Unterhaltung
ARCHIV - 21.02.2020, Nordrhein-Westfalen, K

Michael Wendler hat mit einem Instagram-Statement für großes Aufsehen gesorgt. Die Aussagen könnten ihm die Karriere kosten. Bild: dpa / Rolf Vennenbernd

Analyse

Vergangenheit Schuld an Wandlung? Schon 2016 traf Michael Wendler auf Attila Hildmann – der telefonierte nun vor dem Eklat mit ihm

Es ist ein Schritt, der Michael Wendler wohl die Karriere kostet. Auf Instagram machte der Musiker am Donnerstagabend bekannt, dass er mit sofortiger Wirkung von seinem Amt als "DSDS"-Juror zurücktritt und gab gleichzeitig krude Verschwörungserzählungen von sich. Nun will er künftig seine Botschaften über Telegram verbreiten, denn alle anderen sozialen Netzwerke seien "zensiert".

Wendlers Aktion schlug ein wie eine Bombe. RTL distanzierte sich sofort von seinen Aussagen und Oliver Pocher befasste sich in einer Sondersendung zu "Pocher – gefährlich ehrlich" mit der Causa Michael Wendler. Dort kam auch Wendlers Manager und langjähriger Weggefährte Markus Krampe zu Wort.

Er berichtete bei RTL von einem langen Telefonat mit Verschwörungsmythiker Attila Hildmann, von dem der Sänger ihm erzählt hatte. "Bei Attila Hildmann dachte ich, jetzt ist alles vorbei." Er sei beim Wendler danach "überhaupt nicht mehr durch" gekommen.

Attila Hildmann berichtet von Telefonat mit Michael Wendler

Attila Hildmann hat sich nun gegenüber dem "Spiegel" zu Wort gemeldet – und bestätigt, dass der Wendler ihn einen Tag vor seiner Erklärung angerufen habe, in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag. Am Telefon habe Wendler ihm mitgeteilt, dass er bei "DSDS" aufhören wolle.

"Er hat genau verfolgt, was Xavier und ich gemacht haben, in den letzten sechs Monaten unserer politischen Aufklärungsarbeit", so bezeichnete Hildmann es. Wendler wisse, dass "Deutschland nicht mehr demokratisch regiert" werde – die typische Verschwörungserzählung von Hildmann, der als Vegan-Koch bekannt geworden war.

"Ich bin der Regimefeind Nummer eins, da liegt es nahe, dass er sich an mich wendet", sagte Hildmann weiter. Er bestärkte den Wendler nach eigenen Angaben in seinem Plan, sich öffentlich zu äußern.

Die Vergangenheit des Michael Wendler

Wendlers Manager indes berichtete, dass die aktuelle Reaktion des Sängers nicht nur mit Hildmann, sondern wohl auch mit seiner "Vergangenheit zu tun" habe.

"Michael Wendler hat berechtigt, manchmal auch unberechtigt die letzten zehn Jahre abgekriegt ohne Ende", sagt er. Es gebe wenige mit mehr "Bild"-Zeitungs-Titelstorys als den Wendler, aber 90 Prozent der Geschichten seien negativ gewesen. "Das muss man auch mal wegpacken", meint Krampe. Aber wie genau sieht diese besagte Vergangenheit aus? Ein Rückblick – inklusive Wendlers erster Begegnung mit Attila Hildmann im Jahr 2016.

Späte 80er Jahre bis 2007: Die Anfänge einer Musikkarriere

1988 ergatterte Michael Wendler seinen ersten Plattenvertrag, aber so richtig erfolgreich wurde er erst in den späteren 2000ern. 2007 veröffentlichte er seinen Song "Sie liebt den DJ", landete einen echten Hit und startete seine Karriere am Ballermann. An Auftritten mangelte es ihm nicht, doch der Wendler hat auch mit den Schattenseiten des Ruhms zu kämpfen.

2000er Jahre: Happy Family

Zu Beginn seiner Karriere war eine immer an seiner Seite: Claudia Norberg. 29 Jahre lang waren sie und Michael ein Paar, heirateten 2009, nachdem sie 2002 bereits Eltern von Tochter Adeline wurden. Gemeinsam lebte die kleine Familie auf einer Ranch in Dinslaken, die 2010 fertiggestellt wurde. 2016 folgte dann die gemeinsame Auswanderung in die USA.

