf eine Halloween-Party. Ein Bayern-Spieler schoss mit sienem Kostüm aber übers Ziel hinaus.

Der brasilianische Außenverteidiger Rafinha ging nämlich nicht wie Leon Goretzka als Vampir oder wie Sandro Wagner als Batman. Er kleidete sich arabisch und trug zwei Fake-Bomben unterm Arm.

Ihr Kritikpunkt: Rafinha stellt jeden Araber als …

Artikel lesen
Link to Article