Streaming

Kommt es zum Angriff auf Netflix? Das könnte Apple heute vorstellen

25.03.2019, 06:23

Apple wird an diesem Montag ab 18.00 Uhr voraussichtlich seinen Video-Streamingdienst vorstellen. Der iPhone-Konzern würde damit zu einem Konkurrenten von Netflix und Amazons Videoangebot.

  • Schon seit Monaten lässt Apple eigene Serien und Filme produzieren, unter anderem mit Stars wie Jennifer Aniston und Reese Witherspoon.
  • Unklar ist bisher das Geschäftsmodell: Eine der Spekulationen war, dass exklusive Inhalte für Nutzer von Apple-Geräten kostenlos verfügbar sein könnten. Oder es wird dafür - wie bei anderen Streaming-Diensten - eine Abo-Gebühr fällig.

Der neue Dienst soll laut Medienberichten auch zu einer Plattform werden, über die Programme anderer Abo-Anbieter wie des Bezahlsenders HBO verfügbar sein sollen. Streaming-Primus Netflix erteilte dem Modell bereits eine Absage.

Bisherigen Berichten zufolge könnte Apple auch einen Abo-Dienst für Nachrichten vorstellen, in dem Inhalte verschiedener Medien für eine monatliche Gebühr zugänglich wären. Medienberichten zufolge konnte Apple das "Wall Street Journal" dafür gewinnen, während die "New York Times" und die "Washington Post" nicht dabei sind.

Mit geschätzten Produktionskosten von zwei Milliarden Dollar gibt Apple bisher deutlich weniger für Inhalte aus als etwa Netflix. Allerdings kann der Konzern auf einer großen Nutzerbasis von 1.4 Milliarden Geräten aufbauen und hat mehrere hundert Milliarden Dollar verfügbare Geldreserven.

(pb/dpa)

Netflix: Streaming-Dienst könnte sich mit Neuerung verrechnet haben

Mit einem neuen Abo-Modell wollte Netflix für seine Kund:innen wieder attraktiver werden. Doch erste Berichte zu der neuen Variante legen nun nahe, dass der Plan nicht funktioniert haben könnte. Für Netflix sind das keine guten Nachrichten.

Zur Story