Michael Wendler und Claudia Norberg: Die beiden waren fast 30 Jahre lang ein Paar. Nun drohen den beiden Konsequenzen.

29 Jahre waren Claudia Norberg und Michael Wendler ein Paar. Bild: Imago Images/ Future Image

Claudia Norberg und Michael Wendler waren nicht nur privat ein Paar, sondern gingen auch beruflich gemeinsame Wege. 2000 gründete sie das Plattenlabel CNI Records, das sie selbst managte und bei dem auch ihr Partner Michael unter Vertrag stand. Nur war weder das berufliche noch das private Glück von Dauer.

2010: Wendler startet im Reality-TV durch

Doch es ist nicht nur die Musik, die den Wendler immer begleitet, sondern auch das Fernsehen. 2010 startet mit "Der Wendler-Clan" seine erste Reality-Doku auf Sat.1. Es folgten im Laufe seiner Karriere weitere TV-Formate – dazu später mehr.

2011: Das Enthüllungsbuch

Im Jahr 2011 veröffentlichte er die Biografie "Faust des Schlagers", in der er schonungslos über die Schlagerindustrie auspackt. Denn hinter den Kulissen geht es, wie er sagt, nicht so harmonisch zu, wie immer vermittelt wird. Im selben Jahr eröffnete er zusammen mit seinem damaligen Manager Markus Krampe das "Tanzlokal Nina" in Bottrop, wo er auch regelmäßig auftrat.

2012/2013: Trennung vom Manager und Marken-Streit

Nur ein Jahr später folgte der Paukenschlag: Nach rund drei Jahren beendeten Markus Krampe und der Wendler plötzlich die Zusammenarbeit. "Ab sofort wird Michael Wendler nicht mehr durch mich betreut", verkündete Krampe im April 2012 und nannte als Grund "nicht überbrückbare, grundsätzliche unterschiedliche Auffassungen über zukünftige Projekte".

Let s Dance am 21.02.2020 in den MMC Studios in Köln Markus Krampe und Michael Wendler *** Let s Dance on 21 02 2020 in the MMC Studios in Cologne Markus Krampe and Michael Wendler xRx

Markus Krampe und Michael Wendler: Die beiden arbeiten seit Jahren zusammen. Bild: imago images/ Revierfoto

Im selben Jahr bekommt Michael Wendler rechtliche Probleme. Anfang März wird der Musiker von Sänger Frank Wendler verklagt, der sich bereits 2008 die Rechte an der Marke "Der Wendler" gesichert hatte und nun ein Auftrittsverbot unter diesem Namen für Michael Wendler forderte. Zuvor hatte Michael dem Sänger die Verwendung der Bezeichnung "Der Wendler" bereits untersagen wollen. Die erste Gerichtsinstanz entschied zunächst, dass beide Sänger unter diesem Namen auftreten dürften, doch das Oberlandesgericht Düsseldorf als Berufungsinstanz entschied im Mai 2013, dass fortan keiner der beiden Sänger den Namen "Wendler" ohne Zusatz für sich allein beanspruchen dürfe. Frank Wendler als überregional wenig bekannter Sänger musste außerdem seine Wortmarke "Der Wendler" löschen.

Bild

Michael Wendler: Diese Aufnahme stammt aus dem Jahr 2012 und wurde bei einem Auftritt in Erfurt aufgenommen. Bild: Imago Images/ STAR-MEDIA

2013: Erneuter Rechtsstreit

Für Michael Wendler war und ist das nicht der einzige Streit mit der Justiz. 2013 musste er erneut vor Gericht, dabei ging es allerdings um ein Fan-Café auf Mallorca. Die Frauen Silvia und Nadine Simbeck hatten auf Mallorca ein Café eröffnet, das nach einem ähnlichen Prinzip wie das von Daniela Katzenberger oder Jürgen Drews funktionieren sollte. Vor Ort sollten Merchandise-Artikel des Schlagerbarden verkauft werden, er selbst sollte sich gelegentlich persönlich im Café blicken lassen – samt kleinen Auftritten auf der Café-Bühne. Im Gegenzug sollten sie dem Musiker 100.000 Euro Vorschuss zahlen. In einem Vorvertrag wurde das alles schriftlich festgehalten.

