Unterhaltung
Analyse

Shoki ist garantiert nicht jugendfrei: Provokante Rapperin wird extrem gefeiert

Shoki Instagram
Rapperin Shoki kennt man vor allem für ihr freizügiges und provokantes Auftreten.Bild: Instagram / Shoki
Analyse

Latex-Maske, Kink und garantiert nicht jugendfrei: Warum Rapperin Shoki so gefeiert wird

14.11.2023, 11:22
Chiara Menner
Mehr «Unterhaltung»

Achtung, bei dieser Rapperin wird es besonders anzüglich: Shoki ist antiautoritär, kinky und provokant. Ihr Go-to-Look? Latexmaske und Unterwäsche. Mit ihrer Musik zelebriert sie sexuelle Selbstbestimmung – und das komplett unzensiert.

Shoki lässt sich nichts verbieten – vor allem nicht von Männern

Bisher hat Shoki kein Solo-Album auf dem Markt, ihre Diskografie besteht aus gerade einmal fünf Solo-Tracks. Trotz dessen glänzt die Newcomerin mit über 670.000 monatlichen Spotify-Hörer:innen. Besonders viel ist allerdings nicht über die Rapperin mit der Latexmaske bekannt – schließlich sorgt sie mit dieser für ausreichend Anonymität. Was bei Shoki aber auf keinen Fall fehlen darf: Drogen, Party und Sex.

Passend dazu fasste sie zunächst als DJ Fuß in der Musikszene. Ganz ungehemmt und unzensiert schildert sie wilde Partynächte in Berlin oder zelebriert wie auf ihrem neusten Track "Filme" ihre sexuellen Vorlieben:

Wie ein Tagesablauf bei der Rapperin Shoki aussieht, zeigt sie in einer Art Mockumentary:

Shoki rappt auf scheppernde Beats, die nur vor 808s, dicken Bässen und elektronischen 2000er-Melodien strotzen. Ab und an bewegt sich ihr Sound auch zwischen Techno-Klängen und Hyperpop. Dass das ankommt, sollte spätestens seit dem Kickstart von Viko63s Karriere bekannt sein. Shoki gesellt sich mit ihrem Berliner Untergrund-Sound und einer Druffi-Attitüde zu anderen Deutschrap-Artists wie Ski Aggu oder $onos Cliq.

Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

Auf den ersten Blick könnten Shokis Lyrics und auch ihre freizügigen, an BDSM angelehnten Outfits den Anschein erwecken, dass die Rapperin die sexuellen Fantasien einiger befeuert. Auf den zweiten Blick wird dann aber ganz deutlich, wofür Shoki eigentlich steht: sexuelle Selbstbestimmung und Sexpositivität. Dafür ebnete Katja Krasavice in der Rap-Welt bereits den Weg. Die Berliner Rapperin dreht den Spieß um: Was bei männlichen Rappern – wie beispielsweise King Orgasmus One – auf der Tagesordnung steht, wird in ihren Lyrics noch getoppt. Sie zeigt weibliche Dominanz, Selbstbewusstsein und enttabuisiert gekonnt. Shoki nimmt die "Jungs an der kurzen Leine", lädt sich ihre "Sklaven ein" und lässt sie "um mich kämpfen, wer will Shokis Liebling sein?"

Mit ihrer nach sich selbst benannten Hymne "$hoki" geriet die Rapperin bei vielen zum ersten Mal auf den Radar. Ihren ersten Solo-Track "Subs" veröffentlichte Shoki im November 2022. Dabei machte die Rapperin ihren eigentlichen Karrierestart nicht alleine.

Tiefbasskommando: Shokis anonyme Rap-Clique

Den Einstieg in die Deutschrap-Szene schaffte Shoki im Dezember 2020, als sie sich dem Hiphop-Kollektiv Tiefbasskommando (TBK) anschloss. Die stets maskierte Crew besteht aus Eisberg, Double G, Don Juan und MC Kneipenkrieger, dem Produzenten Retado und dem Videografen Downtown Destruction (DDP).

Shoki ist die einzige Frau des Kollektivs und stellt – zumindest, was die Streaming-Zahlen angeht – ihre Crew in den Schatten. Die Rapperin hat fast doppelt so viele monatliche Hörer:innen auf Spotify wie Tiefbasskommando. Auch über die anderen Mitglieder der Crew ist wenig bekannt, denn Interviews mit Tiefbasskommando sind bisher absolute Fehlanzeige. Unverkennbar ist, dass TBK wie Shoki selbst denselben elektronischen Sound, dicke Bässe und verschobene Musikvideo-Visuals feiert:

Tiefbasskommando liefert auf insgesamt vier veröffentlichten Alben teils plumpe, aber stets provokante und anzügliche Lyrics. Durch die roughe Attitüde, Lyrics, die weit unter die Gürtellinie gehen und den Drogenwahn scheint die vereinzelte Gesellschaftskritik des Kollektivs des Öfteren unterzugehen. Wer bisher verpasst hat, Tiefbasskommando live zu erleben, kann das diesen Dezember nachholen: TBK geht in Deutschland, Polen und Österreich auf "Taxi-Safari"-Tour.

Shokis Kickstart in die Deutschrap-Szene: Woher der Hype kommt

2000er-Optik und Techno-Beats liegen absolut im Trend. Kein Wunder also, dass der Druffi-Sound ankommt. Yung Hurn, Domiziana und etliche weitere haben sich diesen Stil bereits zum Steckenpferd gemacht. Shoki ist nicht nur per du mit der Berliner Underground-Szene, sondern auch aktuell eine der gehyptesten Newcomerinnen des Landes. Für den ist zumindest teilweise Deutschraps Shooting-Star Ski Aggu verantwortlich. Der atzige Berliner holte das TBK-Mitglied auf seine Single "Kappies im Slip".

Die Kollabo erfreute sich bereits vor Release an Beliebtheit. Auf Tiktok lassen sich zahlreiche Clips zum Track finden: Innerhalb von drei Wochen kreierten über 1600 User kurze Videos zum Song. An diese Kollabo knüpft die Rapperin mit der Latexmaske direkt an: Gerade releaste Shoki ihr gemeinsames Feature mit Boloboys-Mitglied Beslik, "Pferdeenergie":

Bei den einen sorgen Shokis anzügliche Lyrics für Scham – bei den anderen wird die Rapperin genau wegen dieser Unverblümtheit gefeiert. Dass insbesondere female MCs mit Selbstbestimmung anecken und auf Protest stoßen, ist keine Neuheit. Auch das Rap-Duo SXTN, Katja Krasavice und Shirin David wurden dafür von der Deutschrap-Welt kritisiert.

Ed-Sheeran-Tour 2025: Kuriose Preise für Tickets werfen Fragen auf

In etwas weniger als einem Jahr schaut Ed Sheeran im Rahmen seiner "+-=÷x"-Tour (ja, das ist kein Darstellungsfehler, sondern wirklich der Name und wird auch "Mathematics"-Tour genannt) auch in Deutschland vorbei. Der britische Popsänger tritt insgesamt sechsmal in deutschen Fußballstadien auf, ursprünglich waren nur drei Konzerte geplant.

Zur Story