Mandatory Credit: Photo by Javier Garcia/Shutterstock 13634927cy Manager Paulo Bento of South Korea Korea Republic v Ghana, FIFA World Cup, WM, Weltmeisterschaft, Fussball 2022, Group H, Football, Edu ...
Südkorea-Trainer Paulo Bento sorgte in der Nachspielzeit für einen emotionalen Aufreger.Bild: www.imago-images.de / imago images
WM 2022

WM 2022: Ghana gewinnt gegen Südkorea – Südkoreas Trainer Bento sieht Rot

28.11.2022, 16:1728.11.2022, 16:25

Bei einer spannenden Partie hat Ghana Südkorea besiegt. In ihrem zweiten Gruppenspiel konnten die Ghanaer das Team aus Südkorea mit einem Ergebnis von 3:2 bezwingen. Die Ghanaer legten in der ersten Halbzeit mit zwei Toren vor. Diesen Rückstand konnten die Südkoreaner in der zweiten Halbzeit jedoch innerhalb von nur drei Minuten aufholen. Mohammed Kudus, der bereits das 2:0 für Ghana geschossen hatte, erzielte in der 69. Minute den Siegtreffer für die Black Stars.

Mit diesem Ergebnis steht Ghana nun auf dem zweiten Tabellenplatz der Gruppe H, Südkorea rutscht vorerst auf den vieren Platz ab.

Die Tore

0:1 Mohammed Salisu (24.)
0:2 Mohammed Kudus (34.)
1:2 Gue-Sung Cho (58.)
2:2 Gue-Sung Cho (61.)
2:3 Mohammed Kudus (69.)

Der Tweet des Spiels

Große Emotionen beim zweiten Tor für die Ghanaer: Ein Twitter-Nutzer postete ein Video auf die Plattform, in dem ghanaische Schulkinder den zweiten Treffer ihrer Mannschaft überglücklich bejubeln.

Zitat der 90 Minuten

ARD-Kommentatorin Christina Graf zieht nach der Glanzleistung von Koreas Stürmer Gue-Sung Cho eine Parallele zu den ersten beiden Spielen des Montags: "Es scheint der Tag zu sein, einen Rückstand von zwei Toren aufzuholen. Erst Kamerun, und jetzt Südkorea."

Der Schiri-Moment

Nach den regulären 90 Minuten gibt der englische Schiedsrichter Anthony Taylor noch weitere zehn Minuten Nachspielzeit. In der 11. Minute kommt es zu einem Torschuss durch die Südkoreaner. Eigentlich müsste es nun noch eine Ecke geben – Taylor pfeift jedoch ab. Die südkoreanischen Spieler beschweren sich beim Schiedsrichter und auch Coach Paulo Bento stürmt auf das Spielfeld. Wegen Meckerns sieht der Trainer der Südkoreaner schließlich die Rote Karte – und wird sein Team somit beim nächsten Spiel nicht von der Seitenlinie aus unterstützen können.

Zahl des Spiels: 3

Ghana hat zuvor noch nie drei oder mehr Tore in einem WM-Spiel erreichen können. "Das ist eine historische Leistung", meint Magenta TV-Kommentator Alexander Klich.

Kuriosität der Partie

Iñaki und Nico Williams sind zwei Brüder, die beide an der diesjährigen Weltmeisterschaft teilnehmen – allerdings für verschiedene Mannschaften. Nico, der jüngere Bruder spielt für die spanische Nationalmannschaft, Iñaki für Ghana. Abseits der Länderspiele arbeiten die Williams-Brüder jedoch zusammen: Beide stehen beim spanischen Verein Athletic Bilbao unter Vertrag.

DIE Szene des Spiels

Auch wenn Südkorea das Spiel letztendlich nicht für sich entscheiden konnte, begeisterte ein südkoreanischer Spieler mit seiner Leistung ganz besonders: Innerhalb von drei Minuten schoss Stürmer Gue-Sung Cho zwei Tore. Beide Male entsteht der Treffer durch eine Flanke, die von Cho mit einem Kopfball zum Tor verwandelt wird.

South Korea v Ghana - FIFA World Cup, WM, Weltmeisterschaft, Fussball 2022 - Group H - Education City Stadium South Korea s Cho Gue-sung scores their side s second goal of the game during the FIFA Wor ...
Gue-Sung Cho erzielte zwei Tore in drei Minuten. Bild: www.imago-images.de / imago images

Wie es für die Teams weitergeht

Südkorea spielt am Freitag gegen Portugal. Um 16 Uhr treffen die beiden Mannschaften im Education Stadium in Al-Rayyan aufeinander.

Ghana spielt am Freitag im Al-Janoub Stadium in Al-Wakrah zeitgleich gegen Uruguay.

Themen
Cristiano Ronaldo: Besondere Aufgabe in Saudi-Arabien – Reporterin ist skeptisch

Die Vereinsgeschichte von Weltfußballer Cristiano Ronaldo war zuletzt voller Trubel. Nachdem der 38-Jährige in einem Interview schwere Vorwürfe gegen seinen nun ehemaligen Klub Manchester United erhoben hatte – er warf ihm Verrat vor – trennte sich der Premier-League-Klub von Ronaldo. Der Weltstar stand daraufhin erst einmal ohne Klub da.

Zur Story