Doch der Deal lief aus dem Ruder. 40.000 Euro hatten die Frauen dem Wendler bereits gezahlt, als der Musiker immer mehr Vereinbarungen aus dem Vorvertrag als nichtig erklärte und letztendlich sogar den Verkauf der Merchandise-Artikel untersagte. Das fehlende Geld soll er dennoch eingefordert haben. Und so zogen die Simbecks zusammen mit TV-Anwalt Christopher Posch vor Gericht. Festgehalten wurde das Ganze in der RTL-Sendung "Akte Wendler – Christopher Posch Spezial".

Das Landgericht Duisburg entschied später, dass der Vorvertrag ungültig ist und man verständigte sich auf die Rückzahlung der 40.000 Euro. In der Doku wurden allerdings auch andere Streitfälle mit dem Wendler erwähnt, in denen keine Einigung erzielt werden konnte.

2013 bis 2015: Wendler und die Zusammenarbeit mit Markus Krampe

Nur ein Jahr später fand das einstige Traum-Duo der Schlagerwelt aber wieder zusammen. Im Mai 2013 machten Krampe und Wendler bekannt, dass sie wieder miteinander arbeiten wollen. Krampe erklärte damals gegenüber "news-on-tour.de": "Dies ist eine starke Herausforderung für mich! Menschlich ist Michael ganz anders, als die Medien ihn bisher dargestellt haben und das will ich ändern." Ein Jahr später eröffneten beide zusammen mit "Mega Nina" eine weitere Diskothek in Köln. Allerdings gab der Musiker seine Anteile an dem Lokal bereits Anfang 2015 an Krampe ab.

Let s Dance am 21.02.2020 in den MMC Studios in Köln Markus Krampe und Michael Wendler *** Let s Dance on 21 02 2020 in the MMC Studios in Cologne Markus Krampe and Michael Wendler xRx

Mit Markus Krampe arbeitete Michael Wendler immer wieder zusammen. Bild: imago images/ Revierfoto

Die Zusammenarbeit der beiden war aber erneut nicht von Dauer. 2015 beschlossen sie wieder getrennte Wege zu gehen.

2014/2015: Der Aufstieg in den Trash-TV-Olymp – und der schnelle Fall

2014 nahm Michael Wendler am Dschungelcamp teil. Doch sein Aufenthalt im australischen Busch war – wie so vieles in seiner Karriere – nicht von langer Dauer. Nach nur vier Tagen zog er freiwillig die Reißleine und rief die magischen Worte: "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" Seine Entscheidung bereute er allerdings schnell wieder und forderte kurz darauf: "Ich bin ein Star, lasst mich wieder rein." Seine Bemühungen waren jedoch vergebens. Stattdessen ging es für den Wendler noch im selben Jahr ins "Promi Big Brother"-Haus. Dort hielt er länger durch, belegte den fünften Platz.

2014 war für ihn tatsächlich DAS Jahr im Reality-TV. Er trat im Juli auch noch bei "Schlag den Star" gegen Axel Stein an, unterlag diesem allerdings mit 1:27 Punkten.

2015 nahm Wendler dann an der Sendung "Ich bin ein Star – Lasst mich wieder rein!" rein teil. Und obwohl er die meisten Anrufe erhielt und ins Finale einzog, ging es für ihn letztendlich nicht wieder zurück nach Australien, denn gegen Brigitte Nielsen konnte er sich doch nicht durchsetzen. Außerdem zog er sich bei den Dreharbeiten im Juli 2015 einen Bruch des rechten Handgelenks zu, musste sogar operiert werden. Der Wendler verklagte deshalb später die Produktionsfirma auf Schadensersatz.

2016: "Let's Dance"-Teilnahme und Kennenlernen mit Attila Hildmann – eine Begegnung mit Folgen

2016 versuchte sich Michael Wendler als Promi-Tänzer bei "Let's Dance". Mit Tanzpartnerin Isabel Edvardsson belegte er allerdings nur den neunten Platz. Besonders erwähnenswert: In derselben Staffel war auch Vegan-Koch Attila Hildmann als Kandidat dabei, der mittlerweile zu den führenden Figuren zählt, wenn es um Verschwörungsmythen rund um die Corona-Pandemie geht. Wendler und Hildmann haben sich also schon damals kennengelernt. Es war eine Begegnung mit Folgen, die der Wendler im Zuge der Corona-Pandemie wieder auffrischte.

