18.12.2022, Katar, Lusail: Fu
Lionel Messi (l.) und Angel di Maria erzielten die Tore für Argentinien im Finale gegen Frankreich.Bild: dpa / Tom Weller
WM 2022

WM-Finale 2022: Schweinsteiger hatte besondere Vorahnung zu Messi und di María

18.12.2022, 19:33

Eigentlich war es nicht die Weltmeisterschaft von Ángel di María. Nachdem er die ersten drei Partien noch von Beginn an ran durfte, saß er im Achtelfinale 90 Minuten auf der Bank, spielte im Viertelfinale nur acht Minuten und im Halbfinale erneut gar nicht. Immer wieder machten dem 34-jährigen Muskelprobleme zu schaffen.

Doch im WM-Finale am Sonntagabend stand di María dann zur Überraschung vieler in der Startelf der Albiceleste. Und ausgerechnet in seinem letzten WM-Spiel zeigte er seine wohl beste Leistung als Fußball-Profi.

Ganz zur Freude von Bastian Schweinsteiger, der im Vorfeld bei der ARD die Aufstellung von di María lobte.

Schweinsteiger lobte di María

So erklärte Schweinsteiger im Vorfeld: "Das Spiel wird sich verändern, dadurch, dass sich di María und Messi permanent suchen. Auf die Momente bin ich gespannt", sagte Schweinsteiger über das Duo.

Und der ARD-Experte verdeutlichte die Vorteile, die di María in das Spiel einbringen kann. "So einen klasse Spieler vorne drin zu haben, der entscheidende Pässe spielen kann, Tore schießen kann, kann schon den Unterschied ausmachen." Und di María machte den Unterschied.

Argentiniens Team freut sich nach dem entscheidenden Elfmeter.
Argentiniens Team freut sich nach dem entscheidenden Elfmeter.Bild: PA Wire / Nick Potts

Nach 20 Minuten holte er den Elfmeter gegen Dembélé heraus und nach 36 Minuten vollendete er einen wunderschönen Konter zur zwischenzeitlichen 2:0-Führung.

"Der hat seinen Job heute erledigt", lobte auch Schweinsteiger seinen Ex-Kollegen von Manchester United schon nach 45 Minuten im Gespräch mit ARD-Moderatorin Esther Sedlaczek.

Schweinsteiger sieht das "beste Finale"

Bis zur 80. Minute sah es dann auch aus, als würden die Argentinier schon nach 90 Minuten als WM-Sieger feststehen. Doch durch einen Doppelschlag von Kylian Mbappé entwickelte sich laut Schweinsteiger "das beste Finale, das ich je gesehen habe". Er sei froh, dass die Franzosen dann auch am Spiel teilgenommen hätten.

Dass sich die Argentinier schlussendlich im Elfmeterschießen durchgesetzt hatten, vermutete der ehemalige deutsche Nationalspieler schon im Vorfeld.

"Sie lechzen danach. Es macht am meisten Sinn, dass Argentinien heute den Pokal gewinnt." Und wie sehr sie diesen Pokal wollten, sah man anhand der Tränen der Spieler, Trainer, des Betreuerteams und der Fans.

"Die Fußballromantik hat eine tolle Geschichte geschrieben", freute sich Schweinsteiger über den Erfolg. Und lobte die "mentale Monsterleistung" des WM-Siegers, nach dem französischen Doppelschlag wieder zurückzukommen.

Und mit dem WM-Erfolg Lionel Messi auch seine WM-Karriere gekrönt und ihn zum vermeintlich besten Fußballer aller Zeiten erhoben. "Die Karriere wäre irgendwie unvollendet gewesen", ordnete Bastian Schweinsteiger die Bedeutung des Pokals für Messi ein.

Themen
FC Bayern: Niko Kovač mit Seitenhieb gegen seinen Ex-Verein

Für den FC Bayern München läuft es seit dem Re-Start bislang alles andere als optimal. Zwar befindet man sich aktuell noch an der Tabellenspitze, in den vergangenen drei Spielen kam der deutsche Rekordmeister allerdings nie über ein Unentschieden hinaus. Der Abstand zum Tabellenzweiten Union Berlin ist sogar auf einen Zähler geschrumpft.

Zur Story