Sie schafften es bis zu Mbappé – Die Final-Flitzer waren wohl von Pussy Riot 

15.07.2018, 19:07

In der 52. Minute des WM-Finales liefen vier Flitzerinnen und Flitzer auf das Feld. Die drei Frauen und ein Mann trugen dabei Polizei-Uniformen – und wollten damit wohl eine politische Botschaft senden.

Auf Facebook hat die russische Protestgruppe Pussy Riot die Aktion für sich reklamiert.

Dort fordert die Gruppe unter anderem die Freilassung aller politischer Gefangener, sowie das Ende willkürlicher Verhaftungen bei Protestaktionen.

Bekannt wurde Pussy Riot durch ihre öffentlichkeitswirksamen Aktionen gegen Präsident Putin.

Augenblicke – Bilder aus aller Welt

1 / 82
Augenblicke – Bilder aus aller Welt
quelle: imago stock&people / john palmer
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
Themen
Toni Kroos kritisiert Messis Ballon d'Or-Gewinn deutlich – doch sieht auch nicht Lewandowski vorn

Lionel Messi hat den Ballon d'Or gewonnen. Es ist das siebte Mal, dass der Argentinier die prestigeträchtige Auszeichnung bekommen hat und wohl noch nie war seine Auszeichnung so umstritten wie am Montagabend.

Zur Story