Der Comedian Luke Mockridge.
Der Comedian Luke Mockridge.
Bild: dpa/Horst Galuschka

Luke Mockridge: Diesen Job will er jetzt übernehmen

19.10.2019, 09:44

Luke Mockridge braucht doch eigentlich keinen neuen Job, oder? Er hat seine "Greatnightshow" auf Sat1, geht mit seinem Programm auf Tour, hatte auch mal einen Podcast, oder hat er den noch? Egal. Der Mann ist gut beschäftigt.

Doch jetzt möchte er noch einen weiteren Job auf seinen Lebenslauf setzen. Der Luke will Babysitter werden. Oh ja, richtig gelesen.

"Ich kann gut mit Kindern"
Lukes Begründung,
warum er Babysitter sein möchte.

Am Freitagabend verkündete er in seiner Show, dass er jetzt "Supernanny" wird. Eltern könnten ihm schreiben und er komme vorbei. Ernsthaft.

Luke, der coole Babysitter?

Bei ihm gäbe es keine stille Treppe, und er freut sich drauf. Na gut.

Das einzige, was Luke Mockridge mitbringt, ist ein komplettes TV-Team. Ah ja, da können die Kinder bestimmt gut schlafen. Und Luke Mockridge scheint es ernst zu meinen. Kurz darauf wird in seiner Show eine E-Mail-Adresse eingeblendet, an die man schreiben könne.

Und Angebote scheint er zu bekommen. Auch ohne Kinder.

Naja, eins ist sicher: Er wird sich mit Sicherheit Mühe geben und unlustig wird es für die Kinder bestimmt nicht. Wir bleiben dran.

(lin)

Themen

Nach erbittertem Kampf vor Gericht: Britney Spears' Vater will Vormundschaft aufgeben

Bereits vor rund einen Monat gab es die ersten US-Berichte, dass der Vater von Britney Spears als Vormund zurücktreten wolle. Seit 2008 schon übernimmt Jamie Spears diese Rolle, seit Monaten kämpft seine Tochter vor Gericht dagegen. Mitte August hieß es, dass der 69-Jährige beim zuständigen Gericht in Los Angeles eine Rücktrittserklärung einreichen wolle. Als Grund gab der Anwalt von ihm an, dass der "öffentliche Streit" mit seiner Tochter für diese Entscheidung verantwortlich sei.

Der Anwalt …

Artikel lesen
Link zum Artikel