"Wir kennen uns von 'Let's Dance'", sagt nun auch Attila Hildmann dem "Spiegel", "er ist ein Mensch, den ich schätze." Seitdem hätten die beiden keinen Kontakt mehr gehabt – bis zum Abend vor Wendlers Äußerungen.

ARCHIV - 06.06.2020, Berlin: Attila Hildmann, Kochbuchautor, spricht bei einer Demonstrationen gegen die Corona-Einschr

Attila Hildmann war 2016 ebenfalls bei "Let's Dance" dabei. Bild: dpa / Zentralbild

2016: Die Insolvenz

Claudia Norbergs Plattenfirma CNI Records, an der laut Handelsregistereintrag von 2016 auch Michael Wendler beteiligt sein soll, meldete im August 2016 Insolvenz an. Gegen die Firma sollen damals Pfändungsforderungen in Höhe von 230.000 Euro vorliegen.

Noch im selben Jahr wanderte die Familie trotz aller Probleme in die USA, nach Cape Coral, aus. Dabei ließen sie sich von "Goodbye Deutschland" begleiten. Nur wenig später brachen sie ihre Zelte in Deutschland endgültig ab und boten ihre Ranch zum Verkauf an. Doch erst zwei Jahre später, im April 2018, wurde ein Käufer gefunden.

2018: Trennung und neue Liebe mit Laura Müller

Nach 29 Jahren Beziehung gaben Claudia und der Wendler im Oktober 2018 offiziell ihre Trennung bekannt. Zeitgleich wurde seine neue Liebe mit der damals erst 18-jährigen Laura Müller publik, die nur wenig später zu dem Sänger in die USA zog und dort zeitweise mit dem Wendler und seiner Ex unter einem Dach lebte.

Die Beziehung der beiden schlug hohe Wellen. Die Medien stürzten sich auf die neue Liebe und schlachteten das Thema mächtig aus. Laura und der Wendler nutzten den Medienhype für ihre Zwecke, stellten sich früh der Öffentlichkeit und profitierten. Für den Musiker, der zuvor kaum noch eine Rolle gespielt hatte, ging es plötzlich wieder bergauf. Liebestechnisch gipfelte das Ganze am 19. Juni in der standesamtlichen Hochzeit mit Laura in den USA. Die Scheidung von Claudia war da erst im Mai über die Bühne gegangen. Nach der erneuten Hochzeit folgte dann der Zoff um den Familiennamen, denn Laura nahm den Namen Norberg an, was bei Claudia für Entsetzen sorgte.

2019/2020: Rückkehr ins Reality-TV

Mit dem neu entfachten Interesse an der Person Michael Wendler fanden der Musiker und sein alter Manager Markus Krampe wieder zusammen. Er übernahm 2019 zum dritten Mal das Management des Sängers und prompt war der Schlagerbarde wieder im Geschäft. Es war allerdings nicht seine Musik, die interessierte, sondern eben die Beziehung zur 28 Jahre jüngeren Laura. Ab März 2019 begleitete das Vox-Team von "Goodbye Deutschland" das Paar in den USA und es folgte im selben Jahr die Teilnahme am "Sommerhaus der Stars". Der Wendler und seine Freundin kamen bei der Show allerdings nicht besonders gut weg, schon in Folge drei wurden sie rausgewählt.

Aber dem Wendler dürfte das egal sein, denn an TV-Angeboten mangelte es ihm anschließend nicht. Anfang 2020 folgten die Dokus "Wendler, Laura, Claudia – der DJ und die Frauen" sowie die Nachfolger "Laura und der Wendler – Total verliebt in Amerika" und "Wendler und Laura – Jetzt wird geheiratet".

Außerdem schaffte es das Paar, auch Laura fest in den Medien zu etablieren. Sie sicherte sich die Teilnahmen der RTL-Show "Let's Dance", wo sie ebenfalls 2020 antrat.

