Unterhaltung
Bild

Andrej Mangold und Jennifer Lange: Die beiden sorgten für einen Eklat im "Sommerhaus". Bild: tvnow

Analyse

"Sommerhaus der Stars": Eklat um Andrej & Jenny – Zahlen zeigen lachende Siegerin

Andrej Mangold und Jennifer Lange wurden in der siebten Folge aus dem "Sommerhaus der Stars" geschmissen – und das ausgerechnet von ihrer Erzfeindin Eva Benetatou. Zuvor konnte Jennifer ihrer "Bachelor"-Kollegin noch mal knallhart mit den Worten "billige Nummer" ihre Meinung ins Gesicht sagen. Andrej setzte noch mal einen drauf: "Ich spucke drauf!" Zu Beginn ihres Einzugs durfte sich Eva Beleidigungen wie "so ein Teufel", "Bitch", "behindert" oder "sie ist Dreck unter meinen Füßen" von ihrer Kontrahentin anhören. Andrej glänzte besonders durch Arroganzanfälle.

Nach seinem Auszug sagte das Paar in die RTL-Kameras: "Das 'Sommerhaus' hat uns nochmal gezeigt, dass wir gute Menschen sind, die ihr Herz am rechten Fleck haben." Da schienen sie wohl noch nicht zu ahnen, welche Konsequenzen, vor allem finanzieller Art, das TV-Format für sie haben wird. Einige Werbepartner haben bereits ihre Kooperationen mit den TV-Gesichtern gekündigt.

Marketingleiterin Mona Hellenkemper vom Unternehmen "Influencer DB" hat sich für watson den Eklat im "Sommerhaus" näher angeschaut und vor allem die Folgen für das "Bachelor"-Paar offengelegt. Dabei spielt besonders Instagram eine große Rolle, denn das Social-Media-Profil gilt bei den Realitystars als wichtige Einnahmequelle. Auffällig ist allerdings erstmal: Der Reichweite hat der Eklat nicht geschadet. Sowohl Andrej als auch Jennifer konnten viele neue Follower dazu gewinnen.

"Sommerhaus"-Stars auf Instagram sehr gefragt

Marketingleiterin Mona Hellenkemper erklärt dazu watson: "Beide Accounts sind seit Beginn der Sendung gewachsen – mit einem größeren Wachstum als vor der Sendung. Andrej Mangold verzeichnet mit einer Wachstumsrate von 2,4 Prozent über die letzten vier Wochen ein stärkeres Wachstum als seine Freundin Jennifer mit 1,1 Prozent." Eine Sache stellt die Expertin besonders hervor:

"Besonders seit der Folge, für die das Paar wegen des Mobbings gegen Eva stark kritisiert wurde, ist Jennifers Kanal stark gewachsen."

Auswertung von Jennifer Langes Account bei über 375.000 Abonnenten:

Bild

Bild: influencerdb

Warum Andrej und Jennifer weiter Fans dazu gewinnen

Hellenkemper sieht den Grund für den Zugewinn darin, dass sich das Paar auf seinen Instagram-Kanälen zu den Geschehnissen und Vorwürfen der Zuschauer zu der Sendung geäußert hat. Aber noch etwas spielt ihrer Meinung nach eine wichtige Rolle: die Spuckattacke der ersten Folge.

"Der Zwischenfall gegen Andrej Mangold in der ersten Folge hat ihm höchstwahrscheinlich viel Aufmerksamkeit auf Instagram gebracht, da viele Zuschauer ihm in den Kommentaren sein Mitgefühl ausgedrückt haben", so die Social-Media-Expertin. Neben ihren Followern und Likes ist auch die Interaktionsrate gestiegen:

"Die Engagement-Rate von Andrej liegt bei 4,9 Prozent, die von Jennifer bei 5,9 Prozent. Beide haben somit für Accounts ihrer Größe eine gute Interaktionsrate."

Auswertung von Andrej Mangolds Account bei über 334.000 Abonnenten:

Bild

Bild: influencerdb

Das bedeutet das "Sommerhaus" für zukünftige Aufträge

Doch eine Frage bleibt: Werden Andrej und Jennifer einen nachhaltigen Imageschaden wegen ihres Verhaltens davontragen? Hellenkemper sieht das mit Blick auf ihre Influencertätigkeiten folgendermaßen:

"Viele Zuschauer äußern sich enttäuscht über das Verhalten der beiden und über ihren Frust in den Kommentaren auf Instagram. Jennifer hat ihren Instagram-Account sogar für einen Tag lang deaktiviert, um den negativen Kommentaren zu entgehen. [...] Beide Stars haben auf ihren Profilen erklärt, die Sendung werde stark zugeschnitten und bei vielen Situationen fehle der Kontext, welcher das Verhalten von Andrej und Jennifer erklären könnte. Es wird sich zeigen, wie sehr ihnen der Versuch dieser Schadensbegrenzung hilft."

