Lige 1 2021-22, AS Monaco-Olympique Lyonnais 2-0, JEROME BOATENG LIGUE 1 2021-22 AS MONACO-OLYMPIQUE LYONNAIS LIONE 2-0
Jérôme Boateng spricht auf seinem Instagram-Kanal offen über das DFB-Team.Bild: IMAGO / Buzzi
WM 2022

WM 2022: Jérôme Boateng mit deutlichem Urteil zum DFB-Team

28.09.2022, 16:41
Helen Kleinschmidt
Helen Kleinschmidt
Folgen

Die umstrittene WM in Katar steht kurz bevor: In weniger als zwei Monaten findet das erste Spiel der diesjährigen Fußballweltmeisterschaft statt. Bis zum Auftakt ist der Zeitplan streng getaktet – auch die Nominierung des deutschen WM-Kaders steht noch bevor.

Jérôme Boateng macht seinem Ärger auf Instagram Luft

Obwohl noch nicht feststeht, wer Teil der deutschen Nationalmannschaft 2022 sein wird, äußerte sich nun Jérôme Boateng zum DFB-Team. In seiner Instagram-Story macht er seinem Ärger darüber Luft, dass die Mannschaft in letzter Zeit harter Kritik ausgesetzt war. "Wir haben eine starke Mannschaft, können jeden Gegner schlagen und Weltmeister werden", schreibt Boateng.

Vor allem die beiden vergangenen Spiele in der Nations League gegen England und Ungarn haben gezeigt, dass die deutsche Nationalmannschaft noch nicht in Topform ist. Gegen England kam das DFB-Team am Montagabend trotz 2:0-Führung nur zu einem 3:3, Ungarn gewann am Freitag sogar 1:0 gegen das deutsche Team.

"Kurz vor der WM haben wir wieder 80 Millionen Bundestrainer."
JérômeBoateng

Doch der Weltmeister von 2014 kritisiert die Herangehensweise der deutschen Fans: "Kurz vor der WM haben wir wieder 80 Millionen Bundestrainer", amüsiert er sich. "Wir haben junge Spieler auf allen Positionen. Wie wäre es mal einfach positiv an die WM ranzugehen und nicht die Mannschaft zu kritisieren und Unruhe hineinzubringen?"

Jérôme Boateng scheint verärgert darüber zu sein, dass einige der deutschen Mannschaft dieses Jahr so wenig zutrauen. Stattdessen wünscht er sich Optimismus: "Positiv bleiben und gemeinsam die Mannschaft supporten. Nach der WM könnt ihr wieder euren Senf dazugeben".

Jérôme Boateng macht seinem Ärger in seiner Instagram-Story Luft.
Jérôme Boateng macht seinem Ärger in seiner Instagram-Story Luft.screenshot: instagram / jeromeboateng

Hansi Flick über Boatengs mögliche Rückkehr in den WM-Kader

Noch beim WM-Sieg 2014 war Boateng einer der deutschen Titelgaranten mit einem unglaublichen Spiel im Finale gegen Argentinien. In der darauffolgenden WM 2018 lief es hingegen nicht mehr so rund: Boateng spielte lediglich in den ersten beiden Gruppenspielen und erhielt in der zweiten Partie die Gelb-Rote-Karte. Ein Jahr später kündigte der damalige Bundestrainer Joachim Löw an, dass Jérôme Boateng, genauso wie Mats Hummels und Thomas Müller, künftig nicht mehr Teil der Nationalmannschaft sein wird.

Mit neuem Trainer Hansi Flick hat sich die Lage wieder etwas geändert. Boateng spielte zuvor unter Flick beim FC Bayern München, und fand zu seiner starken Form zurück. Boatengs mögliche Rückkehr in den WM-Kader ließ Flick letztes Jahr noch offen: "Die Besten werden eingeladen, wenn sie Topleistungen abrufen." Er fügte hinzu: "Wenn wir Spieler haben, egal welches Alters, die in der Lage sind, uns weiterzuhelfen, dann sind sie herzlich willkommen."

Im Moment steht Boateng bei Olympique Lyon unter Vertrag. Mit herausragenden Leistungen konnte Boateng in Frankreich bisher aber nicht überzeugen – vielmehr pendelt er zwischen Startelf und Tribüne. Daher ist es so gut wie ausgeschlossen, dass Flick den Weltmeister von 2014 für die Endrunde in Katar nominiert.

So läuft der WM-Tag: Niederlande wird Gruppenerster – enges Finale in Gruppe B
Die WM erlebt ihren 10. Turniertag. Hier erfährst du alles, was du über die heutigen Spiele wissen musst.

Am Dienstagnachmittag sind die Teams aus den Niederlanden und Katar aufeinandergetroffen. Im Al-Bayt Stadium konnte die Elftal den WM-Gastgeber mit einem 2:0 besiegen. Die Niederlande lösten als Gruppenerster somit als erste Mannschaft des Turniers ihr Ticket fürs Achtelfinale.

Zur Story