Sport
Zweite Bundesliga

Ex-Nationalspieler mit Alkoholbeichte: "Sehr einsam in dieser Blase"

Bildnummer: 13737679 Datum: 02.06.2013 Copyright: imago/Icon SMI
02 June 2013: Terrence Boyd (USA) (25) and Philipp Wollscheid (GER) (23). The United States Men s National Team played the Germany Men ...
2013 sind Philipp Wollscheid (r.) und Terrence Boyd (l.) beim Spiel zwischen den USA und Deutschland im Zweikampf.imago / Icon Sportswire
Zweite Bundesliga

Ex-Nationalspieler mit Alkoholbeichte: "Sehr einsam in dieser Blase"

19.09.2023, 09:58
Mehr «Sport»

Fußball ist für den Großteil seiner Fans vor allem ein Hobby. Er reißt mit, liefert positive wie negative Emotionen und ermöglicht es, Teil einer Gemeinschaft zu sein. Für Profifußballer hingegen ist aus dem Hobby primär ein Beruf geworden.

Sie verdienen ihr Geld damit. Von außen werden sie daher mit Erwartungen überfrachtet: Bring jedes Wochenende deine Bestleistung, manchmal sogar zwei- oder dreimal innerhalb einer Woche. Sei immer genügsam im Umgang mit Fans und Medienvertretern – jederzeit, denn du bist eine Person des öffentlichen Lebens.

Neu: dein Watson-Update
Jetzt nur auf Instagram: dein watson-Update! Hier findest du unseren Broadcast-Channel, in dem wir dich mit den watson-Highlights versorgen. Und zwar nur einmal pro Tag – kein Spam und kein Blabla, versprochen! Probiert es jetzt aus. Und folgt uns natürlich gerne hier auch auf Instagram.

Dabei machen viele Spieler dies fernab von ihren Familien oder Freunden, die teilweise am anderen Ende der Welt leben. So kann vielen Profis im privaten Umfeld der Halt, der ausgleichende Pol fehlen, den es zum belastenden Alltagsleben braucht.

Was das mit einem Profifußballer veranstalten kann, berichtete nun Terrence Boyd vom 1. FC Kaiserslautern. Mit 21 Jahren war er einst zu Rapid Wien gewechselt, wo es sportlich zumeist gut lief. In 80 Spielen traf der Stürmer 37 Mal, elf weitere Tore bereitete er vor. Schlechte Tage gab es aber trotzdem.

"Es gab Abende, du bist allein, du hast schlecht gespielt, bist schlecht drauf. Da bin ich auch nicht mehr feiern gegangen. Da saß ich mit einer halben Pulle Jack Daniels vorm Fernseher und habe National Geographic angeschaut", berichtete der frühere Nationalspieler der USA (14 Länderspiele) im Podcast "Copa TS" von Tommi Schmitt.

1. FC Kaiserslautern: Boyd hat seinen Ausgleich gefunden

Seinerzeit habe er seine Probleme mit sich alleine ausgemacht: "Du bist in dieser Blase sehr einsam. Jede Woche bist du der Held oder der Buhmann. Das ist mental gar nicht einfach."

Mittlerweile hat Boyd aber seinen Ausgleich gefunden, er hat Frau und Kinder. So brauche er auch keine Mentaltrainer, wenngleich er das Angebot zu schätzen weiß. "Ich heule lieber zu Hause meine Frau voll."

Und manchmal bedarf es auch gar keiner Worte, da erdet ihn die bloße Anwesenheit seiner Töchter schon: "Ich habe für Halle im Derby gegen Magdeburg getroffen, wir haben gewonnen und ich mich wie der geilste Typ gefühlt. Dann komme ich nach Hause und sehe, wie meine kleine Tochter in die Badewanne gemacht hat. Da musste ich erst mal die Scheiße da herausholen. Andersherum hast du gerade ein Spiel verloren, hast so eine Krawatte und dann weint deine Tochter, weil sie keine vierte Folge 'Paw Patrol' gucken darf. Das lenkt dich ab und das ist gut. Das nimmt die Schwere und Wichtigkeit des Fußballs weg."

ARCHIV - 29.04.2023, Rheinland-Pfalz, Kaiserslautern: Fußball: 2. Bundesliga, 1. FC Kaiserslautern - Hansa Rostock, 30. Spieltag, Fritz-Walter-Stadion. Kaiserslauterns Terrence Boyd gestikuliert. Der  ...
Terrence Boyd hat in den letzten zwei Spielzeiten 28 Ligatore für den 1. FC Kaiserslautern erzielt.Bild: dpa / Uwe Anspach

So kann es Boyd auch verkraften, beim 1. FC Kaiserslautern mittlerweile nur noch Ersatzspieler zu sein. Es gehe ums große Ganze – und das ist nun einmal der Verein. Den wiederum hat der Angreifer in den letzten Jahren dahin geführt, wo er jetzt steht. Mit 15 Treffern ballerte er die "Roten Teufel" vor zwei Spielzeiten zurück in die 2. Bundesliga, mit 13 Treffern führte er sie in der vergangenen Spielzeit zum Klassenerhalt.

EM 2024: England-Star Declan Rice macht Bier-Ansage vor Finale gegen Spanien

Während sich die englischen Fans bei der EM in Deutschland äußerst trinkfest präsentierten, ist bei den Nationalspielern naturgemäß Zurückhaltung angesagt. Der Fokus liegt auf dem Sportlichen, da können sich die Spieler keine Eskapaden erlauben – auch wenn das nach großen Siegen, wie zum Beispiel im Halbfinale gegen die Niederlande, sicher schwerfällt.

Zur Story