Seit den Mobbing-Vorwürfen hat es keine Werbeposts mehr auf den Profilen von Andrej und Jenny gegeben. Ob das "Bachelor"-Paar aufgrund seines Verhaltens künftig Schwierigkeiten haben wird, neue Werbekunden zu gewinnen, muss sich noch zeigen.

"Durch die aktuelle Situation wird vielen Werbepartnern höchstwahrscheinlich noch einmal deutlicher bewusst, wie stark sich das Verhalten von Personen auf ihre Social-Media-Kanäle und somit auch auf die Werbepartner auswirken kann", erklärt Hellenkemper. Und weiter:

"Die Follower fordern aktiv eine Stellungnahme von den Stars, aber auch von ihren Werbepartnern, und verlangen teilweise sogar die Beendigung der Werbepartnerschaften. Man muss jedoch hervorheben, dass es sich hier um einen Einzelfall handelt, der nicht dazu führen wird, dass es zukünftig keine Werbepartnerschaften in dieser Form mehr geben wird."

Fest steht allerdings, dass die beiden schon jetzt einen finanziellen Rückschlag erlitten haben dürften. Die Marketingleiterin nennt dabei sogar eine konkrete Summe:

"Jennifer Lange kann für einen Auftrag aktuell schätzungsweise ca. 5000 Euro berechnen. Es ist fraglich, wie sehr sich die aktuelle Situation zukünftig auf die Bezahlung auswirken wird."

Diese Kandidatin geht als Siegerin aus dem Mobbing-Eklat hervor

Ob mit oder ohne Werbedeal – sowohl Jennifer, Andrej als auch Eva können sich über einen starken Zugewinn auf Instagram freuen. Hierbei geht besonders eine Teilnehmerin als Gewinnerin hervor, wie Mona Hellenkemper feststellt:

"Alle drei konnten ihre Reichweite seit Sendungsbeginn stark erhöhen. Dennoch hat Eva die meisten Follower dazu gewinnen können. Das mag jedoch auch daran liegen, dass ihr Account mit 51.000 Abonnenten zu Beginn noch vergleichsweise klein war, denn Andrej und Jennifer hatten dort bereits über 300.000 Follower. Dennoch erscheint Eva vielen Zuschauern als sympathisch, sodass sie sie auch auf Instagram weiter unterstützen und ihr zusprechen möchten."

Bild

Eva und Chris: Die 28-Jährige musste immer wieder von ihrem Freund aufgebaut werden. Bild: tvnow

Auswertung bei Eva Benetatous Account bei über 146.000 Abonnenten:

Bild

Bild: influencerdb

Eva, die im "Sommerhaus" stark angefeindet wurde, erhält nun außerhalb der Show viel Zuspruch. Während den Aufzeichnungen machte sich Andrej in der Show noch über ihr Profil lustig und lästerte gegenüber Lisha: "Das ist schon lustig, wenn du unbedingt Instagram machen willst und trotzdem bei 50 hängst, nach vier Formaten!" Die Youtuberin zeigte sich darüber schockiert: "Sie? 50k? Du willst mich verarschen! Ich dachte safe mindestens 200k. Das ist krass."

Bild

Eva Benetatou: Der Realitystar war immer wieder Zielscheibe von fiesen Sprüchen. Bild: tvnow

Mittlerweile kann Eva über die fiesen Sprüche nur müde lachen, denn ihre Followerzahl liegt mittlerweile bei 146.000 und hat sich somit fast verdreifach.

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!

Nach Wendler-Aussagen: Auch Laura Müller verliert jetzt offenbar RTL-Show

Am Donnerstagabend hat Schlagersänger Michael Wendler auf seinem Instagram-Account sein "DSDS"-Aus verkündet – und Verschwörungsmythen verbreitet. Mittlerweile haben sich viele wichtige Geschäftspartner von ihm getrennt.

Das Werbevideo mit Kaufland wurde gelöscht und auch die Sportbekleidungsmarke "Uncle Sam" hat sich von den Aussagen des 48-Jährigen distanziert. Die Zusammenarbeit wurde beendet.

Besonders folgenreich ist jedoch der Bruch mit RTL. Michael Wendler war eigentlich gerade auf dem …

Artikel lesen
Link zum Artikel