09.12.2022, Fussball Weltmeisterschaft 2022 in Katar, Viertelfinale, Kroatien - Brasilien, Education-City Stadium Al-Rayyan, Jubel beiM Elfmeterschiessen bei den Kroaten, Luka Modric mitte. *** 09 12  ...
Kapitän Luka Modrić (M.) klatscht seine Mitspieler nach einem verwandelten Elfmeter ab. Bild: www.imago-images.de / imago images
WM 2022

WM 2022: Kämpferisch, technisch gut und politisch fragwürdig – Kroatiens Weg ins WM-Halbfinale

13.12.2022, 11:27

Der kroatische Fußballverband machte es kurz. "4 Millionen Menschen. 3 Weltmeisterschaft-Halbfinals. In 24 Jahren", unterstrich der Verband nach dem 4:2-Erfolg (nach Elfmeterschießen) im Viertelfinale über Brasilien.

Die Erfolge der "Vatreni", wie die Mannschaft genannt wird, sind beeindruckend, wenn man auf die vergleichsweise kleine Einwohnerzahl von 3,9 Millionen schaut.

Doch das Team von Trainer Zlatko Dalić begeistert wie beim Finaleinzug 2018 spielerisch, kämpferisch und mit einer unfassbaren mentalen Stärke. Allein in Katar setzten sie sich im Achtelfinale gegen Japan und im Viertelfinale gegen Brasilien jeweils trotz Rückstand im Elfmeterschießen durch.

Und so gehen die Kroaten auch selbstbewusst in das Halbfinale gegen Argentinien am Dienstagabend (20 Uhr). "Wir brauchen vor niemandem Angst zu haben", sagte der Abwehrspieler Josip Juranović.

Eigentlich ein sympathischer Underdog, der die große Fußballnation Südamerikas rund um Superstar Lionel Messi ärgern möchte. Wären da nicht die kleinen versteckten politischen Botschaften, in dieser sowieso schon aufgeheizten Weltmeisterschaft in Katar.

WM 2022: Kroaten sorgen mit Lied für Aufsehen – wie Manuel Neuer

"Solange ich Trainer bin", sagte Trainer Dalić bereits am Samstag, "wird die Nationalmannschaft ein Ort des Patriotismus, des Zusammenhalts, der sportlichen Qualität und der kroatischen Flagge sein."

"Man muss Sport und Politik trennen."
Kroatiens Verteidiger Dejan Lovren, der bei Zenit St. Petersburg unter Vertrag steht

Und diesen Patriotismus lebt die Mannschaft des 56-Jährigen auch in aller Vollständigkeit aus. Nach dem Erfolg gegen Brasilien verbreitete sich ein Video, auf dem zu sehen ist, wie die Spieler während des Essens Arm in Arm auf ihren Stühlen stehen und das Lied "Lijepa li si" von Marko Perković der Band Thompson singen.

Es ist seit dem großen Erfolg bei der WM 2018 so etwas wie die Hymne des Teams. Auf den ersten Blick ist "Du bist so schön" eine Ode an das kleine Land.

Wie problematisch das Lied aber wirklich ist, musste auch schon Manuel Neuer in seinem Sommerurlaub vor zwei Jahren feststellen. Dort war er gemeinsam mit Torwarttrainer Toni Tapalović im Heimatland seines Coaches und sang in einer Strandbar den gleichen Song mit.

Das Problem: die Band des Sängers wird als faschistisch eingestuft und verhöhnt in ihren Texten KZ-Opfer.

Perković einer der beliebtesten kroatischen Sänger

Schon beim Eklat um Manuel Neuer vor zweieinhalb Jahren erklärte Journalist und Autor Krsto Lazarević gegenüber watson: "Es ist ein rechtsradikaler Künstler, dessen Lieder man nicht singen sollte."

Perković sei nun nicht mehr wie in den 90er Jahren offen faschistisch, sondern verstecke seine Botschaften viel mehr in Codes. Krsto Lazarević erklärte:

"Zum Beispiel, wenn er vom Hemd singt, das er aus seinem Schrank holt und das schon sein Großvater getragen hat, weiß jeder seiner Fans, dass er damit ein Ustascha-Hemd meint. Die Ustascha waren die kroatischen Nazi-Kollaborateure im Zweiten Weltkrieg. Thompson kann sich dann hinstellen und sagen: Nein, nein, das hat nichts mit Faschismus zu tun, ich singe doch nur von irgendeinem Hemd."

