Unterhaltung
Bild

Der Comedian Luke Mockridge. Bild: dpa/Horst Galuschka

Luke Mockridge: Diesen Job will er jetzt übernehmen

Luke Mockridge braucht doch eigentlich keinen neuen Job, oder? Er hat seine "Greatnightshow" auf Sat1, geht mit seinem Programm auf Tour, hatte auch mal einen Podcast, oder hat er den noch? Egal. Der Mann ist gut beschäftigt.

Doch jetzt möchte er noch einen weiteren Job auf seinen Lebenslauf setzen. Der Luke will Babysitter werden. Oh ja, richtig gelesen.

"Ich kann gut mit Kindern"

Lukes Begründung,
warum er Babysitter sein möchte.

Am Freitagabend verkündete er in seiner Show, dass er jetzt "Supernanny" wird. Eltern könnten ihm schreiben und er komme vorbei. Ernsthaft.

Luke, der coole Babysitter?

Bei ihm gäbe es keine stille Treppe, und er freut sich drauf. Na gut.

Das einzige, was Luke Mockridge mitbringt, ist ein komplettes TV-Team. Ah ja, da können die Kinder bestimmt gut schlafen. Und Luke Mockridge scheint es ernst zu meinen. Kurz darauf wird in seiner Show eine E-Mail-Adresse eingeblendet, an die man schreiben könne.

Und Angebote scheint er zu bekommen. Auch ohne Kinder.

Naja, eins ist sicher: Er wird sich mit Sicherheit Mühe geben und unlustig wird es für die Kinder bestimmt nicht. Wir bleiben dran.

(lin)

Themen

"GNTM"-Kandidatin plötzlich nicht mehr im TV zu sehen – das steckt dahinter

Am Donnerstag schickte Heidi Klum ihre "Meeedchen" wieder im TV auf den Catwalk. 23 Kandidatinnen waren zu Beginn der dritten "GNTM"-Folge noch im Rennen um den Topmodel-Titel. Moment, 23? Wieso waren dann beim Ballerina-Shooting nur 22 Mädchen zu sehen und wieso sprach Heidi Klum später auch nur noch von eben dieser Zahl? Aufmerksamen Zuschauern war es sofort aufgefallen: Kandidatin Sara fehlte. Nun klärt der Sender auch auf, wieso.

Schon während die aktuelle Folge im TV zu sehen war, …

Artikel lesen
Link zum Artikel