Einen nicht unerheblichen Anteil am plötzlichen Interesse an Wendler und Laura hat auch Oliver Pocher. Der Comedian löste mit der mittlerweile kutligen Pick-up-Truck-Parodie Anfang des Jahres einen echten Hype und zeitgleich auch einen handfesten Zoff aus. Auf Social-Media teilte Pocher über Wochen gegen Wendler und seine Laura aus, spannte dabei auch seine Frau Amira mit ein. Am Ende lieferten sich die beiden Kontrahenten sogar ein Duell im TV. Dem Wendler verpasste das weiteren Auftrieb, sogar musikalisch.

Februar 2020: Insolvenz hat ein Nachspiel

Die Geschehnisse aus 2016 begleiten den Wendler auch heute noch: Die Staatsanwaltschaft Duisburg hat im Februar 2020 Strafbefehle gegen Michael Wendler und Claudia Norberg erlassen (Az.: 143 Js 181/16). Dem Wendler wird Beihilfe zum Vereiteln der Zwangsvollstreckung in Tateinheit mit Bankrott in zwei Fällen vorgeworfen. Die Staatsanwaltschaft sagt, Claudia Norberg habe im Jahr 2014 vor der Insolvenz Markenrechte und Rechte an Musikstücken an den Wendler, damals noch ihr Ehemann, übertragen "in Kenntnis einer drohenden Zwangsvollstreckung und in Kenntnis einer drohenden Zahlungsunfähigkeit". Wendler selbst erklärte, er sei seit Abgabe von eidesstattlichen Versicherungen in 2019 offiziell zahlungsunfähig.

Juni/Juli 2020: Zoff mit Wendler-Vater eskaliert

Familiär hatte es Wendler auch nicht immer leicht. Schon vor 14 Jahren brach er mit seinem Vater Manfred Weßels, der sich aber bis heute immer wieder öffentlich einschaltet, wenn es um die Belange seines Sohnes geht. Dabei lässt er kein gutes Haar an dem Schlagerstar. Erst im Sommer hatte Weßels sowohl Oliver Pocher als auch Michael Wendler wegen Beleidigung angezeigt. Er verdächtigte ihn, hinsichtlich einer Parodie mit Pocher unter einer Decke zu stecken.

Manfred Weßels: Der Vater vom Wendler lässt kein gutes Haar an seinem Sohn und Laura Müller.

Wendlers Vater Manfred Weßels. Bild: imago images/ STAR-MEDIA

Auch um die Beziehung von Wendler zu seiner Mutter Christine Tiggemann ist es nicht gut bestellt. Sie warf ihrem Sohn im Juni vor, erst aus dem TV von der Hochzeit mit Laura erfahren zu haben. Eine Einladung zur großen Zeremonie habe sie ebenfalls nicht erhalten.

August 2020: Berufung in "DSDS"-Jury

Das Jahr hätte für den Wendler nicht besser weitergehen können. Zwar musste er seine kirchliche Hochzeit mit Laura verschieben – geplant war eine Zeremonie in Las Vegas, dann sollte es aufgrund der Corona-Beschränkungen eine Feier in Europa werden –, doch beruflich hatte der Wendler einen Lauf. Er wurde von RTL als neuer "DSDS"-Juror verkündet. Dass dies gleichzeitig der Beginn des Absturzes sein sollte, hätte wohl niemand geahnt...

(jei)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!

Nach RTL-Ausstieg: Wendler und Laura erstmals in USA gesehen – Bekenntnis zu Trump

Zum ersten Mal nach seinem Ausstieg bei RTL und seinen kruden Äußerungen zur Corona-Pandemie und angeblich gleichgeschalteten Medien wurde Schlagerstar Michael Wendler mit seiner Ehefrau Laura Müller nun in den USA gesehen.

Bei strahlendem Sonnenschein war das Ehepaar im US-Bundesstaat Florida zum Einkaufen unterwegs. Das zeigen Fotos, die das Paar auf einem Supermarkt-Parkplatz zeigen und in der "Bild"-Zeitung veröffentlicht wurden.

In einem Instagram-Video hatte der Wendler angekündigt, mit …

Artikel lesen
Link zum Artikel