Mandatory Credit: Photo by Kieran McManus/Shutterstock 13634916bo Eric Maxim Choupo-Moting of Cameroon celebrates his goal, 3-3 Cameroon v Serbia, FIFA World Cup, WM, Weltmeisterschaft, Fussball 2022, ...
Eric Maxim Choupo-Moting (r.) erzielt das 3:3 in der 66. Minute. Bild: www.imago-images.de / imago images
WM 2022

WM 2022: Kamerun und Serbien trennen sich 3:3 – Choupo-Moting lässt Teamkollegen jubeln

28.11.2022, 13:0328.11.2022, 13:05

Im Al-Janoub Stadium haben sich die Mannschaften von Kamerun und Serbien mit 3:3 getrennt. In der 29. Minute gingen die Kameruner mit einem Tor von Jean-Charles Castelletto in Führung. In der Nachspielzeit nach der ersten Halbzeit legte das serbische Team jedoch umso stärker nach. Zuerst schaffte Abwehrspieler Strahinja Pavlović in der ersten Minute der Nachspielzeit das Ausgleichstor. Nur zwei Minuten später traf Teamkollege Sergej Milinković-Savić zum 2:1. In der zweiten Halbzeit folgt das 3:1 und der Sieg für Serbien schien so gut wie sicher.

Rund zehn Minuten später legen die Kameruner jedoch mit zwei Toren nach, Eric Maxim Choupo-Moting schaffte letztlich den Ausgleichstreffer.

Die Tore

1:0 Jean-Charles Castelletto (29.)
1:1 Strahinja Pavlović (45.+1)
1:2 Sergej Milinković-Savić (45.+3)
1:3 Aleksandar Mitrović (53.)
2:3 Vincent Aboubakar (64.)
3:3 Eric Maxim Choupo-Moting (66.)

Der Tweet des Spiels

Ein Twitter-Nutzer fasst das Gefühl von vielen Zuschauern dieses Spiels zusammen: "Das Spiel Kamerun-Serbien ist absolut verrückt und ich feiere das. Schade, dass die Weltmeisterschaft nur alle vier Jahre stattfindet."

Zitat der 90 Minuten

Die serbische Fußballspielerin Jovana Damnjanović, die beim FC Bayern München spielt, fasst die Einstellung der Serben zusammen: "Die Serben haben hohe Ansprüche und auch hohe Erwartungen. Wir haben auch geglaubt, dass wir gegen die Brasilianer gewinnen. Und das war, wenn wir mal ehrlich sind, unrealistisch." Beim Spiel gegen Kamerun konnten die hohen Erwartungen jedoch nur teilweise erfüllt werden: Die Serben schossen zwar drei Tore, mussten aber genauso viele Tore einstecken.

Zahl des Spiels: 2

Es ist erst das zweite Mal, dass die Nationalmannschaften von Kamerun und Serbien gegeneinander antreten. Das erste Spiel fand als Freundschaftsspiel vor der Weltmeisterschaft 2010 statt. In der serbischen Hauptstadt Belgrad gewann das serbische Team mit 4:3 gegen Kamerun.

Kuriosität der Partie

Die Kuriosität der Partie spielte sich bereits vor dem heutigen Spiel ab: Kameruns Trainer Rigobert Song hat seinen Torhüter André Onana überraschend suspendiert. Die beiden sollen sich über Onanas Spielweise uneins gewesen sein. Als Konsequenz der Suspendierung entschloss sich André Onana dazu, die Weltmeisterschaft und sein Team zu verlassen und auch nicht zum Turnier zurückzukehren.

DIE Szene des Spiels

Bayern-Star Eric Maxim Choupo-Moting schafft in der 66. Minute den zunächst unwahrscheinlich scheinenden Ausgleich für die Kameruner. Nach einem Querpass musste Choupo-Moting den Ball nur noch über die Linie drücken.

Wie es für die Teams weitergeht

Kamerun spielt am Freitag um 20 Uhr gegen den aktuell Gruppenersten Brasilien.

Für Serbien geht es am Freitag zeitlich gegen die Schweiz. Im Stadium 974 in Doha treffen die beiden Teams aufeinander.

Themen
FC Bayern: So schlimm steht es um das Verhältnis zwischen Neuer und Nagelsmann

Noch vor einer Woche gab sich Bayern-Boss Oliver Kahn schwer beeindruckt von Manuel Neuer. "Ich war schon erstaunt, wie reflektiert er die ganze Situation wahrgenommen hat", lobte der Vorstandsvorsitzende die Reaktion seiner langjährigen Nummer eins auf die Verpflichtung eines zweiten Weltklasse-Keepers. "Das zeigt einfach, was er für ein großartiger Charakter ist."

Zur Story