Das Lied "Lijepa li si" wird in Kroatien auch vor Spielen der Nationalmannschaft gespielt oder auf Hochzeiten gesungen. "Es ist nicht so, dass jeder Kroate und jede Kroatin 'Lijepa li si' mitsingt. Aber: Es ist natürlich auch nicht jeder, der seine Musik hört und seine Lieder singt, rechtsextrem", stellte Lazarević klar.

Modrić und Dalić forderten Auftritt des umstrittenen Sängers

Und so gab es auch schon Gegenwind für Perković, der als einer der beliebtesten Musiker Kroatiens gilt. Schon bei der Feier nach dem Vize-Weltmeistertitel 2018 stemmten sich einige Offizielle gegen einen Auftritt und auch im Anschluss gab es heftige Kritik.

Ceremonial reception for Vatreni at Ban Josip Jelacic Square 16.07.2018., Croatia, Zagreb - Ceremonial reception for Vatreni at Ban Josip Jelacic Square. Croatian national football team won second pla ...
Marko Perković (l.) und Mittelfeldstar Luka Modrić vor vier JahrenBild: imago sportfotodienst / Pixsell

Doch vor allem Kapitän Luka Modrić und Trainer Zlatko Dalić konnten sich gegen diese kritischen Stimmen durchsetzen. "Als klar war, dass wir hier eine große Veranstaltung haben würden, wusste ich, dass Marko Perković singen muss", sagt Spielmacher Modrić schon vor vier Jahren in einem Radiointerview.

Der Star von Real Madrid ist trotz seiner 37 Jahre auch dieses Jahr wieder der Dreh- und Angelpunkt im kroatischen Spiel und führt das gut organisierte und nervenstarke Team an.

So resümierte auch der Taktikexperte Tobias Escher bei Twitter: "Es ist leicht, gegen Kroatien nicht zu verlieren, aber schwer, gegen sie zu gewinnen."

WM 2022: Verteidiger Lovren ist Kapitän bei Zenit St. Petersburg

Viel kritischer als Auftritte mit Rechtsrockern wird in Kroatien hingegen die Vereinskarriere von Dejan Lovren gesehen. Der Innenverteidiger steht bei Zenit St. Petersburg unter Vertrag und ist sogar Kapitän des russischen Teams.

Noch vor der WM sprachen sich zahlreiche Kroaten gegen eine Nominierung des 33-Jährigen aus. Und auch Lovren überlegte nach dem Beginn des russischen Angriffskrieges auf die Ukraine, ob er den neunmaligen russischen Meister wieder verlassen solle.

Dejan Lovren (l.) behauptet sich gegen Neymar.
Dejan Lovren (l.) behauptet sich gegen Neymar. Bild: dpa / Robert Michael

Doch nach einem Gespräch mit Trainer Dalić entschloss er sich für einen Verbleib. "Ich habe alles richtig gemacht", sagt er heute. Zudem sei er stolz, Kapitän der Mannschaft zu sein. Und Dalić setzt auf ihn. Gemeinsam mit Modrić und Ex-Bayern-Star Ivan Perišić bildet er eine eingespielte Achse, die auch schon bei der WM 2018 eine wichtige Rolle für den Erfolg spielte.

Und so hatten es die kroatischen WM-Debütanten leicht, sich in ein funktionierendes Team einzugliedern und Top-Leistungen abzuliefern.

Dass Russland nicht bei der WM teilnehmen darf, findet Dejan Lovren unterdessen nicht richtig. "Ich bin nicht glücklich darüber. Ich habe immer gesagt, man muss Sport und Politik trennen." Dieser Vorgabe scheinen er und seine Teamkollegen aber wohl nicht ganz so eng zu sehen, wenn es um Musik geht.

(mit Material vom sid)

Schalke 04: Trainer Reis rechnet nach Heimdebakel mit seiner Mannschaft ab

Schon seit bald drei Jahren geht es mit Schalke 04 immer weiter bergab. Zwar sind die Knappen zur aktuellen Saison wieder in die Bundesliga aufgestiegen, doch mittlerweile bilden sie schon wieder das Schlusslicht der Tabelle. Am Dienstag blamierte sich die Mannschaft von Thomas Reis jetzt heftig im Spiel gegen RB Leipzig.

Zur Story